Hermannshöhen Tourentipp 17: Wilderer-Wanderweg / Rund um Kleinenberg

  • Start: Ortsmitte Lichtenau-Kleinenberg, Gasthaus Engemann
  • Ziel: Ortsmitte Lichtenau-Kleinenberg, Gasthaus Engemann
  • mittel
  • 19,23 km
  • 5 Std. 15 Min.
  • 245 m
  • 426 m
  • 328 m
  • 80 / 100
  • 40 / 100

Beste Jahreszeit

Der Name des Weges wurde zu Ehren der vor 125 Jahren in der Verfolgung von Wilderern ermordeten von Wredeschen Förster Gies und Steinsträter gewählt. Im Namen soll die Dramatik der damaligen Ereignisse ihren Ausdruck finden.

Der Wanderweg führt Sie auf 19 km rund um das Titularstädtchen Lichtenau-Kleinenberg, im Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge gelegen.

Zum Andenken an die vor 125 Jahren von Wilddieben ermordeten Förster wurde  das Försterkreuz errichtet. Es erinnert an das Drama im Eggewald, bei dem die Wilderer nicht gefasst werden konnten. Die Förster waren aus nächster Nähe erschossen worden. Ein Besenbinder, früh im Wald um Birkenreise zu schneiden, fand den todverwundeten Förster Gies. Der Sterbende Gies hatte mit seinem Blut ins Notizbuch geschrieben:

"H. hat zweimal auf mich geschossen."

Große Suchaktionen der Gendarmerie des Hochstiftes und der Bückeburger Jäger blieben erfolglos. Die Wilderer sollen sich nach Amerika abgesetzt und dort ein unrühmliches Ende gefunden haben.

Der Wanderweg startet im Ortskern von Lichtenau-Kleinenberg führt zunächst zur Wallfahrtskirche, geht durch die Kreuzwegallee und durch die sich anschließende Gemarkung Sandfeld nach Schönthal. Dort vorbei geht es an der Alten Eisenbahn entlang. An der Willebadessener Straße (L 763) führt der Weg zum Kleinen Herrgott und zu den Försterkreuzen. Weiter über die Teutoniaklippen, vorbei an Bierbaums Nagel und dem Felsenmeer wandern Sie entlang der Eggesüdseite, bevor der Rundwanderweg wieder in der Dorfmitte endet.

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Lichtenau

Marienkapelle

Nach dem Volksmund war die Erscheinung eines Muttergottesbildes Anlass zur Entstehung Der Wallfahrt in Kleineberg. An der Stelle der Erscheinung entstand ein schöner Barockbau.

Mehr erfahren

Willebadessen

Alte Eisenbahn

In den Wäldern zwischen Willebadessen und Lichtenau liegt die Schlucht der "Alten Eisenbahn". Mit ihren schroffen Klippen und dunklen Tümpeln wirkt sie wildromantisch wie eine Gebirgsklamm.

Mehr erfahren

Willebadessen

Alte Eisenbahn Schutzhütte (Rettungspunkt 18)

Frei zugängliche Schutzhütte am Eggeweg. Die Alte-Eisenbahn-Hütte ist ein registrierter Rettungspunkt am Eggeweg. Ge...

Mehr erfahren

Willebadessen

Kleiner Herrgott bei Willebadessen

Die Sage vom ,,kleinen Herrgott" In der Nähe der Karlsschanze soll Kaiser Karl bei der Einführung des Christentums ein...

Mehr erfahren

Krollhütte (Rettungspunkt 19)

Frei zugängliche Schutzhütte am Eggeweg. Die Krollhütte ist ein registrierter Rettungspunkt am Eggeweg. Geben Sie im...

Mehr erfahren

Willebadessen

Bierbaums Nagel

1849 ließ Julius Bierbaum, Bankier und Besitzer des Guts Borlinghausen, den Aussichtsturm bauen, um der armen Landbevöl...

Mehr erfahren

Borlinghauser Hütte (Rettungspunkt 20)

Frei zugängliche Schutzhütte am Eggeweg. Die Bolinghauser Hütte ist ein registrierter Rettungspunkt am Eggeweg. Geben S...

Mehr erfahren

Bördenweg Nadel (Rettungspunkt 21)

Rettungspunkt am Eggeweg. Die Bördenweg Nadel ist ein registrierter Rettungspunkt am Eggeweg. Geben Sie im Notfall ...

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Entlang des Wilderer-Wanderweges wandern Sie zu 42% auf naturbelassenen Wegen, 32% auf befestigten Wegen und zu 26% auf Verbunddecken.

Sie erwandern die Strecke von 19 km in 1 Etappe. Der niedrigste Punkt des Wanderweges befindet sich auf 328 m im Zentrum von Kleinenberg. Den höchsten Punkt erreichen Sie auf 427 m bei der Borlinghauser Hütte. Die Steigung der Strecke beträgt 321 m.

Sicherheitshinweise

Leichte Wandertour, jedoch für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen nicht geeignet.

Ausrüstung

Wanderschuhe, Rucksackverpflegung, Fotoapparat, GPS-Gerät.

Tipp des Autors

Bei guten Sichtbedingungen kann man vom Aussichtsturm Bierbaums Nagel bis nach Kassel, Willingen oder Warbung schauen.

Anfahrt

Von Paderborn aus kommend fahren Sie die B 68 Richtung Warburg bis nach Lichtenau-Kleinenberg

Parken

Parkmöglichkeiten im Ortskern

Öffentliche Verkehrsmittel

Nahverkehrsverbund Paderborn-Höxter,

Schnellbus Paderborn/Warburg S85/S86

Haltestelle Lichtenau (Westf.) oder Li-Kleinenberg, Post

Verkehrsverbund Paderborn/Höxter
mobithek
Bahnhofstr. 27
33102 Paderborn
Tel.: 0 5251 - 29 30 400
kontakt(at)fahr-mit.de
www.fahr-mit.de

 

Für zentrale Informationen zum öffentlichen Nachverkehr nutzen Sie bitte die "Schlaue Nummer" für Bus und Bahn:

0180 6  50 40 30 (20 Cent/Anruf a.d.dt. Festnetz, Mobilfunk max. 60 Cent/Anruf).
Elektronische Fahrplanauskunft: 0800 3 50 40 30 (kostenlos)

 

Fahrplanauskunft online: www.fahr-mit.de

 

Ab dem 01.08.2017 gilt der Westfalentarif.

Karten

Wanderkarte Eggegebirge (Südteil), Nr. 64 Maßstab: 1:25.000 Herausgeber: Landesvermessungsamt Nordrhein-Westfalen, ISBN: 3-89439-704-7 Preis: 7,55 €

Weitere Informationen

Marketinggemeinschaft Stadt Lichtenau/Westfalen e.V.
Tourist-Information Stadt Lichtenau

Lange Straße 39
33165 Lichtenau
Tel.: 05292 9319225
Fax: 05292 9319226

tourist-dalheim@lwl.org
www.wilderer-wanderweg.de

www.lichtenau.de

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen