© Ernst-Udo Hartmann

TeutoTop 10 in Bad Oeynhausen

Tipps für 'Heimaturlaub' im Teutoburger Wald, in OstWestfalenLippe

Ist das gut? Aber sicher! – Urlaub in Bad Oeynhausen

(Heimat)Urlaub in Bad Oeynhausen? Das wird gut, da können Sie sich sicher sein! Denn Bad Oeynhausen bietet alles für einen abwechslungsreichen und sicheren Urlaub. Entdecken Sie besondere Orte und genießen Sie den Sommer in Bad Oeynhausen.

Von alten Riesen und der Heilkraft der Natur

© HOCH5_Sascha Bartel

Die Kraft der Bäume spüren, eintauchen in die Natur, den Wald mit allen Sinnen wahrnehmen - und bei sich selbst ankommen. Entlang des Baumlehrpfades im Kurpark entdeckt man heimische und exotische Bäume und wandelt auf den Spuren der langen Badetradition Bad Oeynhausens. Beim Waldbaden kann man anschließend noch tiefer in die Natur eintauchen, sich ihrem Rhythmus überlassen und Stress reduzieren.

Bewegende Natur und ein salziges Schlückchen

© Peter Hübbe  

Der menschliche Körper braucht Bewegung, der Geist braucht Erholung. Bewegung in schöner Natur bietet eine gute Kombination, um beiden Bedürfnissen gerecht zu werden. In Bad Oeynhausen kann man die Natur auf ausgeschilderten Walking Trails erleben und sich in seinem eigenen Tempo bewegen. Zum Abschluss ein Schluck Heilwasser und das Immunsystem ist rundum gestärkt.

Wie’n Gebirge

© Staatsbad Bad Oeynhausen GmbH

Das Wiehengebirge im Norden von Bad Oeynhausen ist weithin sichtbar. Obwohl Einheimische scherzhaft behaupten, es hätte seinen Namen daher, dass es aus der Ferne wie ein Gebirge („Wie’n Gebirge“) aussieht. Wer es entdecken möchte, findet seit neuestem einen Zuweg, beginnend in der Innenstadt und durch die nördlichen Stadtteile Bad Oeynhausens führend, zum Kammweg im Wiehengebirge.

„Hoch hinaus“

© Peter Hübbe

Packende Momente im Hochseilgarten auf dem Gelände der Aqua Magica, direkt am großen Wasserkrater: Mit mehr als 85  Kletterelementen und 800 Metern Strecke zählt er zu den größten Hochseilgärten in Deutschland. Es gibt sechs verschiedene Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.

 

Spaziergang in die Vergangenheit

© Werner Krüper

Zu Fuß in die Vergangenheit - das macht der Museumshof in Bad Oeynhausen möglich, der nur einen kurzen Spaziergang von der Innenstadt entfernt liegt. Er zeigt eine für den Minden-Ravensberger Raum typische Hofanlage der vorindustriellen Zeit. Haupthaus, Heuerlingshaus, Scheune, Speicher, Backhaus und Mühle zeigen, wie die Menschen damals gelebt und gearbeitet haben.

Erst FahrRAD, dann MühlRAD

© Rüdiger Haupt

Wenn sich die Räder drehen, wird es ein schöner Tag! Mit dem Fahrrad geht es über Felder und Wiesen zur „Alten Schönen Mühle“ in Bergkirchen. Wer hierhin kommt, entdeckt das Schöne sofort: Die Mühle liegt inmitten reizvoller Natur und hat einen wahrlich idyllischen Innenhof. Zudem ist sie eine restaurierte Ölmühle mit voll funktionsfähigem Mahlgang, sodass hier bis heute Walnussöl gepresst wird.

Wasserpaddeln

© Peter Hübbe

Fast lautlos dahingleiten, nur das Plätschern des Wassers im Ohr: Wem es an Land zu voll wird, der kann in Bad Oeynhausen aufs Wasser ausweichen. Ob beim Stand up paddling oder mit dem Kanu - Stadt und Natur lassen sich wunderbar vom Wasser aus entdecken. Dabei bietet eine Tour auf Werre und Weser nicht nur neue Ein- und Ausblicke, sondern auch gesunde sportliche Bewegung.

Alles am Fluss - Eine Radtour

© Peter Hübbe

Immer am Fluss entlang - so fährt man auf einer Radtour entlang von Werre und Weser von Bad Oeynhausen nach Minden. Auf knapp 44 Kilometern bietet diese Tour spannende Bauwerke wie zum Beispiel das Wasserstraßenkreuz in Minden, schöne Natur, Appetit machende Einkehrmöglichkeiten wie die Weserhütte und das Alte Fährhaus und natürlich immer den Blick auf das Wasser.

Kräut’s und quer

© Nadja Jacke

„Kräut’s und quer“ durch das Siekertal geht es auf einer Kräuterführung mit Katharina Hinze. Dabei erfahren Teilnehmer viel Wissenswertes über das Grün am Wegesrand. Welche Heilkräuter gibt es, wie werden sie angewandt und welches sind giftige Doppelgänger. Wer anschließend noch mehr vom Siekertal entdecken möchte, der kann eine Wanderung bis hinaus zum Café Sonnenschein unternehmen.

„Atme dich frei“

© Peter Hübbe

Durchatmen, danach steht jedem von uns wohl momentan einmal der Sinn. Die Führung „Atme dich frei“ durch den Kurpark in Bad Oeynhausen bietet genau das: Einmal richtig durchatmen, sich die eigene Atmung bewusst machen und sie nutzen. Denn eine verbesserte Atmung kann Verspannungen lösen und Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit erhöhen.

Staatsbad Bad Oeynhausen GmbH - Tourist-Information
Im Kurpark
32545 Bad Oeynhausen
Tel.: +49 (0)5731 1300
Email schreiben
www.staatsbad-oeynhausen.de
 

Jetzt inspirieren lassen!

BLOGS

Erlebnisberichte aus dem Teutoburger Wald

© Tourismus NRW e. V., Teutoburger Wald Tourismus

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.