Geschichte und Geschichten

  • Start: Lippisches Landesmuseum, Ameide 4, 32756 Detmold
  • Ziel: Lippisches Landesmuseum, Ameide 4, 32756 Detmold
  • schwer
  • 32,98 km
  • 4 Std.
  • 499 m
  • 382 m
  • 133 m
  • 100 / 100
  • 60 / 100

Beste Jahreszeit

Radeln zwischen Detmold und Horn-Bad Meinberg heißt, der Geschichte und Geschichten auf der Spur zu sein. Wer nicht mit dem Rad zum Hermannsdenkmal fahren möchte, kann ersatzweise einen anderen Weg nehmen (siehe Wegbeschreibung) oder sich an den Wochenenden (von Ostern bis zum 1.November) mit der Touristiklinie 792, die auch Räder transportiert, nach oben bringen lassen. Die Abfahrt vom Hermannsdenkmal wird aufgrund der engen Kurvenlage bei gleichzeitigem regen Verkehr (Busse!) ausdrücklich nur sehr sicheren Fahrradfahrern mit gut ausgestatteten Rädern (zuverlässige Bremsen!) empfohlen.

Diese Rundtour ist ca. 34 km lang und führt zu zwei historischen Stadtkernen sowie zu den beiden Highlights im "Land des Hermann": dem Hermannsdenkmal und den Externsteinen. Bei beiden handelt es sich um geschichtsträchtige Orte, um die sich viele Geschichten ranken. Start und Ziel ist das Lippische Landesmuseum in Detmold, das sich außer mit der regionalen Geschichte auch mit dem Mythos rund um die Varusschlacht und das Hermannsdenkmal beschäftigt. Sehenswert ist unterwegs auch das LWL-Freilichtmuseum, der Vogelpark Heiligenkirchen oder die Adlerwarte (kleiner Abstecher).

Die Tour führt durch eine herrliche Landschaft, es sind aber auch Hügel zu überwinden. Wer nicht zum Hermannsdenkmal hoch möchte, kann auch eine alternative flache Strecke wählen. Unterwegs finden sich genügend Restaurants und Gaststätten für eine Pause.

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Detmold

Lippisches Landesmuseum

Nicht weit vom Fürstlichen Residenzschloss entfernt liegt das Lippische Landesmuseum mit seiner reichen Sammlung zur Landes- und Kulturgeschichte, Naturkunde und Prähistorie, die inzwischen internationale Bedeutung erlangt hat.

Mehr erfahren

Detmold

Fürstliches Residenzschloss Detmold

Das Fürstliche Residenzschloss Detmold war vom 16. Jahrhundert bis 1918 Sitz der regierenden Grafen und Fürsten zur Lippe und ist immer noch Stammsitz der Familie.

Mehr erfahren

Detmold

Tourist Information Lippe & Detmold

Ihr Ansprechpartner für Informationen und Beratung über Urlaub und Veranstaltungen in Detmold und Lippe inkl. Zimmervermittlung.

Mehr erfahren

Horn-Bad Meinberg

Burg Horn

Vom Burghof aus erkennen Sie in dem Mittelflügel den ältesten, 1348 vollendeten Teil der Burg.

Mehr erfahren

Horn-Bad Meinberg

Rathaus im Historischen Stadtkern

Das Rathaus befindet direkt am Marktplatz. Es wurde 1865–66 durch Wilhelm Lakemeier erbaut.

Mehr erfahren

Detmold

Adlerwarte Berlebeck

Nervenkitzel, Erholung und Informationen aus erster Hand bietet die artenreichste und älteste Greifvogelwarte Europas mitten im Teutoburger Wald!

Mehr erfahren

Detmold

Vogelpark Heiligenkirchen

Ihr Familienpark zum Anfassen!

Mehr erfahren

Detmold

Tourist Information am Hermannsdenkmal

Direkt am Hermannsdenkmal auf der idyllischen und geschichtsträchtigen Grotenburg, finden Sie die Tourist Information.

Mehr erfahren

Detmold

Palaisgarten

Der Palaisgarten ist einer der schönsten historischen Gartenanlagen in der Region. Die 7,5 Hektar große öffentliche Parkanlage war zusammen mit dem Neuen Palais ein Geschenk des Grafen Friedrich Adolph an seine Gemahlin Amalie. Im Neuen Palais  befindet sich seit 1946 der Hauptsitz der renommierten und international bekannten Hochschule für Musik.

Mehr erfahren

Detmold

Parklandschaft Friedrichstal

Nach dem Vorbild des vom französischen Sonnenkönigs Ludwig XIV erbauten Schlosses Versailles, ließ Graf Friedrich Adolf zur Lippe 1701 den Friedrichstaler Kanal, der der Grundstein für die Gartenanlage Friedrichstal sein sollte, errichten.

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundweg
Wegbeschreibung

Vom Lippischen Landesmuseum aus geht es entlang des Schlossgrabens Richtung Süden. Wir kreuzen die Bruchstraße, passieren die dortige Gastronomie und radeln auf dem "Wall" weiter. Wir folgen nun der Ausschilderung BahnRad Route Weser Lippe und Europaradweg R1.  An der Ampelkreuzung (Paulinenstraße/Allee) sehen wir schon die sog. Parklandschaft Friedrichstal, in die wir hineinfahren wollen. Bis zu den Externsteinen geht es nun auf dem Europaradweg R1 und der BahnRadRoute Richtung Horn-Bad Meinberg/Holzhausen weiter. Wir passieren die Obere Mühle (Restaurant), sehen links den Parkplatz des LWL-Freilichtmuseums (ein Abstecher lohnt sich, Dauer 2-4 Stunden) und kommen recht bald an die Friedrich-Ebert-Straße. Wir überqueren diese und fahren hinter der Bushaltestelle links in die Straße. An dieser Stelle gilt es, sich zu entscheiden: Der Weg zum Hermannsdenkmal erfordert Kondition, belohnt aber mit einem herrlichen Ausblick, einem geschichtsträchtigen Denkmal und einer tollen Abfahrt.

Diese zwei Möglichkeiten bieten sich an:

1. Wer sich für den Aufstieg zum Denkmal  entscheidet, fährt den geteerten Weg geradeaus den Berg hoch ("Hermannsweg", "E1"). Am Waldrand steht eine Schutzhütte, an der wir rechts hinter dem Bauernhof abbiegen. Kurz danach kommen wir nach Hiddesen hinein und auf den Cheruskerweg, der später zum Germanenweg wird. An der Kreuzung mit dem Hünenweg biegen wir links ab und erklimmen den Berg bis zum Maiweg, an dem wir rechts müssen. Hier geht es flach weiter bis wir am Ende der Straße auf die Straße zum Hermannsdenkmal treffen. Nun müssen wir uns nach links wenden und wieder kräftig in die Pedale treten, um zum Denkmal zu kommen. Oben angekommen, ist eine Pause in der Gastronomie sicher angebracht (wie das Hermannsdenkmal über den Parkplatz erreichbar). Danach wartet auf der Denkmalstraße Richtung Vogelpark und Heiligenkirchen eine wunderschöne Abfahrt. Aber Achtung: Hier fahren auch Autos! An der Kreuzung Denkmalstraße/Paderborner Str. (mit Ampel), geht es rechts weiter auf dem "Europaradweg R1" und der „BahnRadRoute“ nach Berlebeck.

2. Wer den Aufstieg meiden möchte, fährt nach der Kreuzung Friedrich-Ebert-Straße links in den Unteren Weg und folgt somit der weiteren Ausschilderung "R1" und der „BahnRadRoute“. In Heiligenkirchen biegen wir nach links auf die Denkmalstraße ab und an der folgenden großen Ampelkreuzung rechts wie unter 1) beschrieben.

In Berlebeck geht es an der Einmündung Fromhauser Straße über die Fußgängerampel weiter auf dem "R1" und der „BahnRadRoute“ zu den Externsteinen. (Wer die Adlerwarte Berlebeck besuchen möchte, fährt an dieser Stelle einfach geradeaus und dann rechts in die Hangsteinstraße.) Bei den Externsteinen angekommen fahren wir durch die die beiden Felsen hindurch und halten uns rechts. Die Radwegweisung führt über den Parkplatz und dann rechts durch den Wald nach Horn auf die Schützenstraße. Am Ende geht es links weiter in die Jahnstraße. Auf der "BahnRadRoute Weser-Lippe" fahren wir durch den historischen Stadtkern von Horn, vorbei an der Burg Horn. Am Kreisel in der "Nordstraße" verlassen wir die BahnRadRoute biegen rechts auf die Wilberger Straße. In Wilberg  treffen wir auf die B 239, die Verbindung Bad Meinberg-Detmold. Wir folgen nun dem "Werre-Radweg" bis Detmold. In der Stadt, am Landestheater, verlassen wir den "Werre-Radweg" und biegen nach links in die Ameide ab, an der unser Start und Ziel, das Lippische Landesmuseum, zu Hause ist.

Sicherheitshinweise

Die Abfahrt vom Hermannsdenkmal Richtung Vogelpark und Heiligenkirchen (Denkmalstraße) ist besonders zu Beginn steil, teilweise kurvig und manchmal etwas stärker befahren. Die Straße ist zwar geteert, doch ist der Untergrund nicht immer eben. Dies mahnt zur einer aufmerksamen Fahrweise.

Ausrüstung

Fahrräder mit einer Gangschaltung, die für Berge geeignet ist, sind ratsam Pedelecs sind hervorragend geeignet.

Tipp des Autors

Es lohnt sich, sich ein wenig Zeit für das Lippische Landesmuseum (Start und Ziel), das Hermannsdenkmal, das LWL-Freilichtmuseum (2-4 Stunden!), den Vogelpark Heiligenkirchen, die Adlerwarte Berlebeck, die Externsteine  sowie die beiden historischen Stadtkerne Detmold und Horn zu nehmen. Entsprechend lang oder kurz wird die Tour: Von 3 Stunden bis zu einem ganzen Tag ist alles möglich.

Anfahrt

Mit dem Auto: Über die Autobahnen A 2 Ruhrgebiet-Hannover (Ausfahrt Bielefeld Zentrum, B66 Richtung Oerlinghausen/Detmold und über die A 33 (Ausfahrt Paderborn-Elsen, B1 Richtung Detmold/Hameln) kommt man einfach und bequem nach Detmold. Aus allen Richtungen beträgt die Entfernung zur jeweiligen Autobahn etwa 25 km.

Parken

Parkplätze in der Innenstadt Detmold: Parkhaus Lustgarten, Kaiser-Wilhelm-Platz, etwas weiter vom Start entfernt: Kronenplatz. Alle kostenpflichtig, an den Sonn- und Feiertagen gebührenfrei.

Öffentliche Verkehrsmittel

Touristikbuslinie an den Wochenenden von Ostern bis zum 1.November (Fahrradtransport zum Hermannsdenkmal und zu den Externsteinen, falls gewünscht). Stadtbuslinie Detmold 701 (Bahnhof - Detmold-Berlebeck). Bus 780 Detmold - Externsteine und Horn/Mittelstraße.

Westfalenbahn Detmold - Horn-Bad Meinberg

Literatur

Vielfältige Literatur über das Hermannsdenkmal und die "Varussschlacht" sowie die Externsteine gibt es im Buchhandel.

Karten

Radwandern in Lippe, Maßstab 1 : 50.000, BVA

Weitere Informationen

Wegbelag

  • Straße (44%)
  • Asphalt (30%)
  • Schotter (17%)
  • Wanderweg (1%)
  • Pfad (8%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen