Senne-Parcours Hövelhof

  • Start: Bahnhof Hövelhof
  • Ziel: Bahnhof Hövelhof
  • leicht
  • 61,46 km
  • 4 Std. 45 Min.
  • 65 m
  • 137 m
  • 87 m
  • 80 / 100
  • 20 / 100

Beste Jahreszeit

Lernen Sie eine der interessantesten deutschen Landschaften mit dem Fahrrad kennen: Die Wald-und Heidelandschaft der Senne bei Hövelhof. Entstanden nach der letzten Eiszeit vor ca. 12 000 Jahren, bietet die Senne heute ein einzigartiges Erlebnis. Mit dem "Senne-Parcours" entstand ein Rundkurs, der Natur, Landschaft und Kultur des Senneraumes unmittelbar "erfahrbar" macht.

Natur und Kultur in der Senne

Der „Senne-Parcours Hövelhof“ ist ein 60 Kilometer langer Fahrrad-Rundkurs, der in vorbildlicher Weise Natur, Landschaft und Kultur des Senneraumes unmittelbar erfahrbar macht. Besonders reizvoll: Wichtige Hövelhofer Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele liegen direkt an der Route. So lernt der Besucher Hövelhof und die Sennelandschaft von seiner schönsten Seite kennen!

Neben dem Heimatzentrum OWL sind die Emsquellen im Naturschutzgebiet Moosheide und das Ems-Informationszentrum in unmittelbarer Nähe Höhepunkte der Tour. Bei Anreise mit der Bahn beginnt die Radtour schon stressfrei beim Start. Denn der Senne-Parcours beginnt direkt am Hövelhofer Bahnhof – dem Tor zur Senne. Erholung pur!

 

Die reine Fahrstrecke ist an einem Tag zu bewältigen, für die Besichtigung der Sehenswürdigkeiten muss individuell mehr Zeit eingerechnet werden. Jeder entscheidet selbst, welche der Sehenswürdigkeiten er näher kennenlernen möchte. Sennetypische Gastlichkeit am Wegesrand lädt zusätzlich zum Verweilen ein.

Länge: ca. 60 km

Infos: www.senne-parcours.de

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Hövelhof

Bahnhof Hövelhof - Das Tor zur Senne

Kleiner Bahnhof, aber oho!Der Bahnhof der Gemeinde Hövelhof ist idealer Ausgangspunkt für die Erkundung der Senne. Dank...

Mehr erfahren

Hövelhof

Heimatzentrum OWL

In einem um 1900 erbauten Bauernhaus und im neuen Haus des Historischen Handwerks wirkt der Plattdeutsche Kreis Hövelho...

Mehr erfahren

Hövelhof

Espeln - Das "lebendige" Dorf

Die alte Bauernschaft Espeln ist seit 1975 Teil der Gemeinde Hövelhof. Ihre Geschichte ist vor allem die Geschichte der...

Mehr erfahren

Delbrück

Steinhorster Becken

In den 1970er Jahren wurde, zum Schutz der Städte Rietberg und Rheda-Wiedenbrück vor Hochwässern, an der oberen Ems bei...

Mehr erfahren

Furlmühle

Am Furlbach befindet sich die noch gut erhaltene Furlmühle, auch genannt Hammersmühle. Die Wassermühle diente als Mahlm...

Mehr erfahren

Hövelhof

Dorfschulmuseum

Historischen Unterricht nach der alten preußischen Schulordnung von 1872 kann der Besucher in der 1815 erbauten Dorfsch...

Mehr erfahren

Schloß Holte-Stukenbrock

Gedenkstätte Stalag 326 VIK / Sozialwerk Stukenbrock

Die Gedenkstätte Stalag 326 (VI K) befindet sich auf dem Gelände der Landespolizeischule "Erich-Klausener" in Stukenbro...

Mehr erfahren

Schloß Holte-Stukenbrock

Ehrenfriedhof sowjetischer Kriegstoter (sowjetischer Ehrenfriedhof) Stukenbrock-Senne

In unmittelbarer Nähe zum Durchgangslager für Kriegsgefangene aus der Sowjetunion, dem Stammlager Stalag 326 VI K, wurd...

Mehr erfahren

Schloß Holte-Stukenbrock

Emsquelle

Klein und quirlig kommt sie aus mehreren Quellen aus dem Boden, um rasch ein kleines Bächlein zu werden. Als breiter St...

Mehr erfahren

Schloß Holte-Stukenbrock

Senner Pferde in der Wildbahn

Die Senner Pferde sind eine der ältesten deutschen Pferderassen. Die Biostation Senne (www.bs-paderborn-senne.de) hat e...

Mehr erfahren

Hövelhof

Ems-Informationszentrum

Naturschutzgebiet Moosheide

Im nordöstlichen Teil des Paderborner Landes liegt die Heide- und Waldlandschaft der Senne. Hier befinden sich auch meh...

Mehr erfahren

Hövelhof

Heidschnuckenschäferei Senne

Am Rande des Truppenübungsplatzes Senne befindet sich die Heidschnuckenschäferei Senne der Biologischen Station Kreis P...

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundweg
Wegbeschreibung

Startpunkt ist der Bahnhof Hövelhof. „Bahnhofstraße“ Richtung „Allee“ – Nach den Bahnschienen rechts in die „Staumühler Straße“ – Links auf „Bentlakestraße“ – Dann rechts in die „Sennestraße“ – Hinter der Autobahnbrücke links in die „Moosheider Straße“ – An der Gabelung rechts auf den „Emser Kirchweg“ abbiegen – Dem Weg bis zum Ems-Infozentrum folgen. Weiter geradeaus, vorbei an den Senner Pferden (Beschilderung zu den Emsquellen) – Am Ende der Straße links abbiegen – Zweite Straße wieder links abbiegen, dann die zweite Straße rechts abbiegen – Die „Senner Straße“ nach rechts abbiegen und sofort links in den „Kapellenweg“. Am Ende der Straße links in die Straße „Am Furlbach“ abbiegen. Dann am Ende links abbiegen in die „Alte Poststraße“ – Rechts in „Neue Riege“ abbiegen und wieder links in den „Mühlenweg“ – Am Ende scharf rechts auf „Hövelrieger Straße“. Links auf „Im Rinthe“ wieder links auf „Ramselstraße“ – Rechts in die „Junkernallee“. Überqueren Sie vorsichtig die „Detmolder Straße“ und biegen Sie in den „Furlweg“ ab. Über den „Furlweg“ auf den „Rixelweg“ – Links auf die „Gütersloher Straße“ – Rechts in den „Knokenweg“ – Links über „Vennweg“ dem „Knokenweg“ folgen – Rechts auf „Kaunitzer Straße“ – Geradeaus auf Straße „An der Ems“ – Rechts auf „Hossengrund“ – Links abbiegen und der Beschilderung um das Steinhorster Becken folgen. Von „Steinhorster Straße“ rechts auf „Heideweg“ abbiegen – Am Ende links auf die „Osterloher Straße“ und in der nächsten Linkskurve rechts abbiegen in den Rellerweg – An der Kreuzung links in den „Vennweg“, von hier der Beschilderung nach Ostenland folgen. Über „Müllerweg“, „Hauptmannsweg“ und „Sandbrink“ bis zur „Mühlensenner Straße“. Dort rechts abbiegen und nach ca. 500 Metern links in die Straße „Am Krollbach“ abbiegen. Straßenverlauf bis „Bauernweg“ folgen – Rechts in „Bauernweg“ – Rechts in „Grenzweg“ – Links auf „Mühlensenner Straße“ – Beim Kreisverkehr die zweite Ausfahrt auf „Klausheider Straße“ – Rechts auf „Salvatorstraße“, dann links abbiegen und Beschilderung bis „Am Haustenbach“ folgen – Rechts auf „Am Haustenbach“ fahren – Am Ende links fahren und wieder links auf „Staumühler Straße“. Straßenverlauf folgen bis „Sennestraße“. Nun überqueren Sie die „Sennestraße“ und die Bahnschienen und biegen nach rechts in die „Bahnhofstraße“. Sie erreichen nun wieder den Bahnhof Hövelhof, den Start- und Endpunkt des Senne-Parcours Hövelhof.

Sicherheitshinweise

Achten Sie immer auf die Verkehrssicherheit Ihres Fahrrades.

Ausrüstung

Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir einen Fahrradhelm!

Tipp des Autors

Machen Sie nach Ihrer Tour einen Abstecher in einen der zahlreichen Biergärten in Hövelhof und genießen Sie bei einem frisch gezapften Hövelhofer Bier die sennetypische Gastlichkeit. Die westfälische Küche wird Sie überzeugen!

Anfahrt

A33, Abfahrt 23 Stukenbrock-Senne Richtung Hövelhof, geradeaus durch den Kreisverkehr, nach der Fußgängerampel links in die Bahnhofstraße. Sie fahren nun direkt auf den Bahnhof, dem Startpunkt des Senne-Parcours zu.

Parken

Am Bahnhof Hövelhof stehen kostenlose Langzeitparkplätze zur Verfügung.

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnhof Hövelhof. Von Paderborn Hbf und Bielefeld Hbf halbstündliche Anbindung mit der "Senne-Bahn".

Immer wissen, was fährt: Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW 01803 504030 (Fahrplanauskünfte für 0,09€/Min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42€/Min.)

Weitere Informationen

Tourist-Information Hövelhof
Schloßstraße 11
33161 Hövelhof
Tel.: 05257 5009-860
Fax: 05257 5009-869

tourismus@hoevelhof.de

www.senne-parcours.de

www.hoevelhof.de

 

Wegbelag

  • Unbekannt (1%)
  • Straße (40%)
  • Asphalt (3%)
  • Schotter (51%)
  • Wanderweg (5%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen