Residenzweg- Idyllischer Rundweg um die Kulturstadt Detmold

  • Start: Berlebeck, Café Hangstein
  • Ziel: Berlebeck, Café Hangstein
  • schwer
  • 57,24 km
  • 12 Std.
  • 1168 m
  • 395 m
  • 103 m
  • 100 / 100
  • 80 / 100

Beste Jahreszeit

Die Natur genießen und für einen kurzen Moment innehalten- beeindruckende Momente, die lange in Erinnerung bleiben, erlebt der Wanderer auf dem 57 Kilometer langen Residenzweg, auf dem Detmold in drei Etappen umrundet wird- durch schönen Mischwald und eine wechselvolle Landschaft des Lippischen Berglandes.

Gleich nach dem Start der Wandertour streifen Sie das berühmte Hermannsdenkmal. Es erinnert an den Cheruskerfürsten Arminius, der im 9. Jahr nach Chr. germanische Stämme zum überraschenden und befreienden Sieg gegen römische Legionen führte. Diese Legionen standen unter dem Befehl des römischen Feldherren Varus.

Nachdem Sie den Ortsteil Hiddesen auf Ihrer Linken hinter sich gelassen haben, erreichen Sie den Donoper Teich im Naturschutzgebiet Donoper Teich und Hiddeser Bent. Dieser Teich speist sich aus dem Hasselbach und wurde in der Vergangenheit über Jahrhunderte zur Fischzucht genutzt. Noch heute können die Spuren der Fischzucht beobachtet werden, da sich viele verschiedene Fischarten im Gewässer tummeln.

Auf der Route treffen Sie auf einen weiteren See: Der Meschesee ist ein beliebtes Ausflugsziel und bei Wanderern, Radfahrern und Anglern gleichermaßen beliebt. Der Meschesee wird von der Werre eingefaßt und kann bei Hochwasser mit dessen Wasser gespeist werden.

Als vorletzte Sehenswürdigkeit auf der Route begegnen Ihnen die Opfersteine im Leistruper Wald, im Detmolder Ortsteil Diestelbruch. Es handelt sich um mehrere Kubikmeter große 200 Millionen alte Lesesteine, die aus Sandsteinbänken stammen und Schichten von schwarz- grauem Ton beinhalten. Zahlreiche Rillen, Löcher und Vertiefungen lassen auf menschliche Bearbeitung zu kultischen Zwecken schließen.

Kurz bevor Sie Ihren Ausgangspunkt- das Cafe Hangstein- erreichen, lohnt sich noch ein Besuch in der sehenswerten Adlerwarte Berlebeck. Mit Programmpunkten wie Freiflugvorführungen und öffentlichen Fütterungen ist die traditions- und artenreichste Adlerwarte Europas bemerkenswerter Anziehungspunkt für groß und klein.

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Detmold

Hangstein mit Ostertal und ,,Hohe Warte"

Hangstein mit Ostertal und ,,Hohe Warte" Die Geschichte des ehemaligen Hotels Hangstein, gelegen auf einer Kuppe zwisc...

Mehr erfahren

Detmold

Dreiflussstein

Dreiflussstein Der Dreiflussstein verbindet die Einzugsgebiete dreier großer europäischer Flüsse, der Ems, der Weser  ...

Mehr erfahren

Detmold

Bielstein mit Bielsteinsender

Bielstein mit Bielsteinsender Der 393m hohe Bielstein befindet sich im Demolder Ortsteil Hiddesen und ist eingebettet ...

Mehr erfahren

Detmold

Donoper Teich

Donoper Teich Seit 1641 wird der Hasselbach angestaut und bildet im Hiddeser Wald den Donoper Teich. Der Name geht auf...

Mehr erfahren

Detmold

Postteich

Postteich Der Postteich entstand, indem ein kleinerer Bach aufgestaut wurde. Heute dient er als beliebtes Ausflugsziel...

Mehr erfahren

Lage

Dorfkirche Heiden

Die Dorfkirche Heiden ist eine gotische Hallenkirche, deren Ursprünge in die Zeit um 950 zurückreichen. Die Zeit der Er...

Mehr erfahren

Detmold

Bauernburg (Fliehburg) Röhrentrup

Bauernburg Röhrentrup Eine Bauernburg diente den Menschen im Mittelalter um sich selber, Tiere und Vorräte in Sicherhe...

Mehr erfahren

Detmold

Brauerei Falkenkrug

Brauerei Falkenkrug Im Osten Detmolds auf einem Steilhang gelegen, erhebt sich die Brauerei Falkenkrug gleich einer we...

Mehr erfahren

Horn-Bad Meinberg

Blick auf Detmold

Nach dem Verlassen eines Waldstückes, bei der Römer,Ritter,Riten-Wanderroute, entdecken Sie diesen großartigen Blick au...

Mehr erfahren

Detmold

Adlerwarte Berlebeck

Detmold

Umweltbildungsstätte Rolfscher Hof

Rolfscher Hof Die Umweltbildungsstätte des NABU Lippe Rolfscher Hof ist in der reizvollen Lage des Naturparks Teutobur...

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundweg
Wegbeschreibung

Wir folgen dem R an der rechten Seite des Bachlaufes der Berlebecke in die Hangsteinstraße hinein, biegen rechts ab auf einen Pfad zur Adlerwarte, von dort weiter bis zum Café Haus Hangstein. In der Nähe der Vogelpark Heiligenkirchen.

H-Weg und R-Weg verlaufen auf halber Höhe am Walde entlang in Richtung Hermannsdenkmal. Nach etwa 2 km auf dem R-Weg biegen wir links ab, treffen auf den X 3 Cheruskerweg und nach kurzer Zeit auf den Lieschenpfad. Jetzt links hinauf zum Klöppingsberg und weiter zum Hochplateau der Papenwiese bei Hartröhren (ehemaliges Forsthaus). Dort biegen wir rechts ab, wandern auf dem R-Weg und X 10 Lönspfad durch den Hochwald. Rechts von uns der WDR-Sender Teutoburger Wald-Bielstein. Auf breitem Forstweg folgen wir dem Zeichen in den Uffler hinein. Dort verlassen wir den X 10 Lönspfad und gehen nach rechts hinunter an der Kanzel entlang zum Fuße der Sternschanze (Waldgebiet). Auf dem breiten Querweg im Tal weist uns das R nach links, nun zusammen mit dem H des Hermannsweges, über die Straße Lopshorner Alle in das Naturschutzgebiet Donoper Teiche und Hiddeser Bent (Hotel Forstfrieden). Das H führt weiter zum Gasthaus. Wir folgen dem R zum Teich aus durch das romantische Hasselbachtal. Am Gasthaus Donoper Teich ist eine neue Freizeitanlage entstanden. Das R zeigt und in einem Schlenker den Weg nach rechts über die Straße hinweg, durch Siedlungen und Waldstreifen bis in die Nähe des Gasthauses Kohlpott. Von dort gelangen wir über die Straße Pivitsheide-Detmold, durch ein Waldstück an der Werre entlang, zum Meschesee und auf die Straße Kohlpott-Nienhagen, von der wir hinter der Bahn links abbiegen.

Auf einem befestigten Wirtschaftsweg erreichen wir Gut Ottenhausen. Wir wenden uns nach rechts zur B 239, etwa 100 m, dann links in einen Feldweg (Markierungszeichen werden oft entfernt) und in Richtung auf Heiden (alte Kirche). Der Weg führt uns direkt an der Kirche vorbei, zusammen mit der Raute ◊ des Bezirksweges Ortmühlenweg, der von Heiden nach Lemgo führt. Wir verlassen Heiden in östlicher Richtung und wandern hinauf zum Rotenberg, gehen eine Weile über den Kamm (schöne Ausblicke) und treffen auf den X 3 Cheruskerweg, hier gleichzeitig Teilstrecke des E 1, Europäischer Fernwanderweg 1 (Nordkap) Flensburg-Genua. Wir biegen links ab. Durch einen Hohlweg geht es den Rotenberg hinunter und auf dem Querweg rechts weiter über die B 238 zu dem Sportplatz Loßbruch. Nun weist und das R nach rechts durch den Ortsteil Oberloßbruch, durch das Loßbrucher Holz, zum Sportplatz Wahmbeckerheide. Dort werden wir uns nach links über die Straße. Wir wandern weiter rechts auf einem Feldweg um das Gut Röhrentrup herum, durch den Mönkeberg und zum Waldkrug in Barkhausen. Wir gehen in den Ort hinein, folgen dem Wirtschaftsweg nach links durch die Felder bis zur Ortmühle im Passadetal. Vor dem Gasthaus orientieren wir uns nach rechts, gehen ca. 400 m auf der Straße und dem X 7 Runenweg, biegen dann links ab über die Passadebrücke in das Waldstück „Knick“. In einem großen Bogen, wobei wir einmal kurz die Straße Mosebeck-Dahlborn berühren, geht es durch diesen Wald bis zur Häusergruppe Biesen und an die Passade. Auf schönem Weg am Bach entlang wandern wir zum Ortsteil Obernhausen, dann über die Straße Mosebeck-Wiembeck und durch Felder hinauf zum Lohholz (schöne Ausblicke).

Jetzt geht es links hinunter, am Brokerteich und der Brokermühle vorbei, über die Straße Mosebeck-Detmold. Hier aufpassen! Nach einem Schlenker nach rechts führt der Weg gleich weiter in das Brokerholz hinein und an der großen Mülldeponie entlang, nach Vahlhausen. Nach 300 m entlang der Dorfstraße biegen wir rechts ab in Richtung auf den Erholungsort Diestelbruch.

Wir durchwandern den Leistruper Wald (Opfersteine), das Maßbruch, eine Häusergruppe mit Gasthaus und Cafe nach Wilberg, einem Ortsteil von Bad Meinberg. Wir halten uns rechts, gehen 100 m die Straße nach Schönemark (Strecke des Gustav-Mesch-Weges), biegen links ab durch den Bannenberg, am Friedhof vorbei, über die B 239 und die Bahnlinie, am Remmighauser Berg und Brautberg entlang und über den Osterberg nach Fromhausen. Hier überqueren wir die Straße Heiligenkirchen-Horn, gehen durch die Felder über die Straße Berlebeck – Holzhausen - Externsteine hinweg in den Stemberg und treffen hier wieder mit dem H Hermannsweg zusammen.

Auf der linken Seite liegt die Geisterschlucht. Wir steigen hinab nach Berlebeck. Hier schließt sich der Kreis dieses landschaftlichen schönen Rundwanderweges.

Tipp des Autors

Steigern Sie doch eine erlebnisreiche Wanderung auf dem Residenzweg mit einem Besuch der Detmolder Innenstadt. Hier ist das pulsierende kulturelle Leben zentral gebündelt und bietet lohnenswerte Unterhaltung für jeden Geschmack. Gerne können Sie sich bezüglich Planungshilfen und Beziehen von hilfreichen Informationsmaterialien an die Tourist Information Lippe & Detmold wenden.

Außerdem ist es ratsam den Residenzweg in 3 Etappen zu erleben. Die erste 21 Kilometer lange Etappe könnte am Marktplatz in Lage-Heiden enden, bevor Sie dann die zweite Etappe (19 kilometer) bis nach Diestelbruch erwandern. Die letzte Etappe ist etwa 17 Kilometer lang. Um sich nach adäquaten Unterkünften und Einkehrmöglichkeiten zu erkundigen, kontaktieren Sie bitte die Tourist Information Lippe & Detmold (05231 977328) oder die Lippe Tourismus & Marketing AG (05231 627964 oder ~65 oder ~68).

 

Anfahrt

Mit dem Auto: A2: Dortmund- Hannover, Abfahrt Exter B66 Richtung Lage, dann Richtung Detmold und später nach Berlebeck in die Hangsteinstraße. A44: Abfahrt Paderborn, Detmold, Richtung Detmold, später Berlebeck. Dann wie zuvor beschrieben.

Parken

An der Hangsteinstr. und am Cafe Hangstein sind genügend Parkmöglichkeiten vorhanden.

Öffentliche Verkehrsmittel

Bus/ Bahn: Ab Hannover oder Paderborn bis Detmold Bahnhof, von dort mit der Linie 701 zur Haltestelle Adlerwarte. Noch ca. 10 Min. durch die Hangsteinstr. bis zum Cafe Hangstein.

Literatur

Lippe Tourismus & Marketing AG (Hrsg.): ,,Lippe macht Lust auf erlebnisreiche Wandertouren" erhältlich in der Tourist Information Lippe & Detmold

 

Erhältlich in der Tourist Information Lippe & Detmold

Karten

Lippe Tourismus & Mearketing AG (Hrsg.): ,,Lippe macht Lust auf erlebnisreiche Wandertouren" erhältlich in der Tourist Information Lippe & Detmold

 

GEO CenterTouristik Medienservice GmbH (Hrsg.): ,,Wanderkarte Hermannsland mit Eggeweg und Hermannsweg", Maßstab: 1: 25.000

 

Weitere Informationen

Lippe Tourismus & Marekting AG:www.land-des-hermann.de

Stadt Detmold: www.detmold.de

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen