R8: Durch Wiedenbrück und seine Bauernschaften

  • Start: Stadthalle "Reethus"
  • Ziel: Stadthalle "Reethus"
  • mittel
  • 18,36 km
  • 52 Min.
  • 29 m
  • 85 m
  • 71 m
  • 40 / 100
  • 40 / 100

Beste Jahreszeit

Nichts für Sonntagsradler - es geht über Stock und Stein: Eine Route voller interessanter Eindrücke - von der historischen Altstadt Wiedenbrück über kleine Waldgebiete und einen alten Burgmannshof bis hin zu kleinen gemütlichen Bauernschaften.

Ein ganz besonderer Rundweg ist der R8. Steinige Wege und Treckerspuren sind eine echte Herausforderung für den Radler. Die Tour startet mitten im Flora-Westfalica-Park, dem ehemaligen Landesgartenschau-Gelände. Über Stock, Stein und Bauernwege geht es vorbei an einem beachtlichen Industriedenkmal der "Alten Ziegelei", die heute musealen Charakter hat und auf jeden Fall einen Besuch wert ist. Kurz darauf steuern Sie schon die nächste Sehenswürdigkeit an: Das Verstärkeramt - ein in Deutschland einzigartiges Radio- und Fersehmuseum mit einer äußert interessanten und vielfältigen Sammlung. Nach 2-3 km erreichen Sie dann das gemütliche Dorf St. Vit, mit seiner 1736 erbauten Barockkirche. Der später errichtete Turm macht schon von Weitem auf sich aufmerksam. Radeln Sie weiter durch Felder und Wiesen bis Sie auf den alten Burgmannshof "Haus Aussel" stoßen, bei dem Sie auf jeden Fall eine Pause einlegen sollten. Der wundervoll restaurierte Burgmannshof besticht  durch seine idyllische Lage und seine beeindruckende Architektur. 

In nordöstlicher Richtung schließt sich dann das anheimelnde Waldgebiet Stadtholz an. Hier bieten sich vielseitige Möglichkeiten, die Natur zu genießen. Und genau an dieser Stelle treffen Sie auf den kürzesten Strom Deutschlands - die Ems, der Sie ein ganzes Stück folgen. Entlang des Flusses geht es weiter in den historischen Stadtkern von Wiedenbrück, wo Sie sich zum einen die wundervoll restaurierten Fachwerkhäuser anschauen und zum anderen auch eine wohl verdiente Stärkung einnehmen können.
  

Diese Karte vewendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Rheda-Wiedenbrück

Alte Ziegelei Rheda-Wiedenbrück

Die Alte Ziegelei ist heutzutage ein Industrie-Denkmal. Sie ist in einem hervorragenden Zustand und könnte auch heute n...

Mehr erfahren

Rheda-Wiedenbrück

Hallenbad Wiedenbrück

Wenn die Freibäder von Rheda und Wiedenbrück ihre Toren geschlossen haben, lädt das Hallenbad in Wiedenbrück die Besuch...

Mehr erfahren

Rheda-Wiedenbrück

Museum "Wiedenbrücker Schule"

Seit November 2008 beherbergt die ehemalige Altarbauwerkstatt Diedrichs & Knoche am Rande der Wiedenbrücker Altstadt da...

Mehr erfahren

Rheda-Wiedenbrück

Historische Altstadt von Wiedenbrück

Rheda-Wiedenbrück

Wasserspielplatz Rheda-Wiedenbrück

Der weitläufige Wasserspielplatz ist direkt am schönen Emssee gelegen. Er ist ein Paradies für kleine Goldgräber und Wa...

Mehr erfahren

Rheda-Wiedenbrück

Flora-Westfalica-Park

Rheda-Wiedenbrück

Tourist-Information Rheda-Wiedenbrück / Flora Westfalica GmbH

Die Flora Westfalica GmbH ist städtischer Kulturveranstalter und Tourismusbüro in einem und bietet so aus einer Hand Informationen für Touristen und Kulturinteressierte.

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundweg
Wegbeschreibung

An der "Hauptstraße" die Ampel überqueren, die zum "Feldhüserweg" wird - links in die Querstraße "An der Lehmkuhle" - überqueren des "Wiekswegs" - rechts in die "Kampstraße" - die nächste Straße rechts und an der nächsten Kreuzung links abbiegen - rechts halten "Auf der Bitterhorst" - schräg links über die "Stromberger Straße" - rechts abbiegen "Auf der Höhe" danach sofort wieder rechts auf die "Knipplingstraße" - weiter rechts auf die "Eusterbrockstraße" diese rechts auf die "Frentruper Straße" verlassen - im Ortsteil St. Vit links in die "Kleestraße" einbiegen - danach links dem "Haxthäuser  Weg" folgen - rechts "Am Hammelbruch" einbiegen - kurz darauf zunächst den "Lümernweg" dann den "Hellweg" überqueren - schräg über die "Lippstädter Straße" dann "Am Kalekamp" übersetzen - rechts "Am Eusternbach" abbiegen dann sofort wieder rechts auf die "Bokeler Straße" und noch mal rechts in den "Haus-Aussel-Weg" abbiegen - über die "Beckumer Straße" sowie die "Lippstädter Straße" zum "Burgmannshof Aussel" - diesen umrunden und weiter auf der "Dorfheide" - links auf die "Bokeler Straße" und dann rechts wieder in die "Dorfheide"abbiegen , die zur "Röckinghauser Straße" wird - weiter rechts halten auf der "Röckinghauser Straße" - rechts abbiegen in das Waldgebiet - weiter entlang der Ems - über die "Rietberger Straße" in den "Aegidienwall" einbiegen - über die "Mönchstraße" in den "Nordwall" - schräg geradeaus in den "Mühlenwall" einbiegen - und durch den Flora-Westfalica-Park wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Sicherheitshinweise

Achten Sie immer auf die Verkehrssicherheit Ihres Fahrrades. Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir das Tragen eines Fahrradhelmes.

Ausrüstung

Zur besseren Orientierung empfehlen wir die Nutzung eines GPS-Geräts.

Tipp des Autors

Besonders im Sommer finden Sie rechts und links des Wegesrandes immer wieder verschiedene Weiden mit Pferden, Schafen etc.

Anfahrt

Autobahn A2 - Abfahrt 23 Rheda-Wiedenbrück, Ausfahrt Rheda, B64 Richtung Münster, 1. Abfahrt Rheda, weiter entlang der Gütersloher Straße, dann links abbiegen in die Schlossstraße, die zur Hauptstraße wird, stadteinwärts fahren und dann links in die "Mittelhegge" abbiegen.

Parken

Es sind zahlreiche, kostenlose Parkplätze an der Stadthalle "Reethus"  vorhanden.

Öffentliche Verkehrsmittel

Hauptbahnhof Rheda: Bus bis ÖPNV-Haltestelle: Gasthof Klein

Immer wissen, was fährt: Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW 01803 504030 (Fahrplanauskünfte für 0,09€/Min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42€/Min.)

Weitere Informationen

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen