Lagenser Ansichten - Ein Kunst-Stadtrundgang

  • Start: Rathaus Lage
  • leicht
  • 2,70 km
  • 1 Std. 45 Min.
  • 5 m
  • 102 m
  • 97 m
  • 20 / 100

Beste Jahreszeit

Zehn Künstlerinnen und Künstler haben sich darauf eingelassen und - ohne städtische Vorgaben - Orte innerhalb Lages gesucht, die sie für Wert hielten, porträtiert zu werden.

 „Lage mit anderen Augen sehen“ war die Ursprungsidee, die der Stadtmarketing-Arbeitskreis Tourismus hatte, als er den Baustein „Lagenser Ansichten“ für das Stadtentwicklungsprojekt „Lagenser Zwischentöne“ vorschlug.

Mit anderen Augen und aus ungewohnten Blickwinkeln sollen die Bewohner und Gäste von Lage: 

¨       die Stadt einmal kennenlernen,

¨       einen anderen - quasi durch die Brille der Kunst gefilterten - Eindruck von den verborgenen „Schönheiten“ der Stadt bekommen,

¨       feststellen, dass Lage nicht nur die „Graue Maus“ ist, für die sie vielfach gehalten wird und schließlich

¨       mit Hilfe von künstlerisch akzentuierten Sichtweisen und Verfremdungen zum Nachdenken angeregt werden.

Zehn Künstlerinnen und Künstler haben sich auf dieses Experiment eingelassen und - ohne städtische Vorgaben - Orte innerhalb Lages gesucht, die sie für Wert hielten, porträtiert zu werden. So entstand ein eigenständiger Kunst-Stadtrundgang, der entweder individuell mit Hilfe eines Flyers oder mit Hilfe eines geführten Rundganges (für Gruppen kostenlos) von gut einer Stunde Dauer erfahrbar ist.

Die Besonderheit dieses Rundganges besteht darin, dass Nachdrucke der Kunstwerke im Format 1m x 1m an den Originalschauplätzen angebracht wurden, die von den Künstlerinnen und Künstlern ausgewählt wurden. Dieser Kontrast von Original auf der einen Seite und künstlerischer Darstellung, beziehungsweise künstlerischer Verfremdung, auf der anderen Seite macht den besonderen Reiz dieses Bausteines „Lagenser Ansichten“ aus.

Mit diesem Kunst-Stadtrundgang ist es gelungen, eine fruchtbare Verbindung von Kultur und Tourismus einzugehen. Auf Seiten der Kultur stellen die „Lagenser Ansichten“ eine direkte Förderung der Lagenser Kunstszene dar, denn alle Künstlerinnen und Künstler stammen aus Lage bzw. leben und wirken in Lage.

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Lage

Rathaus II Lage

In früheren Zeiten gab es in Lage nur ein Rathaus. Mit der kommunalen Neugliederung im Jahr 1970 wurden 14 selbstständi...

Mehr erfahren

Lage

Kulturzentrum Technikum

Kulturzentrum TechnikumDas Technikum Lage wurde im Jahr 1925 in neoklassizistischer Form errichtet. Zahlreiche Studente...

Mehr erfahren

Lage

Zuckerfabrik Pfeifer & Langen

Zuckerfabrik Pfeifer & LangenDer entscheidende Wandel von der Ackerbürgerstadt (das Wappen zeigt heute noch den Pflug i...

Mehr erfahren

Lage

Bürgerhaus am Clara-Ernst-Platz

Clara-Ernst war eine bedeutende Lagenser Künstlerin. Sie lebte von 1907 bis 1974 in Lage. Eines ihrer bekanntesten Bild...

Mehr erfahren

Lage

Kunststation 9: Manuela Hansen

Kunststation 9: Manuela HansenVita: Geboren 1955 in Lage. 1974 – 1979 Ausbildung zur Grund- und Hauptschullehrerin in d...

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundweg
Wegbeschreibung

Der Kunststadtrundgang beginnt am Rathaus und führt von dort zum Gemeindehaus der Marktkirche (Station 1). Auf der anderen Seite des Marktplatzes am Rathaus II hängt das Bild von Carmen Zimbehl, welches den Zieglerbrunnen darstellt. Durch die Bergstraße (Fußgängerzone) und die erste Straße rechts gelangen Sie zum Bürgerhaus am Clara-Ernst-Platz (Station 3).

Weiter geht es über den Parkplatz City-Center zur Rhienstraße . Dieser folgen Sie rechts bis zum Fachwerkhaus an der Ecke Friedrichstraße (Station 4). Gegenüber befindet sich Lages älteste Gaststätte "Pepping", die die Station 5 ist. DerFriedrichstraße folgen Sie links und biegen rechts in die Sedanstraße ein. Nun geht es weiter über den Sedanplatz zum Bahnhof Lage, wo sich an der Seite und hinten die Stationen 6 und 7 befinden. Vom Bahnhof aus geht es weiter über die Heidensche Straße zur Zuckerfabrik (Station 8). Nun geht es zurück über den Parkplatz Marktkauf zur Station 9. Die letzte Station 10 ist das Kulturzentrum Technikum Dieses erreichen Sie über die Lange Straße, der Sie auch wieder bis zum Ausgangspunkt folgen.

Ausrüstung

Dem Wetter angepasste Kleidung.

Tipp des Autors

Ein Besuch der Marktkirche ist lohnenswert.

Anfahrt

Ab Autobahnabfahrt Bielefeld-Zentrum fahren Sie auf der B66 in Richtung Lage. Dort folgen Sie den Parkhinweisschildern zum Parkplatz "Stauffenbergstraße".

Parken

Parkplatz Stauffenbergstraße

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Bahnhof Lage (Lippe) gelangen Sie zu Fuß (ca. 10 Minuten) ins Zentrum.

Literatur

Flyer Lagenser Ansichten

Karten

Stadtplan Lage, Flyer Lagenser Ansichten

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen