Etappe Diemeltaler Schmetterlings-Steig: Germete-Warburg

  • Start: Germete, Quellenstraße / Bushaltestelle Germete Mitte
  • Ziel: Warburg Zentrum
  • mittel
  • 19,61 km
  • 5 Std. 30 Min.
  • 485 m
  • 382 m
  • 163 m
  • 80 / 100
  • 60 / 100

Beste Jahreszeit

Möchten Sie den Diemeltaler Schmetterlings-Steig Stück für Stück erwandern? Dann empfehlen wir Ihnen unsere Etappenvorschläge, z.B. von Germete nach Warburg.

Von Germete wandern Sie über einen kleinen Hügel nach Wethen. Das schöne Waldecker Dorf durchqueren Sie, um entlang von Obstbäumen Richtung Quast zu wandern. Hier führt der Weg durch Buchenwald bis hinauf zur offenen Fläche der Quastholle, einer Aussichtsplattform am ehemaligen Truppenübungsplatzes. Weiter geht es einmal rundherum um den Quast Richtung Ossendorf. Hier muss ein kleines Stück an der Straße gegangen werden, bis es hinein geht in den wunderbaren Pfad hinauf zum Heinturm und weiterh bis zur Hansestadt Warburg.

Sehenswert, sofern geöffnet, ist die Krypta der kleinen Wethener Kirche. Die Aussichstplattform am Quast gibt einen tollen Blick auf das Eggegebirge, das nordhessische Bergland und das Sauerland preis. Der Heinberg nahe Ossendorf beeindruckt durch seine kleinhügelige Wegeführung, bedingt durch frühere Steingewinnung. Auch hier ist der Blick nach Warburg oder ins Waldecker Land besonders zu genießen. #Schmetterlingssteig

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Warburg

Warburg-Touristik e.V.

Warburg

Maria in Vinea, ehemaliges Dominikanerkloster Warburg

Warburg

Serviam-Schwestern, Warburg-Germete

Warburg

Zukunftswerkstatt Ökumene Warburg-Germete

Warburg

Tourist-Information Warburg

Warburg

Altstädter Pfarrkirche St. Marien

Warburg

Sinnesgarten Germete

Erlebnisstation 3: Wie Schafe die Landschaft gestalten

Hier geht es zur Hörgeschichte.

Mehr erfahren

Erlebnisstation 4: Mittelwald am Heinberg

Hier geht es zur Hörgeschichte.

Mehr erfahren

Erlebnisstation 5: Der Heinturm und der 7-jährige Krieg

Hier geht es zur Hörgeschichte.

Mehr erfahren

Erlebnisstation 6: Die Schlacht bei Warburg

Hier geht es zur Hörgeschichte.

Mehr erfahren

Erlebnisstation 7: Über Jahrhunderte präsent - die Dreifelderwirtschaft

Hier geht es zur Hörgeschichte.

Mehr erfahren

Erlebnisstation 8: Weiden als halbnatürliche Lebensräume

Hier geht es zur Hörgeschichte.

Mehr erfahren

Erlebnisstation 9: Wegbegleiter des Menschen

Hier geht es zur Hörgeschichte.

Mehr erfahren

Warburg

Erlebnisstation 10: Naturwald - Kulturwald

Hier geht es zur Hörgeschichte.

Mehr erfahren

Warburg

Erlebnisstation 11: Ein Platz an der Sonne

Hier geht es zur Hörgeschichte.

Mehr erfahren

Warburg

Erlebnisstation 12: Die Diemel - ein vom Menschen überformter Lebensraum

Hier geht es zur Hörgeschichte.

Mehr erfahren

Warburg

Landschaftsliege

Diemelstadt

Bibel-Pfahl 15

Bibel-Pfahl 15 - kleiner Pfahl

Mehr erfahren

Diemelstadt

Quastholle

Ehemaliges militärische genutzes Gebiet. Die Quastholle ist der höchste Punkt des Quasts und ist mit einer Aussischtsplattform mit 360 Grad Blick ausgestattet.

Mehr erfahren

Grenzsteine im Asseler Wald

Mehrere Grenzsteine aus dem Jahr 1785 als Grenzmarkierung zwischen dem Fürstentum Waldeck und dem Fürstbistum Paderborn liegen hier am Schmetterlings-Steig im Asseler Wald.

Mehr erfahren

Warburg

Heinberg

Magerrasen, Felsbänder in einer ehemaligen Abgrabung unterhalb des Heinturms, Serpentinenpfad mit kurzen aber steilen Steigungen und lichter Kiefernwald.

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Die erste Hälfte der Etappe von Germete bis zum Waldbereich des Quastes erstreckt sich über größtenteils asphaltierte Feldwege. Die andere Hälfte vom Quast bis hin nach Warburg besteht außer einem Stück vor Ossendorf aus naturbelassenen Wegen bzw. schmalen Pfaden.

Sicherheitshinweise

Hinter der Diemelbrücke vom Quast kommend führt der Schmetterlings-Steig einige Hundert Meter entlang der Landstraße Wethener Straße. Bitte hintereinander und aufmerksam gehen. Laut Anwohner verstärkte Zeckengefahr am Heinberg, vor allem im südlichen Bereich zur Diemel hin.

Ausrüstung

Aufgrund der hohen Sonnenexposition der Kalkmagerrasen wird die Mitnahme von Sonnenschutz, Kopfbedeckung und ausreichend Flüssigkeit empfohlen.

Tipp des Autors

Wethen mit Krypta/Kirche und Ökumenische Kommunität. Landhaus am Heinberg für Gruppenfreizeiten. Schlacht bei Warburg mit Gedenkstein am Heinberg.

Anfahrt

Über die Autobahn A7, Abfahrt Warburg, Vor Warburg Abzweig nach Germete.

Parken

Germete, am Kurgarten oder an der Kirche.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Warburg. Anschließend mit dem Bus nach Germete.

Bushaltestelle Germete-Mitte, wird Montag-Samstag bedient von Linie W4 (Warburg - Diemelstadt-Rhoden).

Weitere Informationen: Fahr mit , Deutsche Bahn

Der Diemeltaler Schmetterlings-Steig führt direkt an der Bushaltestelle vorbei.

Literatur

Schmetterlingsatlas "Tagfalter und Widderchen" im Kreis Höxter.

Wegbelag

  • Unbekannt (21%)
  • Straße (15%)
  • Asphalt (14%)
  • Schotter (8%)
  • Wanderweg (31%)
  • Pfad (11%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen