Hermannshöhen - Etappe 02 von Hörstel nach Tecklenburg

  • Start: Bahnhof Hörstel
  • Ziel: Tecklenburg, Marktplatz
  • mittel
  • 19,32 km
  • 6 Std.
  • 357 m
  • 179 m
  • 45 m
  • 100 / 100
  • 60 / 100

Beste Jahreszeit

Diese Wanderetappe der Hermannshöhen beginnt an den westlichsten Ausläufern des Teutoburger Waldes und überrascht mit skurilen Sandsteinformationen wie den Dörenther Klippen. Das fachwerkgeprägte Bergstädtchen Tecklenburg empfängt Sie mit quirligem Treiben rund um die größte Freilichtbühne Deutschlands.

Am Anfang dieser Wanderung nimmt Sie der Teutoburger Wald Huckepack. An dieser Stelle bei Hörstel steigt der Gebirgskamm aus dem flachen Münsterland und baut sich langsam als imposanter Querriegel in der Landschaft auf. Nach Querung des Mittellandkanals am Nassen Dreieck geht es durch ruhige Waldabschnitte. Die Dörenther Klippen bei Ibbenbüren sind zweifelsohne das Highlight dieser Etappe. Das "anstehende Gestein" wie der Fachmann sagt, kann hier sogar erklettert werden. Durch langjährige Verwitterungsprozesse wurde der Sandstein hier zu skurilen Formen ausgewaschen, die imposanteste ist das Hockende Weib.

Der Sandstein begegnet Ihnen auf dem Weg nach Tecklenburg immer wieder entlang des Hermannsweges. In den herrlich ruhigen Wegabschnitten bis Brochterbeck z.B. als steile Felswände, an denen besonders Sportliche auch Kletterkurse mitmachen können. Ab dem kleinen Örtchen Brochterbeck passieren Sie eine alte Kulturlandschaft, deren Zeugen stumm am Weg liegen: Alte Hudeflächen, Wallhecken und Trockenmauern begleiten Sie bis in das romantische Fachwerkstädtchen Tecklenburg. Und vielleicht begegnet Ihnen auf dem parallel verlaufenden Hexenpfad auch eines dieser mystischen Wesen aus der wechselhaften Geschichte der Stadt.

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Hörstel

Levedags Mühle

Der untere Teil der ehemaligen Öl- und Walkemühle dürfte ein früherer Bastions- und Geschützturm gewesen sein. Er ist m...

Mehr erfahren

Hörstel

Bahnhof Hörstel

Service: Nein Parkplätze: Ja Fahrrad-Stellplätze: Ja ÖPNV-Anbindung: Ja Taxi am Bahnhof: Nein Fahrradverleih: Nei...

Mehr erfahren

Hörstel

Hörstel - Kloster Gravenhorst

Im Jahre 1256 gründete der Ritter Konrad von Brochterbeck zusammen mit seiner Frau Amalgarde von Budde das Zisterzien...

Mehr erfahren

Hörstel

Schöne Aussicht

Auf der Höhe des Teutoburger Waldes, 116 Meter über dem Meeresspiegel, erfreut sich ein markantes Wahrzeichen von Riese...

Mehr erfahren

Ibbenbüren

NaturaGart

Das Firmengelände von NaturaGart liegt am Südhang des Teutoburger Waldes, am Übergang zum weitgehend ebenen Münsterland...

Mehr erfahren

Ibbenbüren

Bahnhof Ibbenbüren

Service: Nein Parkplätze:JaFahrrad-Stellplätze: Ja ÖPNV-Anbindung: Ja Taxi am Bahnhof: Ja Fahrradverleih: Nein To...

Mehr erfahren

Ibbenbüren

Hockendes Weib

Eines der beliebtesten Ausflugs- und Wanderziele in Ibbenbüren ist das Naturdenkmal "Dörenther Klippen" mit dem sagenum...

Mehr erfahren

Ibbenbüren

Ibbenbüren - Dörenther Klippen

Aussichtspunkt

Blick ins Bocketal

Mehr erfahren

Lengerich

Lengerich - Megalithgrab

Wer in die Frühzeit der Region eintauchen möchte, sei noch auf das Megalithgrab im Lengericher Ortteil Wechte in unmitt...

Mehr erfahren

Tecklenburg

Bismarckturm

An der Stelle, an der heute der Bismarckturm steht, stand lange Zeit eine Windmühle. Hier war sie aber nicht nur dem Wi...

Mehr erfahren

Tecklenburg

Tecklenburg - Altstadt

Deutschlands nördlichstes Bergstädtchen versetzt den Besucher durch seinen denkmalgeschützten historischen Stadtkern mi...

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
Wegbeschreibung

Der Hermannsweg ist durchgehend und in beide Richtungen mit einem "H" gekennzeichnet. Vom Bahnhof Hörstel aus führt Sie zunächst unser Zugangsweg bis auf den offiziellen Wegeverlauf des Hermannsweges an die westlichen Ausläufer des Teutoburger Waldes.

 Sollten Sie in Ibbenbüren vorzeitig Ihre Wanderung beenden wollen, nehmen Sie bitte den ausgewiesenen Zugangsweg hinunter in die Stadt.

 

An dieser Etappe finden Sie folgende Qualitätsbetriebe der Hermannshöhen:

- Hörstel: Akzent Hotel Saltenhof, Tel. 05459 - 805000, www.saltenhof.de

- Hörstel OT Riesenbeck: Hotel Riesenbeck, Tel. 05454-3969895, www.hotel-riesenbeck.de

- Tecklenburg-Brochterbeck: Ringhotel Teutoburger Wald, Tel: 05455 93000, www.ringhotel-teutoburger-wald.de

Sicherheitshinweise

Um die Sandsteinfelsen der Dörenther Klippen zu erklimmen, sollten Sie unbedingt festes Schuhwerk tragen. Der Weg drumherum ist einfach zu begehen. 

Ausrüstung

Fernglas, Fotoapparat, Verpflegung

Anfahrt

A 30, Abfahrt Hörstel, Bahnhofstraße Hörstel

Parken

Bahnhof Hörstel, kostenlos Park & Ride

Öffentliche Verkehrsmittel

Detaillierte Auskunft für Ihre Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr finden Sie hier

 

Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW:

0180 6  50 40 30 (20 Cent/Anruf a.d.dt. Festnetz, Mobilfunk max. 60 Cent/Anruf).

Elektronische Fahrplanauskunft: 0800 3 50 40 30 (kostenlos)

 

Fahrplanauskunft online: www.rvm-online.de

 

Weitere Informationen

Wegbelag

  • Straße (4%)
  • Asphalt (4%)
  • Schotter (9%)
  • Wanderweg (72%)
  • Pfad (11%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen