Vom "Ewigen Frieden" zum Eimterbäumerhof

  • Start: Friedhof Ewiger Frieden in Herford an der Strasse "Zum Ewigen Frieden"
  • Ziel: Friedhof Ewiger Frieden in Herford an der Strasse "Zum Ewigen Frieden"
  • mittel
  • 21,52 km
  • 1 Std. 39 Min.
  • 375 m
  • 203 m
  • 60 m
  • 80 / 100
  • 40 / 100

Beste Jahreszeit

Die unbeschilderte Naturtour durch das nordöstliche Herforder Umland ist ein idealer Rundkurs für alle Naturfreunde.

Am großen Herforder Friedhof „Ewigen Frieden“, auf dem der Waldkauz sein „Kommt mit – Komm mit!“ erschallen lässt, startet die Naturroute Herford. Zuerst geht es zum alten Schießplatz, wo heute noch Polizei und Britische Armee üben. Mit einem schönen Blick über die Stadt steigt der Weg hinauf zur kleinen Thomaskirche in Schwarzenmoor. An einer Hecke vorbei schlängelt sich die Route über die “Egge“ durch Wald und Wiesen bis zum Heeperhof in traumhafter Lage. Mit vielen Eindrücken aus dem Bramschebachtal kommt man über Graswege bis in das Tal der Werre. Neben einer verlassenen Hofstelle kann man dort im Frühjahr viele Nachtigallen hören! Durch die weite Aue des Flusses führt der Radweg vorbei an einer alten Linde und dem Eimterbäumerhof zurück zum Ausgangspunkt.

Weitere Informationen zu der Route und den Wegpunkten finden sie auf der Fahrradfreizeit-Homepage des Kreises Herford: www.fahr-im-kreis.de. Dort stehen Ihnen auch ein Audioguide und eine Broschüre als Download zur Verfügung.

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Rundweg
Wegbeschreibung

Der Rundkurs startet am Friedhof Ewiger Frieden in Herford. Von dort geht es Richtung Osten über den Ortsteil Schwarzenmoor mit der Thomaskirche durch die Egge und ferner durch die Dornberger Heide zum Naturschutzgebiet Bramschebach-Nagelsbachtal. Weiter geht es am Schutzgebiet entlang Richtung Westen, durch den Herforder Ortsteil Falkendiek und an der Werre entlang zurück zum Friedhof Ewiger Frieden.

Sicherheitshinweise

1. Das Befahren der Radrouten geschieht auf eigene Gefahr, jeder ist für sich selbst verantwortlich.

2. Für alle Radler gilt die Straßenverkehrsordnung.

3. Für die Radtouren ist ein verkehrssicheres Fahrrad zu benutzen.

4. Das Tragen eines Fahrradhelms wird empfohlen.

Ausrüstung

nicht geeignet für Rennräder

Tipp des Autors

  Für die Naturtour Herford hat die Biologische Station Ravensberg 21 Besonderheiten ausgesucht, die den Weg begleiten:

  1.  Start/Ziel Friedhof "Ewiger Frieden"
  2. Schüsse im Wald
  3. Blick auf Herford
  4. Amphibien im NSG Uhlenbachtal
  5. Thomaskirche Schwarzenmoor
  6. Hecke als Lebensader in der Landschaft
  7. Info-Rundweg "Grüner Pfad" am „Eggeteile“
  8. Egge
  9. Waldwiese im Muldental des Nagelsbaches
  10. Offene Wiesen und Weiden
  11. Heeper Hof und Obstwiese
  12. Aussichtspunkt: Über das Bramschebachtal bis zum Wiehengebirge
  13. Industrieansiedlung
  14. Vertragsnaturschutz im NSG Bramschebach- / Nagelsbachtal
  15. Graswege
  16. Die Eisenbahn im Tal und eine verlassene Hofstelle
  17. Bramschebach und Werre
  18. Bauernhof gegen Kläranlage
  19. Werre als Grenze und Lebensader
  20. Naturdenkmal Linde
  21. Eimterbäumerhof

Nähere Beschreibungen finden sie zum Teil unter den Ausflugszielen im Teutonavigator oder unter:

www.fahr-im-kreis.de/alle-touren/naturtouren/herford

Öffentliche Verkehrsmittel

Immer wissen, was fährt: Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW: 01806 504030 (20 Cent/Verbindung aus dem Festnetz sowie maximal 60 Cent/Verbindung aus den Mobilfunknetzen.)

Weitere Informationen

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen