Gierseilfähre Hemeln

PDF

Schifffahrt/Hafen

Die Geschichte der Weserüberquerung reicht 2000 Jahre zurück bis Christi Geburt.

Bereits die Römer benutzten den Fluss, um mit ihren Heeren von Norden her tief ins Germanien einzudringen. Auch der Frankenkönig Karl benutzte die Weser in seinen Kriegszügen gegen Sachsen als Transportweg.

Erst später bekam die Weser eine Bedeutung als Handelsweg. Eine Urkunde aus dem Jahre 1271 belegt, dass Graf Heinrich von Hoya allen, die ihre Güter auf dem Fluss durch sein Land bringen, seinen Schutz verspricht.

 

Die Weser war von altersher ein schwieriger Transportweg, weil er viele Stromschnellen, Sandbänke und sehr unterschiedlich starke Strömungen hat. Noch vor 200 Jahren galt der Strom als tückisches Gewässer. Doch trotz aller Schwierigkeiten hatte sich schon früh der Weserhandel durchgesetzt. An den Furten, wo der alte Hellweg, eine bedeutende Süd/Nord-Handelsverbindung, die Weser überquerte, entstanden Ansiedlungen und Märkte. An diesen Orten brachten auch Fährboote Händler und Waren trockenen Fußes von einem Weserufer zum anderen. So konnte sich aus Angebot und Nachfrage der Fährbetrieb an 10 wichtigen Handelsknotenpunkten an der Oberweser entwickeln

Gut zu wissen

Besucheraufkommen

Öffnungszeiten

Sommerzeit
Montag bis Freitag von 6.30 Uhr bis 19.00 Uhr
Samstag von 7.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Sonn. Und Feiertags von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr
In den Monaten Juni, Juli und August jeweils bis 19.30 Uhr

Winterzeit
Montag bis Freitag von 6.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag von 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Sonn. Und Feiertags von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Am 24. Dezember fährt die Fähre bis 15.00 Uhr
Am 25. und 26. Dezember sowie am 01. Januar kein Fährbetrieb.
Bitte für aktuelle Öffnungszeiten auf der Homepage nachlesen

Autor:in

Kulturland Kreis Höxter c/o GfW im Kreis Höxter mbH

Corveyer Allee 7
37671 Höxter

05271 - 974323

info@kulturland.org

Website

Organisation

Kulturland Kreis Höxter, c/o GfW im Kreis Höxter mbH

In der Nähe

© Teutoburger Wald Tourismus / P. Koetters

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.