KulTOUR und NaTOUR

  • Start: Lippisches Landesmuseum
  • Ziel: Lippisches Landesmuseum
  • mittel
  • 23,06 km
  • 1 Std. 22 Min.
  • 204 m
  • 238 m
  • 119 m
  • 80 / 100
  • 20 / 100

Beste Jahreszeit

Diese gut 23 km lange Fahrradrundtour führt Sie durch den Detmolder Westen und vorbei an Postteich, Donoper Teich im gleichnamigen Naturschutzgebeit, Grotenburg, LWL- Freilichtmuseum und Parklandschaft Friedrichstal. Die Teiche sind nicht zum Baden freigegeben, liegen aber landschaftlich wunderschön, sodass eine Rast dort zu empfehlen ist.

Erst ab dem 9. Streckenkilometer wartet die Strecke mit einigen kleineren Steigungen bis zum 17,5. Streckenkilometer auf. Sie werden Teilstücke folgender Radwege befahren: Werre- Radweg, Senne- Radweg, Europaradweg R1, BahnRadRoute Weser-Lippe und  Römerroute .bzw. Römer-Lippe-Route.

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Detmold

Landestheater Detmold

Landestheater Detmold 1825 von Fürst Leopold II als Hoftheater erbaut verfügt das Detmolder Landestheater heute über 4...

Mehr erfahren

Detmold

Rethlager Mühlenteich

Rethlager Mühlenteich Seit 1990 wird das parkähnliche Gelände im Detmolder Ortsteil Pivitsheide V.L., das als Naherhol...

Mehr erfahren

Detmold

Freibad Fischerteich

Freibad Fischerteich Umbeben von idyllischem Wald könne in dem großen Becken mit Sprunggrube Bahnen geschwommen werden...

Mehr erfahren

Detmold

LWL-Freilichtmuseum Detmold

Detmold

Sommertheater Detmold

Ein Schauspielhaus im zweiten Frühling Von Kino über Militärquartier bis zu Diskothek und China- Restaurant - das Detm...

Mehr erfahren

Detmold

Parklandschaft Friedrichstal

Parklandschaft Friedrichstal Nach dem Vorbild des vom französischen Sonnenkönigs Ludwig XIV erbauten Schlosses Versail...

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundweg
Wegbeschreibung

Vom Lippischen Landesmuseum fahren wir Richtung Innenstadt zumTheater im Rosental und biegen links davon in den Doktorweg ein. Wir fahren auf dem Werre-Radweg links in die Wotanstraße und 50 m vor der großen Ampelkreuzung (hinter dem Finanzamt) rechts in den Radweg am Bach entlang. Dann geht es links über die Kreuzung in die Freyastraße, immer  der Radwegweisung folgend. Am Ende radeln wir links und dann rechts in die Arminstraße. Nach rd. 450 m biegen wir rechts in einen schmalen Weg ab und stoßen dann auf die Teichstraße, auf der wir links weiterfahren. Am Ende geht es rechts und dann links weiter in den Gelskamp. Hinter der Feuerwache nehmen wir links den Naherholungsweg Werreaue. Nun verlassen wir langsam die Stadt mit ihrem Gewerbebereich.

Ab jetzt radeln wir gut 1km über mäßig befahrene Straßen. Zuerst biegen wir am Fast-Food-Restaurant links auf die Klingenbergstraße, danach rechts auf die Heidenoldendorfer Straße und zuletzt wieder rechts auf die Bielefelder Straße ab. Diese verlassen wir ab der   Überquerung der Adolf-Meyer-Straße nach links auf den Birkendamm. Der Birkendamm (BahnRadRoute Weser-Lippe) führt uns am Postteich vorbei. Wir fahren immer geradeaus; der Birkendamm geht in die Albert- Schweitzer- Straße über. An der Kirche biegen wir links ab in die Wilhelm-Mellies-Straße. Wir überqueren die Oerlinghauser Straße und fahren auf der Wilhelm-Mellies-Straße weiter, bis wir den Wald erreichen. Wir begeben uns geradeaus in den Wald und folgen ab hier der Radwegweisung auf den Senne-Radweg. Dieser führt uns zum Donoper Teich im gleichnamigen Naturschutzgebiet, an der Stoddartstraße. Am Donoper Teich wäre eine idyllische Rast möglich. Es wäre aber auch schön, die Räder stehen zu lassen und zum Hochmoor "Hiddeser Bent", dem letzten noch lebenden Hangmoor im Teutoburger Wald, zu wandern. Vom Donoper Teich geht es mit dem Rad nach rechts, Richtung Hiddesen.

Wir stoßen auf den asphaltierten Radweg an der Lopshorner Allee, auf dem wir nach Hiddesen fahren. Am Ende des Radweges überqueren wir die Lopshorner Allee und radeln umgeben vom Wald auf der Heidentalstraße durch das Heidental. Am Ende kommen wir auf einen Waldparkplatz mit Grillhütte und die Zufahrt zum Hermannsdenkmal, wo wir rechts auf dem linksseitigen Radweg weiterfahren. Dieser Weg ist der Maiweg. Auf diesem Weg bleiben wir, bis es links steil bergab auf dem Hünenweg weitergeht. In einer steilen Abfahrt führt der Weg rechts in den Germanenweg. Der Germanenweg geht an der Schutzhütte (herrlicher Blick auf Detmold!) in einen schmalen Waldweg über, dem wir immer geradeaus durch den Wald folgen. Am Ende des Waldes fahren wir links auf der Asphaltstraße an einer Apfelallee entlang. An der nächsten Abzweigung biegen wir links ab. Am Ende stoßen wir auf den Unteren Weg und fahren links weiter. Am Ende rechts und über die Querungshilfe auf der Frederich-Ebert-Straße gleich wieder links in das Friedenstal. Wir folgen der Radwegweisung zum historischen Stadtkern. Entlang des Friedrichstaler Kanals und der Ameide erreichen wir unseren Ausgangspunkt. Sollte noch Zeit sein, lohnt ein Ausflug zum LWL-Freilichtmuseum (rechts ab an der Gaststätte "Obere Mühle").  Es sollten allerdings mindestens 2-3 Stunden eingeplant werden. Neben spannenden und anschaulichen Einblicken in das ländliche Leben früher gibt es dort auch gastronomische Angebote. Von dieser Stelle aus dauert es noch ca. 5 Minuten, bis Sie wieder an Ihrem Ausganspunkt, dem Lippischen Landesmuseum, sind.

Tipp des Autors

Am Donoper Teich lohnt ein Abstecher in das Naturschutzgebiet Donoper Teich und Hiddeser Bent. Das Hiddeser Bent ist das letzte noch lebende Hochmoor im Teutoburger Wald. Auch das LWL-Freilichtmuseum liegt auf der Strecke. Es ist das größte Freilichtmuseum Deutschlands und zeigt uns, wie unsere Vorfahren auf dem Lande lebten. In der historischen Altstadt ist ein Besuch des Fürstlichen Residenzschlosses oder des Lippischen Landesmuseums, das mehr ist als ein Regionalmuseum, zu empfehlen.

 

 

Anfahrt

Mit dem Auto: Über die Autobahnen A 2 Ruhrgebiet- Hannover (Ausfahrt Bielefeld Zentrum, B66 Richtung Oerlinghausen/ Detmold und über die A 33 (Ausfahrt Paderborn- Elsen, B1 Richtung Detmold/ Hameln) kommt man einfach und bequem nach Detmold. Aus allen Richtungen beträgt die Entfernung zur jeweiligen Autobahn etwa 25 km.

Der Startpunkt der Tour liegt mitten in der Innenstadt am Lippischen Landesmuseum.

Parken

Parkplätze in der Innenstadt Detmold: Parkhaus Lustgarten, Kaiser-Wilhelm-Platz, etwas weiter vom Start entfernt: Kronenplatz. Alle kostenpflichtig, an den Sonn- und Feiertagen gebührenfrei..

Öffentliche Verkehrsmittel

Regelmäßig verkehrende Regionalzüge von/ nach Herford und Bielefeld, bzw. Altenbeken und Paderborn. Von dort Umsteigemöglichkeit auf das Fernverkehrsnetz.

Naturparkbus (Linie 792) an den Wochenenden (Fahrradtransport zum Hermannsdenkmal und zu den Externsteinen). Stadtbuslinie Detmold 701 (Bahnhof - Detmold-Berlebeck). Bus 780 Detmold - Externsteine und Horn/Mittelstraße.

 

Literatur

Verschiedene Radwanderführer zu Radwegen sind in der Tourist Information Lippe & Detmold im Rathaus am Markt erhältlich

Karten

Rad- und Wanderkarte ,,Detmold und Umgebung", Maßstab 1:25000, Hrsg.: Public Press Publikationsgesellschaft mbH

Radwanderkarte ,,Lipperland", Maßstab 1: 50000, Hrsg.: Public Press Publikationsgesellschaft mbH

"Radwandern im Kreis Lippe", Maßstab 1 : 50.000, Bielefelder Verlagsanstalt

 

Alle erhältlich in der Tourist Information Lippe & Detmold

Weitere Informationen

Stadt Detmold mit Tourist Information Lippe & Detmold: www.detmold.de

ADFC Kreis Lippe e.V.: www.adfc-nrw.de/kreisverbaende/kv-lippe/kv-lippe.html

Wegbelag

  • Straße (16%)
  • Asphalt (55%)
  • Schotter (16%)
  • Pfad (13%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen