Panorama-Wanderweg V3

  • Start: Start ist das Eggemuseum in Altenbeken, Alter Kirchweg 7.
  • Ziel: Ziel ist das Eggemuseum in Altenbeken, Alter Kirchweg 7
  • mittel
  • 12,60 km
  • 3 Std. 35 Min.
  • 307 m
  • 365 m
  • 234 m
  • 60 / 100
  • 40 / 100

Beste Jahreszeit

Wunderschöner Rundwanderweg, teilweise über Wiesenwege, mit herrlichem Ausblick auf die Egge und das Frankental. Im weiteren Verlauf eine fantastische Sicht auf das Tunnelportal des Rehbergtunnels, den Bahnhof und den Ort Altenbeken. Vorbei an zahlreichen Quellen, über Kammwege zurück zum Eggemuseum.

Die mittelschwere Halbtages-Wanderung verläuft zu einem Teil auf dem zertifizierten Viadukt Wanderweg. Der wunderschöne Rundwanderweg führt teilweise über Wiesenwege, mit herrlichen Ausblicken auf die Egge und das Frankental. Im weiteren Verlauf haben Sie eine fantastische Sicht auf das Portal des Rehbergtunnels, den Bahnhof und den Ort Altenbeken. Unterwegs treffen Sie auf zahlreiche Quellen. Als Naturliebhaber mit hohen Qualitätsansprüchen kommen Sie garantiert auf ihre Kosten. Der 13,2 km lange Wanderweg ist durchgehend als V3 markiert.

Diese Karte vewendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundweg
Wegbeschreibung

Ausgangspunkt aller „V-Wege“ ist der Parkplatz vor dem Eggemuseum, Alter Kirchweg 7, gegenüber der 044er Museumslokomotive. Das Museum im Rücken überqueren Sie die Hauptstraße, gehen Sie links am Mühlenbach entlang, weiter über einen Treppenweg bis zur Bahnunterführung. Genießen Sie anschließend von der Aussichtsplattform aus einen Blick auf den großen Eisenbahnviadukt. Von dort aus geht‘s weiter den Waldweg entlang bis zum Parkplatz Kalkofen. Es folgt ein steiler Anstieg, der Sie mit herrlichen Ausblicken auf die Egge und das Frankental belohnt. Bequeme Eggesofas laden unterwegs zum Verweilen ein. Wandern Sie weiter bis vor ein Waldstück, den Ziegenpatt hindurch ins Frankental bis zur Gaststätte ,,Haus am Rehberg“. Überqueren Sie die Landstraße und gehen Sie den Waldweg weiter bis zur Sagequelle (Sageborn).Folgen Sie dem Wirtschaftsweg oberhalb des Tunnelportals. Weiter geht’s rechts den Grasweg entlang, vorbei am Umspannwerk mit überwältigendem Ausblick auf den Bahnhof, den Viadukt und das Dorf. Nun wandern Sie weiter links in die Ahornstraße, hinunter bis zur Bollerbornquelle. Folgen Sie dem Waldpfad bis zum Eggering, entlang der Wohnhäuser bis zur Freizeitanlage Driburger Grund.Ein kurzer Anstieg führt Sie weiter entlang der Bahnlinie zum Hossengrund. Von dort aus rechts durch den Tunnel am Kloster St. Andreas vorbei gehen Sie durch ein Wohngebiet zum Parkplatz Hossengrund. Es folgt ein Anstieg durch den Lärchenwald. Auf dem Wienacker Kammweg kann man den herrlichen Ausblick auf das Dorf und den östlichen Eggekamm genießen. Vorbei am Fernsehverstärker und dem Wienackerkreuz erreichen Sie einen Wirtschaftsweg. Dann rechts halten und Sie gelangen zum Eggemuseum.

Ausrüstung

festes Schuhwerk wird empfohlen

Tipp des Autors

Fotoapparat nicht vergessen.

Anfahrt

A33 - B64 - Buke - Altenbeken oder L755

Parken

Parkplätze am Start/Ziel vorhanden

Öffentliche Verkehrsmittel

Gute Bahnanbindung. Entfernung Bahnhof-Eggemuseum ca. 600 m

Karten

Flyer "Rundwanderweg Bahn und Quellen"

Wegbelag

  • Unbekannt (7%)
  • Straße (6%)
  • Asphalt (11%)
  • Schotter (14%)
  • Wanderweg (31%)
  • Pfad (32%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen