Historischer Wanderweg Hövelhof

  • Start: Bahnhof Hövelhof
  • Ziel: Bahnhof Hövelhof
  • 6,25 km
  • 1 Std. 30 Min.
  • 7 m
  • 112 m
  • 105 m

Beste Jahreszeit

Der gut markierte Rundwanderweg führt im Hövelhofer Ortskern vobei an bedeutenden Hövelhofer Sehenswürdigkeiten vorbeigeführt, die alle eng mit der Geschichte Hövelhofs verbunden sind. Jede hat eine eigene, wichtige Bedeutung. Startpunkt der Rundtour ist der Hövelhofer Bahnhof - das Tor zur Senne.

Geschichte im Zentrum erwandern

Der historische Wanderweg befasst sich als Themenroute schwerpunktmäßig mit der geschichtlichen Entwicklung der noch recht jungen Sennegemeinde im Ortszentrum. Denn erst im Jahr 1715 wurde hier die katholische Kirchengemeinde St. Johannes Nepomuk Hövelhof gegründet. Damit war auch der Grundstein für die Entstehung der politischen Gemeinde im Jahr 1807 gelegt.

Als relativ kurze Route mit nur sechs Kilometern Länge auf überwiegend befestigten Wegen eignet er sich auch für Familien mit Kinderwagen und mobilitätseingeschränkte Menschen. So lernt man Hövelhof auf besonders bequeme Art schnell kennen und lieben!

Wer Waldboden bevorzugt, sollte diese Route mit dem längengleichen „Heimatkundlichen Wanderweg“ durch den Hövelhofer Forst kombinieren. Immer wieder ein Genuss!

Und nach Ihrer Wandertour? Geselligkeit, lebendige Tradition und First-Class-Ambiente – In Hövelhof hat man Geschmack an der Vielfalt. Für rustikale gastronomische Spezialitäten ist Westfalen schon lange bekannt. Von der urigen Kneipe an der Ecke bis zum modernen Luxushotel – Hövelhof bietet vielseitige Gastronomie. Sennetypische Gastlichkeit lädt zum Verweilen ein. Sie sind überall Herzlich willkommen!

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Hövelhof

Bahnhof Hövelhof - Das Tor zur Senne

Kleiner Bahnhof, aber oho!Der Bahnhof der Gemeinde Hövelhof ist idealer Ausgangspunkt für die Erkundung der Senne. Dank...

Mehr erfahren

Hövelhof

Parkplatz am Bahnhof

Im hinteren Bereich, bei den Wohnmobilstellplätzen, befinden sich auch Langzeitparkplätze (z.B. für Radtouristen).

Mehr erfahren

Hövelhof

Mahn-& Gedenkstätte

An der Stelle der heutigen Mahn- und Gedenkstätte stand seit 1927 bereits ein so genanntes „Kriegerdenkmal" (siehe unte...

Mehr erfahren

Johannesstein

Dastellung des Johannes Nepomuk "In der Glorie"; dieser ebenfalls im Spätbarock /Rokoko-Stil gehaltene Bildstein - auch...

Mehr erfahren

Apostelstein

Im 18. Jahrhundert im Stil des Spätbarock / Rokoko erbaut als Prozessionsstation für Fronleichnam, stand der Bildstock ...

Mehr erfahren

Hövelhof

Jagdschloss Hövelhof

Das Jagdschloss gilt als das Wahrzeichen Hövelhofs.

Mehr erfahren

Brandt- Heiligenhäuschen

Erbaut und der Gottesmutter geweiht zur Erinnerung an den frühen Tod der beiden Söhne der ehemaligen Besitzer des Hövel...

Mehr erfahren

Hövelhof

Kommunaler Friedhof

Kommunaler Friedhof in Hövelhof

Mehr erfahren

Friedenseiche

Die stattliche Eiche wurde 1871 vom Hövelhofer Gemeindeförster nach Rückkehr aus dem deutsch - französischen Krieg gepf...

Mehr erfahren

Franzosenstein

Im 1. Weltkrieg von französischen Gefangenen beim Bau der Senner Straße ausgegraben. Der eindrucksvolle Findling wurde ...

Mehr erfahren

Krollbachbifurkation

Hierunter versteht man die seltene Gabelung eines Wasserlaufes mit Verteilung des Wassers auf zwei Fluss-Systeme: dies ...

Mehr erfahren

Hövelhof

Wanderparkplatz an der Bifurkation

Wanderparkplatz und Ausgangspunkt des Emsquellen-Wanderweges. Direkt gegenüber befindet sich die Krollbach-Bifurkation.

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Der Bahnhofstraße Richtung Allee folgen – die Bahnschienen überqueren – anschließend die Sennestraße überqueren und rechts in die Staumühler Straße gehen. Nach der Linkskurve in die Straße Schwarzwasserbach abbiegen – den Schildern durch den Park Verrières folgen – am Schulzentrum bis zur Krollbachbifurkation. Anschließend die Straßenseite wechseln und in den Kastanienweg gehen. Anschließend links in den Ebenweg abbiegen und am Ende der Straße wieder links in den Birkenweg - am Hermann-Löns-Platz vorbei dann links in die Lerchenstraße - anschließend die Jägerstraße passieren um in den Hövelhofer Forst zu gelangen - ab hier der Beschilderung durch den Wald folgen bis Sie aus dem Wald herausgeführt werden und an den Parkplatz gelangen - Hinweis: Im Wald empfiehlt sich ein kurzer Abstecher zur Friedenseiche: dafür einfach nach Betreten des Waldes bei der dritten Möglichkeit links abbiegen. Wenn Sie aus dem Wald herausgeführt wurden, rechts halten und die Bahnschienen überqueren, um auf die gegenüberliegende Straßenseite zu gelangen - bei nächster Gelegenheit rechts auf den Friedhof gehen - am Ende links in die Industriestraße gehen - die Gehastraße passieren und geradeaus weiter in die Gutenbergstraße - als nächstes links auf die Schillerstraße abbiegen, vobei an einem großen Lebensmittelmarkt und gleich wieder rechts auf die Bielefelderstraße - im Kreisverkehr die erste Abzweigung nehmen und an dem Raumausstattungsgeschäft in die Straße Alter Markt abbiegen.  Am Ende der Straße nach rechts in die „Kirchstraße“ gehen – nach ca. 70m links in die „Bönninghusenstraße“ abbiegen. Links dem Fußweg „An der Gräfte“ folgen und an dem Cafè rechts in die Wichmannallee gehen, hier stand einmal der alte Hövelhof (siehe Infoschild). Der Wichmannallee bis zum Ende folgen, dann links halten und sofort wieder links. Sie gelangen zum ehemaligen Fürstbischöflichen Jagdschloss mit dem neu gestalteten Schlosspark. An der Ampel bei der Senne-Apotheke die Straße überqueren - geradeaus an der Kirche vorbei und hinter der Kirchenmauer links auf den Hövelmarkt-Platz - vorbei am Napoleonbrunnen gelangen Sie zum Haupteingang der Kirche und können diese von innen erkunden. Danach gehen Sie rechts auf die Schloßstraße – hinter dem Rathaus rechts in die „Bahnhofstraße“ abbiegen und gehen immer geradeaus, bis Sie zurück zum Hövelhofer Bahnhof gelangen und die Tour erfolgreich beenden.

Anfahrt

Aus Richtung Paderborn nehmen Sie die Abfahrt 24 Paderborn-Sennelager der A 33 und fahren rechts Richtung Hövelhof. In Hövelhof überqueren Sie die große Hauptkreuzung im Ortskern. Danach biegen Sie am Rathaus rechts ab in die Bahnhofstraße. Aus Richtung Bielefeld verlassen Sie die A33 bei der Abfahrt 23 Stukenbrock-Senne. Fahren Sie geradeaus durch den Kreisverkehr und biegen Sie nach der Fußgängerampel links in die Bahnhofstraße ab. Sie fahren nun direkt auf den Bahnhof Hövelhof, dem Startpunkt des Historischen Wanderweges, zu.

 

Parken

Das Auto kann am Bahnhof Hövelhof geparkt werden. Dort befinden sich im hinteren Bereich der Bahnhofsparkplätze kostenlose Stellplätze für Langzeitparker.

Öffentliche Verkehrsmittel

Von den Bahnhöfen Bielefeld und Paderborn erreichen Sie Hövelhof mit der Sennebahn (RB74) stündlich aus beiden Richtungen.

Weitere Informationen

Tourist-Information Hövelhof

Schloßstraße 11

33161 Hövelhof

Tel.: 05257 5009-864

Fax: 05257 5009-869

tourismus@hoevelhof.de  

www.hoevelhof.de

Wegbelag

  • Unbekannt (59%)
  • Straße (2%)
  • Asphalt (18%)
  • Schotter (16%)
  • Pfad (5%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen