Hille - Vom Korn, dem Moor und dem Moorbrand

  • Start: Königstraße Minden
  • Ziel: Großes Torfmoor, Hille
  • leicht
  • 42,50 km
  • 3 Std.
  • 16 m
  • 60 m
  • 46 m
  • 100 / 100
  • 20 / 100

Beste Jahreszeit

Diese Radtour führt Sie durch den Botanischen Garten in Mindens Innenstadt, durch die Ortsteile Hahlen und Hartum, entlang des Mittellandkanals zur Mühle Südhemmern bis ins Große Torfmoor in Hille.

Sie starten Ihre Tour auf der Königstraße stadtauswärts und machen als erstes einen Abstecher in den Alten Friedhof mit Botanischem Garten im Herzen des Grünen Gürtels von Minden. Hier befinden sich sehr alte Bäume und Grabmäler mit teilweise militärischem Hintergrund. Dort nehmen Sie den Ausgang an der Hardenbergstraße, die zur Steinstraße wird und überqueren auf der Hahler Straße die B 61. Auf dem Weg Richtung Mittellandkanal passieren Sie nicht nur einige Restaurants, sondern auch den Firmensitz des bekannten Fruchtsaftherstellers Löffler. Nachdem Sie den Kanal überquert haben, erreichen Sie den Ortsteil Hahlen. Im Kreisel nehmen Sie die 1. Ausfahrt und fahren auf die Königstraße auf, die Sie weiter Richtung Westen führt. Auf Ihrem Weg durch Hahlen könnten Ihnen Hausbalken auffallen, die an die Zeit erinnern, als der Ortsteil während der Schlacht bei Minden am 1. August 1759 Kampfgebiet war. Wenn Sie dem Weg weiter folgen, gelangen Sie über den Kleinen Bruch und den Lohhof nach Hartum. Bevor Sie nach links auf die Mindener Straße abbiegen, sehen Sie rechts die evangelische Kirche Hartum, deren mechanische Turmuhr aus dem Jahr 1898 eine der wenigen ihrer Art ist, die heutzutage noch funktionieren. Auf der Mindener Straße nehmen Sie im Kreisel die 3. Ausfahrt und fahren auf die Hartumer Straße in Richtung Südhemmern. Wieder fahren Sie entlang des Mittellandkanals und können dabei die ruhige, grüne Landschaft genießen. Am Ende der Mühlenheide können Sie die Windmühle Südhemmern bereits sehen. Der Wall-Holländer wurde 1830 als Hölzerner Achtkant erbaut und bietet Platz für Besucherbewirtungen an Mahl- und Backtagen, an denen Sie selbstgebackenen Kuchen und herzhafte Brote genießen können. Im ehemaligen Müllerhaus befindet sich die Heimatstube mit Werkzeugen zur Flachsverarbeitung, zum Spinnen, Weben, Reepschlagen und Zigarrenmachen. Auf dem Kölkenweg fahren Sie weiter Richtung Hille und überqueren dabei die Bahnschienen, bevor Sie in den Ortskern gelangen. Von dort aus ist es nicht mehr weit bis zur Alten Brennerei. Dabei handelt es sich um die ehemalige Kornbrennerei der Familie Christian Meyer, die bis 1990 noch in Betrieb war. Heute ist sie ein Museum, in dem Sie den Weg vom festen zum flüssigen Korn mitverfolgen können. Bitte beachten Sie, dass die Brennerei nicht immer geöffnet ist. Ein Stück weiter durch das Dorf gelangen Sie zum Geestmoordamm, auf dem Sie den Mittellandkanal überqueren um schließlich im Naturpark Großes Torfmoor anzukommen. Es ist das größte noch verbliebene Moor des Landes und gleichzeitig einer der wertvollsten Lebensräume für seltene Tiere und Pflanzenarten. Auf verschiedenen Aussichtstürmen verschaffen Sie sich einen Überblick über die beeindruckende Landschaft und spüren die sagenhafte und mystische Atmosphäre des Moors. Auf Lübbecker Seite des Gebiets an der Frotheimer Straße befindet sich das Besucherzentrum Moorhus des NABU, in dem Dauerausstellungen zu den verschiedenen Themen Moor, Naturschutz und Tierschutz besucht werden können. Nachdem Sie die Seele in der schönen Landschaft haben baumeln lassen, machen Sie sich auf den Weg zurück nach Minden. Dabei können Sie sich am Mittellandkanal orientieren oder den gleichen Weg zurück nehmen und in einem der urigen Restaurants in den Dörfern einkehren.

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Hille

ehem. Amtsgefängnis

Gebäude von 1896In einer Gebäudehälfte befinden sich zwei Gefängniszellen und eine Wachstube, die andere Hälfte diente ...

Mehr erfahren

Hille

Heimathaus Hartum

Fachwerk-Handwerkerhaus von 1872, Restaurierung und Renovierung durch den Heimatverein Hartum. Zu sehen sind in dem Geb...

Mehr erfahren

Hille

Windmühle Südhemmern - Westfälische Mühlenstraße Nr. 19

Windmühle Südhemmern von 1880 (lt Inschrift). Konischer Backsteinturm mit angeschüttetem Erdwall und Durchfahrt. 2 Schr...

Mehr erfahren

Hille

Alte Brennerei Hille

Die Hiller Kornbrennerei Christian Meyer wurde im Jahr 1721 von der Familie Meyer gegründet. Auf Grund der besonders gu...

Mehr erfahren

Hille

Parkplatz Aldi, WEZ an der Alten Brennerei Hille

zentrale Parkmöglichkeit, kostenlos

Mehr erfahren

Hille

Reimlers Hof im Mühlenkreis Minden-Lübbecke

Herrenhäuser & Parks an der Westfälischen Mühlenstraße Reimlers Hof - von Oeynhausenscher Hof Mitten im Hiller Dorfker...

Mehr erfahren

Aussichtsturm Großes Torfmoor Hille

Das Große Torfmoor bietet aus jeder Perspektive atemberaubende Eindrücke, doch ist es ein besonderes Erlebnis, wenn man...

Mehr erfahren

Lübbecke

Das Große Torfmoor Hille

Seltene Pflanzen und Tiere, Moorleichen und alte Werkzeuge und noch vieles mehr können Sie im Hiller Feuchtbiotop "Groß...

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Start an der Königstr. / Ecke Königswall > rechts auf Parkstr. > Eingang Botanischer Garten über Königsglacis > durch den Botanischen Garten > Ausgang Hardenbergstr. > wird zu Steinstr. > links auf Hahler Str. > Überquerung B 61 > weiter auf Hahler Str. > Überquerung Mittellandkanal > Erreichen Ortsteil Hahlen > im Kreisel 1. Ausfahrt Königstr. > leicht links auf Kieselstr. > links auf Hahler Dorfstr. > wird zu Drögenstr. > leicht rechts auf Lohbrauk > rechts auf Westergrund > links auf Kirchweg / Kleiner Bruch > wird zu Lohhof > links ev. Kirche > links auf Mindener Str. > im Kreisel 3. Ausfahrt auf Hartumer Str. > rechts auf Rothenuffelner Str. > links auf Wasserriege > links runter zum Kanal > rechts entlang des Mittellandkanals > rechts auf Südhemmer Heide > rechts auf Südhemmer Heide bleiben > links auf Mühlenheide > links auf Kölkenweg > Windmühle Südhemmern > weiter auf Kölkenweg > geradeaus auf Im Gewerbegebiet > rechts auf Osterfeld > links auf Bahnhofstr. > rechts auf Eickhorster Str. > links auf Mindener Str. > rechts auf An der Brennerei > Alte Brennerei Hille > zurück und geradeaus auf Dorfstr. > leicht rechts auf Dorfstr. bleiben > rechts auf Schlandorfstr. > links auf Geestmoordamm > Überquerung Mittellandkanal > Ankunft im Großen Torfmoor.

Anfahrt

A2 Dortmund-Hannover: Abfahrt Porta Westfalica / Minden

A2 Hannover-Dortmund: Abfahrt Bad Eilsen/West der Beschilderung folgen

von Bremen: B61 Richtung Minden

Parken

z.B. Kanzlers Weide, kostenfrei

Rathaustiefgarage, kostenpflichtig

Simeonsplatz, kostenpflichtig

Öffentliche Verkehrsmittel

Minden Hauptbahnhof

Minden ZOB

Immer wissen, was fährt: Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW: 01806 / 504030 (20 Cent/Verbindung aus dem Festnetz sowie maximal 60 Cent/Verbindung aus dem Mobilfunknetz.

Weitere Informationen

BERATUNG:
Minden Marketing GmbH
Tourist-Information
Domstraße 232423 Minden
Tel.: 0571 8290659 Fax: 0571 8290663

www.minden-erleben.de
E-mail: info@mindenmarketing.de

 

HISTORISCHE STADTFÜHRUNGEN IN MINDEN

Kommen Sie mit auf die Entdeckungsreise durch Minden. Lernen Sie die pulsierende Mindener Altstadt kennen und die Bedeutung der Bauwerke aus verschieden Epochen. Sie begegnen den Zeugen der preußischen Geschichte, Denkmälern, Kirchen, dem Rathaus mit der ältesten Rathauslaube Westfalens, prächtigen Bauten der Weserrenaissance und romantischen Fachwerkhäusern. Wir begleiten Sie auf den historischen Spuren durch 1200 Jahre Geschichte.
Weitere historische Führungen:
-Preußentour im Innenstadtbereich (zu Fuß)
-Die Reformation in Minden
-Das Simeonsquartier - eine Reise ins Mittelalter und die Neuzeit
Die Kosten betragen 60,00 € für eine Gruppe bis 20 Personen, jede weitere Person zahlt 3,00 €.

Preußentour per Fahrrad (3 Stunden 120,00 € pro Gruppe)

 

 OFFENE HISTORISCHE STADTFÜHRUNG IN MINDEN
April-Oktober, jeden Samstag 15:00 Uhr ab Rathauslaube, Markt 1
Anmeldung nicht erforderlich!
Kosten pro Person 3,00 €
Für Gruppen ist jederzeit nach vorheriger Anmeldung eine Führung möglich.

Wegbelag

  • Unbekannt (4%)
  • Straße (37%)
  • Asphalt (1%)
  • Schotter (13%)
  • Wanderweg (40%)
  • Pfad (6%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen