Höxter erfahren: Klöster, Hügel und die Weser

  • Start: Parkplatz an der Weserbrücke (Floßplatz)
  • Ziel: Parkplatz an der Weserbrücke (Floßplatz)
  • mittel
  • 39,30 km
  • 3 Std.
  • 257 m
  • 280 m
  • 86 m
  • 80 / 100
  • 40 / 100

Beste Jahreszeit

Ausgangspunkt dieser herrlichen Radtour ist die östlichste Stadt Nordrhein-Westfalens: Die historische Fachwerkstadt Höxter. Hier kreuzen sich die überregional bekannten Radwege Weserradweg, Europaradweg sowie die Wellness-Radroute. Unsere Tour führt Sie zu historischen Stätten wie Schloss und ehemaliges Kloster Corvey und das Koptisch-Orthodoxe Kloster in Brenkhausen. Dabei radeln Sie durch eine idyllische Natur, die Sie bezaubern wird.

Ihre Tour startet in Höxter am Weserufer. Bevor Sie sich auf die Strecke begeben, sollten Sie aber unbedingt einen kurzen Eindruck von der historische Altstadt mit ihren eindrucksvollen Bauten im Stil der Weserrenaissance gewinnen. 

Auf Ihrem Weg gelangen Sie zuerst zum bekanntesten ehemaligen Kloster im Kulturland Kreis Höxter: Das Schloss und Kloster Corvey. Das fast 1.200-jährige Westwerk, die barocke Abteikirche, die Schlossanlage mit Kaisersaal, Kreuzgang und der bedeutenden fürstlichen Bibliothek bilden ein Ensemble von unverwechselbarer Ausstrahlungskraft. Kein Wunder, dass Corvey auf der Vorschlagsliste zum UNESCO-Weltkulturerbe steht. 

Weiter geht es auf dem Weserradweg und bald gelangen Sie zum nächsten imposanten Gebäude: Der Castrum Tonenburg. Weithin sichtbar ist er – der beeindruckende gelbe Wehrturm der Tonenburg bei Höxter-Albaxen. Dem Gegner „trotzen“ wollte man mit dieser Anlage, und somit diente die Tonenburg dem Corveyer Abt Rupert von Horhusen bereits im Jahre 1315 als Verteidigungsanlage. Ein Versuch des Schutzes gegen mächtige Nachbarn wie die Grafen von Everstein oder die Braunschweiger Herzöge - aber auch gegen das Raubritterwesen im 14. Jahrhundert. 

Umgeben vom Corveyer Forst liegt der staatlich anerkannte Erholungsort Bödexen am Fuß des Köterberges. Der auch im Volksmund so genannte „Monte-Wau-Wau“ ist eine der höchsten Erhebungen im Weserbergland und bietet einen wunderschönen Ausblick in die nähere und weitere Region.

Auf Ihrem Weg zurück nach Höxter sollten Sie unbedingt in Brenkhausen Halt machen, wo sich das ehemalige Frauenkloster, dessen Ursprünge sich bis auf 1246 zurückverfolgen lassen, befindet. Heute ist die Anlage ein Koptisch-Orthodoxes Kloster und Bischofssitz der koptischen Gemeinde in Deutschland.

Diese Karte vewendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Höxter

UNESCO Weltkulturerbe Corvey

Die ehemalige Reichsabtei Corvey ist das Herzstück der Klosterregion Kulturland Kreis Höxter.

Mehr erfahren

Höxter

Tonenburg

Weithin sichtbar ist er – der beeindruckende gelbe Wehrturm der Tonenburg bei Höxter-Albaxen. Dem Gegner „trotzen“ woll...

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundweg
Wegbeschreibung

Überquerung der Weserbrücke > dem Radweg RHX 3 bzw. Weserradweg R 99 Richtung Corvey folgen > weiter in Richtung Lüchtringer Weserbrücke > den R 99 nach ca. 500 Metern nach links auf den RHX 3 verlassen > nach 50 Metern wieder links > nach 180 Metern rechts > nach ca. 630 Metern an der nächsten Kreuzung nach links in die Wehrstraße > nach ca. 400 Metern nach rechts bis zur Dionysiusstraße   > dann links bis zur   B 64/83 > diese überqueren > nach 80 Metern links bis zur Saumerstraße > dann nach rechts und nach 130 Metern links bis Tiefer Weg > jetzt rechts und nach 300 Metern links auf die L 823 > auf der rechten Seite bis nach Bödexen > durch Bödexen dem RHX 3 weiter nach Fürstenau auf einem separaten Radweg rechts neben der L 823 folgen.

In Fürstenau auf der Kreuzung nach links bis zur Kirche > dann rechts in Richtung Hohehaus > aus Fürstenau hinaus nach ca. 3 Kilometern nach links auf eine Waldlehrpfad > an einer Schutzhütte weiter nach links Richtung Brenkhausen > in Brenkhausen von der Schulstraße nach rechts weg >   nach 140 Metern wieder links bis zur Kreisstraße > hier der Wechsel vom RHX 3 auf den RHX 6 bis zur Mühlenstraße > dann rechts bis zur B 239 > diese überqueren > weiter auf dem RHX 6 bis nach Lütmarsen und weiter bis nach Ovenhausen > hier vereinigt sich der RHX 6 mit dem Europaradweg R 1 > diesem bis zum Ausgangspunkt in Höxter folgen

Sicherheitshinweise

Achten Sie immer auf die Verkehrssicherheit Ihres Fahrrades. Zu Ihrer eigenen Sicherheit und als Vorbild empfehlen wir das Tragen eines Fahrradhelmes.

In Teilen verläuft diese Tour auf Straßen ohne separaten Radweg!

Ausrüstung

Diese Tour hat keine eigene Markierung sondern verläuft über bestehende Radwege. Wir empfehlen daher die Nutzung eines GPS-Geräts.

Tipp des Autors

Aussicht von Bödexen zum Köterberg genießen!

Anfahrt

Aus dem Norden:
BAB 7 Hamburg – Hannover,
BAB 2 Richtung Bielefeld, Abfahrt Lauenau, über die B 83 und B 64 nach Höxter 

Aus dem Süden:
BAB 7 bis Hann. Münden, über die B 80 und B 83 entlang der Weser nach Höxter 

Aus dem Westen:
BAB 44 Dortmund-Kassel
BAB 33 bis Anschlussstelle Paderborn Zentrum, über die B 64 nach Höxter 

Aus dem Osten:
Berlin, BAB 2 Braunschweig-Salzgitter
BAB 7 Richtung Kassel bis Abfahrt Seesen, B 64 nach Höxter

Parken

Parkplatz Floßplatz

Öffentliche Verkehrsmittel

Höxter Bahnhof (Haltestelle Höxter-Rathaus)

Immer wissen, was fährt: Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW 01803 504030 (Fahrplanauskünfte für 0,09€/Min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42€/Min.)

Weitere Informationen

Wegbelag

  • Straße (23%)
  • Asphalt (75%)
  • Schotter (1%)
  • Pfad (1%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen