Radtour DE 5- Steinhorst

  • Start: Dorfplatz Schöning
  • leicht
  • 16,42 km
  • 1 Std. 45 Min.
  • 47 m
  • 104 m
  • 87 m
  • 60 / 100

Beste Jahreszeit

Die Rundtour um den Delbrücker Ortsteil Schöning ist besonders geeignet für Familien mit Kindern. Er verläuft über den Deich entlang des Steinhorster Beckens, einem tollen Ausflugsziel, das Natur pur verspricht. Erleben Sie seltene Vogelarten in ihrer natürlichen Umgebung und lassen Sie die Eindrücke danach in einem gemütlichen Bauernhofcafé noch einmal Revue passieren.

Steinhorst liegt an der Grenze zu Rietberg und ist neben einem kleinen Ortskern durch die Landwirtschaft im Außenbereich geprägt. Im Jahr 1446 erfolgt die erste Nennung des Namens Steinhorst, aber auch hier entdeckte man 1981 Spuren der ersten Besiedlungen aus der Altsteinzeit und Bronzezeit anhand von mehreren Grabhügeln. Der Name Steinhorst soll entstanden sein, weil es in dieser Gegend ursprünglich viele Findlinge, Feuersteine (Stein) und dichten Wald (Horst) gab.
Ausgangspunkt der rund 17 Kilometer langen Tour ist der Dorfplatz in Steinhorst. Fahren Sie über den Düsterhusweg und den Vossknapp in Richtung Steinhorster Becken und erleben Sie das größte, von Menschenhand geschaffene Biotop in NRW. Dieses Naturschutzgebiet mit 82 ha bildet ein Mosaik u. a. aus Wasserflächen, Inseln, Feuchtgrünland zu beiden Seiten der Ems. In diesem Gebiet finden vor allem viele durchziehende Wattvögel und Enten der unterschiedlichsten Arten auf ihrem oft sehr weiten Zugweg störungsfreie Bereiche, um zu essende Vogelarten wie der Reiher, Kormoran, Taucher und Sänger finden in diesen Teichen einen reich gedeckten Tisch. Im Nordwesten des Einstaubereiches ist eine etwa 21 ha große Röhricht- und Schilfzone geschaffen worden, um den am stärksten gefährdeten Vogelarten geeigneten Lebensraum zu bieten.

Weitere Sehenswürdigkeiten an dieser Strecke sind die Alte Schleuse am Furlbachweg, sowie der Steinhorster Teich am Teichweg, der als Sandfangbecken der Ems genutzt wird. Ebenfalls am Teichweg liegt der Grenzstein von 1757 mit Wappen des Paderborner Fürstbischofs und des Rietberger Grafen.

Folgen Sie der Wegweisung und gelangen Sie so zu den Hügelgräbern an der Steinhorster Straße, dem Pohlweg und dem Mondscheinknapp. Von der Steinhorster Straße über den Heideweg, Helmigsdamm und der Bergstraße geht es zurück zum Ausgangspunkt der Tour.

Genießen Sie auf dem Radrundweg, der besonders für Familien mit Kindern geeignet ist, die faszinierende Schönheit des Steinhorster Beckens. Zum Verweilen laden ein Grillplatz an der Kaunitzer Straße sowie die ortstypische Gastronomie am Wegesrand ein.

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Delbrück

St. Marien Steinhorst

Eine im Jahr 1855 erbaute Kapelle wurde 1929 abgebrochen und durch eine neue Kirche in Anröchter Sandstein ersetzt. Bem...

Mehr erfahren

Delbrück

Steinhorster Becken

In den 1970er Jahren wurde, zum Schutz der Städte Rietberg und Rheda-Wiedenbrück vor Hochwässern, an der oberen Ems bei...

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundweg
Wegbeschreibung

Vom Ausgangspunkt auf die Bergstraße > rechts in den Mondscheinknapp > links in den Helmigsdamm > links in die Osterloher Straße > links in den Heideweg > nach links auf die Steinhorster Straße > rechts in den Pohlweg (Ecke Steinhorster Straße/Pohlweg 50m links Hügelgräber) > geradeaus in den Hossengrund > nächste Straße hinter der Ems nach links abbiegen > am Parkplatz nach links Richtung Kaunitzer Straße > Kaunitzer Straße überqueren und nach links in den Henkenteich einbiegen > rechts auf die Weststraße > rechts Am Teich (Steinhorster Teich) > links auf den Damm (rechts Grenzsetin von 1757, links Naturschutzgebiet Steinhorster Becken) > über den Damm bis zum Pumpenhaus > links auf die Neubrückstraße > rechts in die Landstraße > links in den Vossknapp > links in den Figgenweg > rechts in den Düsterhusweg und sofort wieder links weiter auf dem Düsterhusweg > geradeaus auf die Josef-Klocke-Straße> links Bergstraße und zurück zum Ausgangspunkt.

Sicherheitshinweise

Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir Ihnen einen Fahrradhelm.

Tipp des Autors

Naturschutzgebiet Steinhorster Becken

Anfahrt

Über B64 aus Richtung Paderborn oder Rheda-Wiedenbrück Abfahrt Schöning, Schöninger Straße bis Ortsmitte folgen.

Parken

Parkmöglichkeiten direkt am Dorfplatz.

Öffentliche Verkehrsmittel

Haltestelle "Schöning Wendeplatz".

Immer wissen, was fährt: Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW 01803 504030 (Fahrplanauskünfte für 0,09€/Min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42€/Min.).

Literatur

Broschüre "Delbrück- Paradies für Radler & Skater", erhältlich bei der

Stadt Delbrück

Lange Str. 41

33129 Delbrück

Tel.: 05250 996112

E-Mail: tourist@stadt-delbrueck.de

Web: www.komm-nach-delbrueck.de/broschueren

Karten

Karte in der Broschüre "Delbrück- Paradies für Radler & Skater", erhältlich bei der

Stadt Delbrück

Lange Str. 41

33129 Delbrück

Tel.: 05250 996112

E-Mail:tourist@stadt-delbrueck.de

Web: www.komm-nach-delbrueck.de/broschueren

Weitere Informationen

Wegbelag

  • Unbekannt (2%)
  • Straße (11%)
  • Asphalt (7%)
  • Schotter (71%)
  • Wanderweg (9%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen