Zwerg Anton Tour Barntrup - Alverdissen

  • Start: Parkplatz am Freibad Alverdissen
  • Ziel: Parkplatz am Freibad Alverdissen
  • mittel
  • 11,32 km
  • 2 Std. 30 Min.
  • 256 m
  • 325 m
  • 205 m
  • 60 / 100
  • 40 / 100

Beste Jahreszeit

Die Wanderstrecke befindet sich südlich von Alverdissen im Nordlippischen Bergland. Sie zieht auf ca. 11 km durch offenes, aber hügeliges Gelände, durch Fichten- und Buchenwäldchen, über markante, landschaftlich besonders abwechslungsreiche Aussichtspunkte und durch sanfte Täler.

Bei Alverdissen wohnten der Sage nach Zwerge in einem kleinen Busch in der “Helle” unter einem Stein.

Ein Mann sollte 200 Taler bezahlen, die er sich bei einem Kredithai geliehen hatte. Jedoch konnte er die Rechnung nicht begleichen, woraufhin er den Stein in der "Helle" traurig verließ.  

Plötzlich stand ein Zwerg vor ihm, welcher sich mit dem Namen Anton vorstellte, und fragte, was ihm fehle. Der Mann erzählte ihm seine Leidensgeschichte. Daraufhin gab der Zwerg Anton dem Mann die fehlenden Taler. “ Ich leihe sie Dir; aber übers Jahr auf Tag und Stunde muss ich sie wieder haben”.

Nach Jahresfrist kehrte der Mann zum Stein in der “Helle” zurück und rief nach Anton - vergeblich. Nach einer ganzen Weile erschien ein anderer Zwerg. Er sagt: "Anton ist tot. Geh nur ruhig heim und behalte dein Geld."

Diese Karte vewendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Windmühlenstumpf in Barntrup

Anfang des 18. Jahrhunderts stand auf dem Saalberg oberhalb von Sonneborn eine Windmühle. Das Korn wurde unter großem K...

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Rundweg
Wegbeschreibung

Wir starten am Freibad direkt neben der Grundschule in Alverdissen und folgen den Zwergensymbolen. Auf dem Bromberg erwartet uns das erste Panorama. Eine grandiose Aussicht zum Teutoburger Wald mit dem Hermannsdenkmal. Vom Windmühlenstumpf, dem Wahrzeichen dieser Tour, überblicken wir das gesamte Begatal. Die Orte Barntrup, Bega, Humfeld, Lemgo und Bielefeld sind bei klarem Wetter gut auszumachen. Auf dem Saalberg erleben wir einen Panoramablick erster Güte übers Weserbergland. Das Aerzenerbecken mit den Orten Aerzen, Groß- &, Klein Berkel und die Rattenfängerstadt Hameln beeindrucken. An Tagen mit guter Fernsicht können wir den Brocken im Harz erkennen. Zurück gehen wir durchs Schmale Tal, das im Frühling mit einem Blütenmeer seiner Obstbäume überzeugt. An einen Busch in der Helle erinnert ein Stein an Zwerg Anton.

Anfahrt

Der Weg zum Freibad ist duch Symbole ausgeschildert. Alverdissen erreicht man mit dem Auto über die "Extertalstraße" von Barntrup und von Rinteln kommend.

Parken

Direkt am Startpunkt des Rundwegs am Freibad

Öffentliche Verkehrsmittel

Alverdissen wird von Barntrup mit der Linie 803 und von der Bösingfelder Rundlinie 804 angefahren.

Karten

Wanderkarte TBV-Jahn-Alverdissen, Helle 19, 32683 Barntrup

Weitere Informationen

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen