Historischer Stadtrundgang " 100 Hörnchen "

  • Start: Parkplatz Potthof
  • Ziel: Rathaus Horn
  • leicht
  • 1,94 km
  • 1 Std. 15 Min.
  • 9 m
  • 223 m
  • 216 m

Beste Jahreszeit

Dieser Standrundgang beginnt auf dem Parkplatz Potthof, direkt an der Burg.

Von dem Parkplatz am Stadtrand erreichen Sie nach einem Fußweg von etwa fünf Minuten das Zentrum, den Marktplatz.

In diesem Areal befand sich bereits vor 1000 Jahren eine um 1120 erstmals erwähnte dörfliche Siedlung. In der ersten Hälfte des 13. Jahrhundets gründete Bernhard III. Edler Herr zur Lippe, an die bestehende Siedlung anknüpfend, die Stadt.

Der Gründungszeitpunkt ist nicht überliefert, die früheste Nennung der Stadt stammt aus dem Jahre 1248. So repräsentiert Horn den Typus der mittelalterlichen Gründungsstadt mit Stadtburg.

Der Historische Stadtrundgang ist durch gelbe Hörnchen auf dem Boden gekennzeichnet. Sind zwei Hörnchen an einem Punkt abgebildet, befindet sich dort eine Sehenswürdigkeit, wie z.B. auf dem Marktplatz das historische Rathaus oder aber auch das Franz Hausmann Denkmal. Weiter bei dieser Tour sehen Sie den letzten erhaltenen Stadtturm "Malzdarre" und viele andere Sehenswürdigkeiten erwarten Sie in der Historischen Stadt.

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Horn-Bad Meinberg

Haus Mittelstraße 83

Im Haus Mittelstraße 83 befindet sich die "Privilegierte Apotheke". Sie wurde 1739 gegründet. Das heute Gebäude stammt ...

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundweg
Wegbeschreibung

Sie gehen vom Parkplatz in Richtung Innenstadt über die Brücke zur Burg und betreten durch eine schmale Pforte in der Stadtmauer den Burgbezirk.

Sie verlassen den Burghof, gehen die Burgstraße entlang bis zur Kirche. Rechts der Kirche liegt eines der historischen Wasserreservoire der Stadt, der Pfeifenkump.

Östlich der Kirche begrenzt das Rathaus den Marktplatz.

Im Zentrum des Platzes steht das Denkmal des Lippischen Landtags- und Reichstagsabgeordneten Franz Hausmann.

Die gegenüberliegende Seite ist bestimmt von dem Adelshof der Beamtenfamilie v. Kotzenberg, Drost des Landesherrn. Bauformen und Bauschmuck der Spätrenaissance.

Von diesem Bau aus, dem heutigen Hotel Vialon erreichen Sie über den Domensoot die Wallanlagen, die außerhalb der Stadtmauer liegen, und die Straße „Hinter der Mauer“. Dieser folgen Sie nach links bis zur Leopoldstaler Straße. Rechts oberhalb fällt der letzte erhaltene Stadtturm ins Auge, die sogenannte Malzdarre.

Sie überqueren die Leopoldstaler Straße und folgen den Wallanlagen, bis Sie nach etwa 5 Minuten wieder auf der Mittelstraße ankommen. Wenden Sie sich nach links zurück in Richtung Marktplatz.

Direkt an der nächsten Kreuzung befindet sich mit der Hausnummer 76 ein schönes stadtbildprägendes Gebäude der Gründerzeit.

Unmittelbar vor Erreichen des Marktplatzes auf der rechten Seite an der Ratstwete liegt das Amtshaus.

Über die genannten Punkte hinaus gibt es noch einiges zu erkunden. Sie können jetzt noch eine kleine Stadterkundung anschließen, wenn Sie sich nach rechts in die Ratstwete wenden und dieser bis zur Burgstraße folgen. Wenden Sie sich hier wiederum nach rechts. Auf der linken Seite der Burgstraße weist ein Schild auf die ehemalige Synagoge und die Synagogenschule hin. Ein kurzes Stück weiter stoßen Sie auf die Nordstraße.

Sobald Sie die Mittelstraße (Fußgängerzone) wieder erreicht haben ist Ihr kleiner Stadtrundgang beendet.

 

Ausrüstung

Die Tour ist auch mit normalen Schuhen gut zu bewältigen.

Anfahrt

A33, Abfahrt Nr. 26 Paderborn-Elsen, dann B1 Richtung Hamel, Abfahrt Bad Meinberg.

A2, Abfahrt 35 Bad Eilsen, Richtung Rinteln, Stadtumgehung, anschließend über Barntrup und Blomberg Richtung Paderborn bis Bad Meinberg.

Parken

Parkplatz Potthof

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnhöfe in Horn-Bad Meinberg und Leopoldstal. Mit Direktverbindungen ab Bielefeld, Herford, Lage, Detmold und Paderborn.

Mit den Buslinien 782 und 792 nach Horn. Haltestelle Mittelstraße, dann rechts in die Straße Potthof.

Weitere Informationen

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen