Städte, Wälder, Wiesen…zum Genießen

  • Start: Borgentreich: L 763 - Höhe Friedhof Borgentreich
  • Ziel: Borgentreich: L 763 - Höhe Friedhof Borgentreich
  • 212,73 km
  • 3 Std. 30 Min.
  • 2914 m
  • 575 m
  • 108 m
  • 80 / 100

Beste Jahreszeit

Lassen Sie den Alltags-Stress zu Hause, nehmen Sie sich Zeit und genießen Sie die Fahrt durch unterschiedliche Landschaften.

Lernen Sie historische Stadtkerne mit unterhaltsamen Museen und beeindruckenden Bauwerken kennen. Fahren Sie durch dichte Wälder und lassen Sie sich von dem Anblick der Seen verzaubern, die wie Juwelen im Grün der Wälder aufblinken. Erfreuen Sie sich an den vielen Ausblicken auf markante Landschaftsformen und wilde Wiesentäler. Sie werden sehen: es gibt immer wieder Neues zu entdecken!

Ausgangspunkt:

Die Stadt Borgentreich mit einer Nachbildung der »Lourdes-Grotte« sowie Deutschlands erstem Orgelmuseum. Dieses zeigt Aufbau und Funktionsweise, Herstellung und Materialien, geschichtliche Entwicklung und kulturelle Bedeutung der »Königin der Instrumente«. Pfeifen, Register, Spieltische können in dem Museum zum Mitmachen von den Besuchern selbst betätigt werden.

Von Borgentreich aus führt Sie die Tour nach Osten in die »Rapunzelstadt« Trendelburg. Aber nicht nur der Rapunzelturm in der mittelalterlichen Burganlage von Trendelburg ist einen Blick wert. Ihre Märchenfestigkeit können Sie außerdem am Märchen-Laternenweg zwischen dem Rathaus und der Burg überprüfen. Zahlreiche illustrierte Laternen zeigen Märchenfiguren und Sagengestalten, die in der Region verwurzelt sind.

Auf der Fahrt in Richtung Warburg erblicken Sie schon von weitem das Wahrzeichen dieser Landschaft: den Desenberg, ein alter Vulkan mit einem markanten Basaltkegel, der aber nie ausgebrochen ist. Oben auf der Kuppe sind noch die Überreste einer Burg zu sehen. Die ehemalige Hansestadt Warburg mit alten Kirchen, Rathäusern und Marktplätzen, liebevoll restaurierten Fachwerk- und Steinhäusern und einer weitgehend erhaltenen Stadtmauer lohnt einen Stopp. Die lange Geschichte der Stadt wird im »Museum im Stern« anschaulich gezeigt.

Von Warburg aus fahren Sie durch die von idyllischen Wäldern umgebene 750-jährige Stadt Volkmarsen. Mit der Umgebung und dem Twistestausee liegen gleich zwei bekannte Sehenswürdigkeiten in unmittelbarer Nähe. Romantische Stadtteile, barocke Stadthäuser und Fachwerkidylle prägen das Stadtbild von Bad Arolsen. Das dreiflügelige Residenzschloss Bad Arolsen wurde 1713-1728 im Barockstil erbaut.

Von Bad Arolsen fahren Sie weiter Richtung Westen bis zum Diemelsee, dem Mittelpunkt des gleichnamigen Naturparks, an der Nahtstelle zwischen Hessen und Nordrhein-Westfalen. Viel Wasser, noch mehr Wälder, wilde Wiesentäler, herrliche Ausblicke und verträumte Winkel: so lässt sich die Vielfalt der Landschaft rund um den Diemelsee beschreiben.

Vom Diemelsee führt Sie die Tour weiter über Marsberg (mit dem historischen Zentrum Obermarsberg) nach Scherfede. Von hier lohnt ein Abstecher in den ca. 160 ha großen Wildpark Hardehausen mit Erholungssee und urwaldähnlichen Mischwäldern sowie Wiesen und Freiflächen, die eine große Zahl Wisente, Tiere aus der Urzeit, beheimaten. Neben den Wisenten gibt es noch eine Zuchtgruppe von einigen Tarpanpferden, ein Schwarzwildgatter, in dem Wildschweine beobachtet werden können sowie weißes Rotwild. In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich das Waldinformationszentrum Hammerhof.

Einen Stopp wert ist kurz vor Brakel auch das Schloss Rheder aus dem 18. Jahrhundert. Neben dem Husarenmuseum, dem Schlosspark mit Kunstinstallationen von Henri Cole/Jenny Holzer und der über 300 Jahre alten »Gräfliche Mengersen’sche Dampfbrauerei« (Besichtigung nach Voranmeldung) gehört auch das Weidenpalais, ein lebendes Bauwerk aus Hunderten von Weidenrouten zum Gesamtensemble.

Über eine kurvige Strecke kommen Sie nach einigen Kilometern ins Korbmacherdorf Dalhausen. Hier wird im Korbmacher-Museum auf etwa 380 m² Ausstellungs-fläche anhand zahlreicher Exponate die traditionsreiche Geschichte des Korbmacherhandwerks dokumentiert. Die Wallfahrtskirche Mariä Geburt lädt ein zu einer stillen Andacht.

Einzigartig in der Region ist die Synagoge im Stadtbezirk Borgholz. Das aus mehreren Richtungen als Blickfang auf hohem Bruchsteinsockel gelegene Fachwerkgebäude mit seinen großen spitzbogigen Fensteröffnungen entstand 1838. Heute stellt der in der Reichskristallnacht am 10.11.1938 teilweise zerstörte Sakralbau ein wichtiges religionsgeschichtliches Zeugnis der jüdischen Bevölkerung dar und dient außerdem als soziokulturelle Begegnungsstätte.
Eine weitere Sehenswürdigkeit in Borgholz ist das Museum für Dorfgeschichte. Unter dem Motto »Altbewährtes neu entdecken« bietet das Museum mit viel Liebe zum Detail einen Einblick in das Leben unserer Vorfahren.

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Borgentreich

Orgelmuseum Borgentreich

Erleben Sie im neu gestalteten ersten Orgelmuseum Deutschlands Einblicke in die handwerkliche Entstehung, den Klangaufb...

Mehr erfahren

Warburg

Warburg-Touristik e.V.

Brakel

Erlesene Natur: Weidenpalais im Nethetal

Das Weidenpalais im Nethetal ist ein lebendes Bauwerk, geflochten aus Hunderten von Weidenruten. Die beiden Türme mit e...

Mehr erfahren

Brakel

Schloss Rheder

Das Schloss wurde im Jahre 1750 erbaut. Das Herrenhaus zeigt sich von außen äußerst schlicht, deutet nur kurze Seitenfl...

Mehr erfahren

Brakel

Haus des Gastes / Tourist Information

Grabungsfunde des Jahres 1982 legten Teile eines älteren massiven Steinbaus aus dem 13./14. Jahrhundert im Inneren des ...

Mehr erfahren

Beverungen

Korbmacher-Museum Dalhausen

Beim Besuch des Museums wird die Vergangenheit lebendig, wenn auf ca. 380 qm Ausstellungsfläche  in 12 Ausstellungseinh...

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundweg
Wegbeschreibung

Streckenverlauf:

Borgentreich • Trendelburg • Warburg • Volkmarsen • Bad Arolsen • Diemelsee • Marsberg • Scherfede • Brakel • Ottbergen • Dalhausen • Borgentreich

Sicherheitshinweise

Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise der Kreispolizeibehörde Höxter.

Für die gesamte Strecke gilt: Fahren Sie vorausschauend und nehmen Sie die Hand/den Fuß vom Gas!

Tipp des Autors

Übrigens... ...Sie möchten nicht immer auf die Karte schauen, sondern lieber an einer geführten Fahrt teilnehmen? Diese Tour können Sie auch mit Tourguide fahren. Bei Interesse rufen Sie uns einfach an: 05271 - 974323. Wir vermitteln Ihnen gerne den Kontakt zu einem Tourguide - so können Sie die Fahrt durch das Kulturland Kreis Höxter voll und ganz genießen!

Anfahrt

A 44 Abfahrt Warburg, B 252 Richtung Borgentreich/Brakel bis Hohenwepel, dann B 241 bis Abfahrt Borgentreich.

Literatur

Motorradbroschüre "biken & touren" mit elf Tourenkarten. Erhältlich beim Kulturland Kreis Höxter (www.bikerregion.de).

 

Karten

Tourenkarte Nr. 5 aus der Motorradbroschüre "biken & touren". Erhältlich beim Kulturland Kreis Höxter (www.bikerregion.de).

 

Weitere Informationen

Unter www.bikerregion.de finden Sie für Ihre Motorradtour in Teutoburger Wald und Weserbergland viele Tipps und Informationen. Schauen Sie doch einfach mal rein!

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen