Hermannshöhen Tourentipp 11: Durch den Sand der Senne

  • Start: Altstadt Oerlinghausen, Kirche
  • Ziel: Altstadt Oerlinghausen, Kirche
  • mittel
  • 20,86 km
  • 6 Std. 15 Min.
  • 296 m
  • 336 m
  • 167 m
  • 80 / 100
  • 60 / 100

Beste Jahreszeit

Naturliebhaber und an Archäologie interessierte Wanderer werden diese Route am Rande der mystischen Sennelandschaft besonders genießen.

Am Fuße der Hermannshöhen erstrecken sich die Ausläufer der Naturregion Senne, deren Heideflächen, Moore und Magerrasenflächen das Landschaftsbild prägen. In Oerlinghausen locken die kleine, hübsche Altstadt sowie das Archäologische Freilichtmuseum, das die menschliche Frühgeschichte interaktiv lebendig werden läßt. Über sandige, mit Kiefernwäldern gesäumte Pfade führt Sie der Hermannsweg hinauf zum Tönsberg. Sie folgen dem Oerlinghauser Meditationsweg, den zahlreiche Steine mit tugendhaften Inschriften säumen. Die unter Denkmalschutz stehenden Hügelgräber gelten als Zeitzeugen der Bronzezeit.

Auf dem Kammweg des Teutoburger Waldes erwartet Sie außerdem der Lönsstein und das Sachsenlager, der einst mächtigen Wallburg. Noch heute spüren Sie die Magie dieses mittelalterlichen Wallfahrtsortes. Ein ausgeschilderter Pfad führt Sie von hier zu den verbliebenen Überresten der Hünenkapelle. Besondere Wandererlebnisse versprechen die Stapelager Schlucht und der alte Passweg durch die Dörenschlucht. Lassen Sie sich ebenso von der 20 m tiefen Quellschlucht der Rethlager Quellen beeindrucken. Geübte Wanderer können die Tour nach Süden auf 25 km erweitern. Über Augustdorf wandern Sie durch das Furlbachtal und Ölbachtal und gelangen durch die Wistinghauser Senne zurück nach Oerlinghausen.

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Oerlinghausen

Bahnhof Oerlinghausen

Service: Nein Parkplätze: Ja Fahrrad-Stellplätze: Ja ÖPNV-Anbindung: Ja Taxi am Bahnhof: Ja Fahrradverleih: Nein Toilet...

Mehr erfahren

Oerlinghausen

Mühlenstumpf (Kumsttonne) Oerlinghausen

Dieser Windmühlenstumpf, im Volksmund liebevoll "Kumsttonne" (Kumst = Kohl) genannt, auf dem Tönsberg (334 m über NN) i...

Mehr erfahren

Oerlinghausen

Lönsdenkmal Oerlinghausen

1898 wanderte Hermann Löns am Standort des 1928 gesetzten Denkmalvorbei.In der Geschichte von "Frau Einsamkeit" schreib...

Mehr erfahren

Lage

Wegesperre Stapelager Pass

Die Wegesperren in Stapelage Die Wegesperren in Stapelage wurden am 12.11 1990 und 18.02.1991 rechtskräftig als Bodende...

Mehr erfahren

Lage

Schutzhütte Hermannsweg

Die Schutzhütte am Hermannsweg bietet Wanderern, die auf dem Hermannsweg den Teutoburger Wald erkunden, die Möglichkeit...

Mehr erfahren

Lage

Rethlager Quellen

Naturdenkmal am Hermannsweg. An dieser Stelle entspringt die Rethlage, die auf ihrem weiteren Weg in die Werre fließt. ...

Mehr erfahren

Lage

Panzerstraße

Die Panzerstraße gehört zum Truppenübungsplatz Senne, auf dem heute noch die Britischen Streitkräfte ihre Manöver abhal...

Mehr erfahren

Lage

Sennerand

An diesem Aussichtpunkt über die offene Sennelandschaft befindet sich auch eine Schutzhütte, die zum Verweilen einlädt.

Mehr erfahren

Lage

Schutzhütte Sennerandweg

Die Schutzhütte am Sennerandweg erreichen Sie über den Rundwanderweg Lage-Hörste (A4) oder über die Nordis-Walking-Rout...

Mehr erfahren

Oerlinghausen

Archäologisches Freilichtmuseum

In dem Museum wird auf 1,5 ha Fläche Vorgeschichte lebendig gemacht. Vom Sommerlager eiszeitlicher Rentierjäger bis zur...

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundweg
Wegbeschreibung

Ab Oerlinghausen Altstadt folgen Sie dem mit einem H gekennzeichneten Hermannsweg Richtung Detmold. An den Rethlager Quellen in der Dörenschlucht folgen Sie dem X 10 am Archäologischen Freilichtmuseum vorbei zurück bis Oerlinghausen.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Fotoapparat

Anfahrt

A33, Abfahrt 22 Richtung Oerlinghausen

Parken

Öffentliche Parkplätze in Oerlinghausen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnhof Oerlinghausen. Anschließend weiter mit dem Bus.

 

Für zentrale Informationen zum öffentlichen Nachverkehr nutzen Sie bitte die "Schlaue Nummer" für Bus und Bahn:

0180 6  50 40 30 (20 Cent/Anruf a.d.dt. Festnetz, Mobilfunk max. 60 Cent/Anruf).
Elektronische Fahrplanauskunft: 0800 3 50 40 30 (kostenlos)

Fahrplanauskunft online: www.TeutoOWL.de

 

Ab dem 01.08.2017 gilt der Westfalentarif.

Literatur

Wanderführer „Furlbachtal“, Stadtwerke Bielefeld

Biostation Senne Informationsfolder „Historische Rundgänge Hörste“

Naturpark-Informationsfolder „Wallburg Tönsberg“

 

Karten

Wanderkarte NRW Nr. 39 „Hermannsland“

Weitere Informationen

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen