Soleweg - Kleinbahntrasse-Mittelachse

  • Start: Am Bahnhof, Spenge
  • Ziel: Weserhafen in Vlotho
  • leicht
  • 41,03 km
  • 2 Std. 50 Min.
  • 229 m
  • 152 m
  • 50 m
  • 60 / 100
  • 20 / 100

Beste Jahreszeit

Dem "weißen Gold" auf der Spur: Der Soleweg orientiert sich am Verlauf unterirdischer Soleströme im Wittekindsland und im Lipperland. Diese Tour beschreibt die Kleinbahntrasse-Mittelachse, die von Spenge über Bad Salzuflen bis nach Vlotho führt und den Nördlichen-Soleweg-Rundkurs und den Südlichen-Soleweg-Rundkurs verbindet.

Im Zuge der im Jahre 2000 durchgeführten regionalen EXPO-Initiative OWL und der 1. „Regionale“ des Landes NRW war die Idee entstanden, die unterirdischen Soleströme im Wittekindsland und im Lipperland oberirdisch erfahrbar zu machen und so die Bäder der Region zu verbinden. Die Route erschließt auf insgesamt 91 km die attraktive Landschaft im Südosten des Kreises. Sie besteht aus den drei Abschnitten „Kleinbahntrasse-Mittelachse“, „südlicher Rundkurs“ und „nördlicher Rundkurs“, die einzeln befahren oder miteinander kombiniert werden können. So finden sowohl ausdauernde und sportliche als auch ungeübte Radfahrer und Familien mit Kindern passende Abschnitte.

Die hier vorgestellte Mittelachse startet in Spenge, folgt der alten Kleinbahntrasse über Enger entlang des Bolldammbaches nach Hiddenhausen, führt weiter durch das Naturschutzgebiet „Füllenbruch“ nach Herford, entlang der Werre bis Bad Salzuflen und schließlich durch die nördlichen Ausläufer des Lipper Berglandes nach Vlotho. An ihrem Ende stellt sie die Verbindung zwischen Nord- und Südkurs her. Die „Kleinbahntrasse-Mittelachse“ ist eine eher gemütliche Tour mit nur wenigen Steigungen im Abschnitt von Bad Salzuflen nach Vlotho.

Zumeist werden eigenständige, asphaltierte oder geschotterte Radwege genutzt. Somit eignet sich diese Tour hervorragend für Radfahrer mit weniger Kondition, für Familien mit Kindern oder einfach für eine entspannende Radeltour.

Weitere Informationen zu der Route und den Wegpunkten finden Sie unter www.fahrradreisen.de oder  auf der Fahrradfreizeit-Homepage des Kreises Herford: www.fahr-im-kreis.de Dort steht Ihnen auch Kartenmaterial und eine Broschüre als kostenloser Download zur Verfügung.

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Enger

Gerbereimuseum Enger

Eine touristische und kulturelle Bereicherung für die Stadt Enger in zentraler Lage zur Stadtmitte und direkter Angrenz...

Mehr erfahren

Enger

Widukind Museum Enger

Herford

Marta Herford

Im Marta Herford steckt mehr als Art: Kunst, Design und Architektur, was sonst getrennt wird, findet man hier unter ein...

Mehr erfahren

Herford

Münsterkirche

Das Herforder Münster war die Kirche des reichsunmittelbaren Frauenstifts und die Urpfarrkirche Herfords. Das ab 1220 u...

Mehr erfahren

Herford

H2O Herford - Herforder Sport- und Freizeitbad

Die Oase für Körper und Seele in Ostwestfalen Wer einmal dem Stress des Alltags entfliehen und einfach nur entspannen ...

Mehr erfahren

Bad Salzuflen

Tourist Information Bad Salzuflen

Brauchen Sie in Bad Salzuflen noch eine Unterkunft für sich oder Freunde? Benötigen Sie einen Veranstaltungskalender od...

Mehr erfahren

Bad Salzuflen

Thermalsprudel III

Bad Salzuflen verfügt über einen außergewöhnlichen Reichtum an Thermal-, Sole- und Mineralquellen und verbindet die nat...

Mehr erfahren

Bad Salzuflen

ErlebnisGradierwerk Bad Salzuflen

Bad Salzuflen

VitaSol Therme Bad Salzuflen

Eintauchen. Abschalten. Rundum Wohlfühlen. Die ThermenLandschaft bietet vielfältige Möglichkeiten, um auf über 1700m² W...

Mehr erfahren

Vlotho

Burg Vlotho

Die Burg Vlotho, auf dem Amtshausberg, liegt mitten in der schönsten Weserlandschaft und ist ein beliebtes Ausflugsziel...

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
Wegbeschreibung

Von Spenge mit der Werburg und dem Waldbad aus geht es in östlicher Richtung auf der ehemaligen Kleinbahntrasse entlang. Nach dem NSG Enger Bruch wird die Stadt Enger mit ihrem Kleinbahnmuseum erreicht. Weiter geht es am Bolldammbach entlang durch Belke-Steinbeck. An der Kläranlage biegt die Route nach rechts ab und durchquert die Oettinghauser Heide und das NSG Füllenbruch und erreicht über Sundern die Stadt Herford. Dort geht es auf der historischen Wallanlage der Stadt und weiter an der Werre entlang bis nach Bad Salzuflen, wo sich diverse Auswirkungen der Solequellen auf die Stadt bemerkbar machen. Von dort geht es in nördlicher Richtung weiter durch das Salzetal bis die Route kurz hinter der Caspohlquelle nach rechts abbiegt und über Krutheide und durch das Glimketal Eichholz erreicht wird. Am Sportplatz bei Exter geht es nach rechts weiter über die Hollwiesen und anschließend wird Vlotho erreicht, wo sich der Weserhafen befindet und die Tour endet.

Sicherheitshinweise

1. Das Befahren der Radrouten geschieht auf eigene Gefahr, jeder ist für sich selbst verantwortlich.

2. Für alle Radler gilt die Straßenverkehrsordnung.

3. Für die Radtouren ist ein verkehrssicheres Fahrrad zu benutzen.

4. Das Tragen eines Fahrradhelms wird empfohlen.

Tipp des Autors

Sehenswertes entlang der Route:

  • Werburger Waldbad
  • Werburg
  • Mühlenburg
  • Gerberei-, Kleinbahn- und Widukindmuseum
  • Freibad Enger
  • NSG Füllenbruch
  • MARTa Herford
  • Altstadt Herford
  • Erlebnisbad H2O
  • Altstadt Bad Salzuflen mit Salinen und Kurpark
  • historische Altstadt von Vlotho mit Burg

Einkehrmöglichkeiten:

  • „Brünger in der Wörde“ mit Biergarten, Enger
  •  „Alte Tischlerei“, Hiddenhausen
  • „Haus am See“ mit Cafeterrasse, Bad Salzuflen
  • „Zur Loose“ mit Biergarten und Minigolf, Bad Salzuflen
  • „Schemmels Gutsstuben“ mit Biergarten, Bad Salzuflen
  • Eisdiele „Corona“, Vlotho
  • Ausflugslokal „Burg Vlotho“, Vlotho

Weitere Informationen zu der Route und den Wegpunkten finden sie auf der Fahrradfreizeit-Homepage des Kreises Herford: www.fahr-im-kreis-herford.de/alle-touren/themenrouten/soleweg

Öffentliche Verkehrsmittel

Immer wissen, was fährt: Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW: 01806 504030(20 Cent/Verbindung aus dem Festnetz sowie maximal 60 Cent/Verbindung aus den Mobilfunknetzen.)

Weitere Informationen

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen