© Stadt Lage
04.10.2019

Gemütlich durch und durch

Im Land des Hermann mit dem ADFC unterwegs

Wegetipp aus Detmold

© Tourist-Information Lage-Hörste

Startpunkt des rund 30 Kilometer langen Tourenvorschlags des ADFC ist die ADFC-Station in Detmold. Von hier aus geht es auf verkehrsarmen Wegen stadtauswärts Richtung Westen. Nach etwa einem Drittel der Strecke kommt Ihr an den Rethlager Quellen. Es heißt, hier wurde der Komponist Albert Lotzing zu seinem Werk "Undine" inspiriert.

Ihr fahrt weiter nach Westen. In der Waldgaststätte Bienenschmidt, die ein Stück abseits des Weges liegt. Bei dem gemütlich urigen Ambiente und der bodenständigen, regionalen Küche könnt Ihr prima verweilen und eine Stärkung zu Euch nehmen.

Anschließend erreicht Ihr bereits die Kirche Stapelage, das bestimmt eindrucksvollste Bauwerk des Ortes. Eine kurze Pause mit Besichtigung lohnt sich. Fun Fact: Das Taufbecken der Kirche ist 1100 aus dem Material der Externsteine entstanden und zählt zu den ältesten Taufbecken im Teutoburger Wald. Auch die beiden Linden am Turm sind mit ihren 650 Jahren nicht zu unterschätzen.

© Teutoburger Wald Tourismus, M. Schoberer

Euer nächster Stopp ist das Naturschutzgebiet am Rethlager Bach, dessen renaturierte Teiche in ein idyllisches Naturschutzgebiet umgewandelt wurden. Hier geht es für Euch an zwei Baggerseen vorbei.  Ein Stück weiter erwartet Euch außerdem noch der Meschesee.

Bevor ihr den Ausgangspunkt erreicht, bietet sich noch ein Abstecher zum Residenzschloss in Detmold an, das vom 16. Jahrhundert bis 1918 Sitz der regierenden Grafen und Fürsten zur Lippe war. Bis heute ist es immer noch Stammsitz der Familie und wird von Dr. Armin Prinz zur Lippe, einem Verwandten des Niederländischen Königshauses, bewohnt. Wenn Ihr etwas Zeit mitbringt, nehmt unbedingt an einer der Führungen teil. Die verschiedenen pompösen Räumlichkeiten sind zum einen sehr beeindruckend, zum anderen erhaltet Ihr tolle Einblicke in die Epochen der Renaissance, des Barocks und der Moderne. Ebenso solltet Ihr Euch einen Blick in die Jagdwaffenausstellung nicht entgehen lassen.

Leserstimme

Gästestimme abgeben

* Pflichtfelder

Leserstimme

Leserstimme

Alle Gästestimmen lesen

Es wurde noch keine Gästestimme abgegeben