© Biologische Station Ravensberg im Kreis Herford e.V.

NSG Ziegeleigrube Ennigloh

  • Bünde

Die ehemalige Tonabgrabung weist zahlreiche Gehölze und Hochstauden, Seggenriede sowie zwei Stillgewässer auf und ist seit 1994 ein Naturschutzgebiet.

Nach ihrer Gründung 1899 war die Ziegelei im Bünder Ortsteil Ennigloh bis zum Zweiten Weltkrieg in Betrieb. Im Jahre 1969 musste die Firma endgültig Konkurs anmelden. 1974 ging der Besitz über an den Zweckverband „Müllbeseitigung“, der sich aus insgesamt 10 Kommunen und dem Kreis Herford zusammensetzte. Es begann eine heftige Debatte darüber, ob dieses Gelände wirklich als Müllstandort genutzt werden sollte. Bünder Bürger protestierten gegen diese Nutzung und plädierten für eine Ausweisung der Ziegeleigrube als Naturschutzgebiet – mit Erfolg. Der Standort wurde aus dem Abfallbeseitigungsplan gestrichen und die Grube ging an den Kreis Herford über. Seit 1994 ist die alte Ziegeleigrube ein Naturschutzgebiet (NSG) mit zwei Teichen, zahlreichen Gehölzarten, Hochstauden sowie einer artenreichen Insekten- und Amphibienfauna.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Biologischen Station Ravensberg.

Auf der Karte

Tannenbuschstraße

32257 Bünde

Deutschland


Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Was möchten Sie als nächstes tun?