© Teutoburger Wald Tourismus, M. Schoberer

Minden traut sich

Heiraten wie die Fürsten

Zurück in die Vergangenheit

850 Jahre Mindener Fürstenhochzeit

Am 1. Februar 1168 heiratet Heinrich der Löwe die junge Mathilde von England im Mindener Dom.

Die Braut

Ein wenig aufgeregt wird Mathilde wohl gewesen sein, als sie in Begleitung ihrer Mutter Eleonore von Aquitanien und mit einer ansehnlichen Mitgift im Gepäck im Jahr 1168 von England nach Minden reist. Gerade mal zwölf Jahre alt ist die Tochter des englischen Königs Heinrich II., die Heinrich der Löwe als seine Braut auserwählt hat. Vor dem Mindener Dom, wo sie für die Zeremonie den prächtigen „Mathildenschirm“ errichtet haben, wird sie ihm zum ersten Mal begegnen.

Der Pakt

Knappen in prächtigen Uniform blasen feierlich die Fanfare, als die junge Braut auf dem Platz vor dem Mindener Dom erscheint. Im langen Kleid aus weißer Seide tritt sie unter dem Jubel dutzender Schaulustiger an die Seite ihre künftigen Gatten und besiegelt mit ihrem Ja-Wort einen Pakt zwischen ihrem Vater, dem König von England, und dem mächtigsten Fürsten des deutschen Reiches. Es ist das gesellschaftliche Ereignis in Europa, das die Stadt Minden 850 Jahre später noch einmal Revue passieren lässt.

Sehen Sie selbst....

 

360°-Video: 850 Jahre Mindener Fürstenhochzeit

© Teutoburger Wald Tourismus, M. Schoberer

Hochzeit unterm Baldachin

Locations für einen unvergesslichen Tag

Die Fürstenhochzeit findet am 1. Februar 1168 unter einem Himmel aus rotem Samt statt. Denn eigens für die Zeremonie hatte man vor dem Portal des Mindener Doms einen prächtigen Baldachin aufbauen lassen, der das Paar vor Regen und Kälte schützen sollte. 850 Jahre später steht der rekonstruierte „Mathildenschirm“ wieder in Minden und macht ab sofort jede Hochzeit unvergessen. 

 

Im Domschatz

Der Mindener Dom gehört zu den schönsten gotischen Hallenkirchen Deutschlands. Das beeindruckende Bauwerk mit den berühmten Maßwerkfenstern stammt aus dem 13. Jahrhundert und bildet seither das Zentrum der Stadt. Neben einer Nachbildung der Goldenen Tafel, die fast 450 Jahre lang den Chorabschluss bildete, kann auch die wertvolle Domschatzkammer besichtigt werden. Zu den besonderen Schätzen gehören das Mindener Kreuz aus dem Jahr 1070, der Petrischrein (1071) und die Silbermadonna (1230).

Mehr erfahren
© Teutoburger Wald Tourismus, M. Schoberer

Minden digital

Freies W-LAN, QR-Codes im Stadtpflaster, eine eigene Minden-App und ein digitaler Marktplatz: Minden lässt sich ganz real und virtuell erkunden. Informationen zu den Sehenswürdigkeiten entlang der Minden Beacon Mile gibt es an Ort und Stelle auf dem Smartphone. Und vor dem Dom heiraten Mathilde und Heinrich der Löwe noch einmal – auf dem 360º-Video der Version aus dem Jahr 2018. 

Mehr erfahren
Minden traut sich
Kapitel 1 : Minden traut sich
Kapitelübersicht
Geschichte neu erleben in Minden