3 Routen durch das Salzetal

Wegetipp aus Bad Salzuflen

Start des 3,6 Kilometer langen barrierefreien Rundweges ist der Kurparksee in Bad Salzuflen. Für die Anreise stehen am Vita Sol Bewegungsbad und an den Kurkliniken zum Teil kostenpflichtige Parkplätze zur Verfügung. In Teilabschnitten wird Rollstuhlfahrern eine Begleitung empfohlen.

Der Rundweg lässt sich in drei unterschiedliche Teilstrecken absolvieren: eine 800 m lange Route um den Kurparksee, die Route „Salzetal“ (1,2 km) und die naturnahe Route „Salzewiesen“ (1,3 km).

© Staatsbad Salzuflen GmbH, A.Hub

Große Informationstafeln an den Salzebrücken erteilen Auskunft über Streckenlänge und -verlauf sowie Wegebeschaffenheit. Hier werden auch Hinweise auf barrierefreie gastronomische Betriebe, Parkplätze und Toiletten in der unmittelbaren Nähe gegeben. Rollstuhlgerechte Schautafeln mit Erklärungen auch in Blindenschrift stehen verteilt überall dort, wo es etwas Besonderes am Wegesrand zu erleben gibt.

Der barrierefreie Rundweg durch den Kur- und Landschaftsgarten in Bad Salzuflen ist mit ebener Wegedecke rollstuhlgerecht ausgestattet und mit gut sichtbaren Plaketten markiert. Der Wanderweg ist durch seine Nähe zum Wasser - der Salze - und durch die wechselnde Landschaftsnutzung mit dem damit verbundenen Vegetationswandel vom Kur- über den Landschaftspark zur Salzeaue geprägt. Besondere Erlebnisbereiche außerhalb des Landschaftsparks sind der Erlensumpfwald und das Damwildgehege sowie die Wildkatzenskulptur am Parkteich, die man anschauen und ertasten kann.

Den Infoflyer gibt es vom Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge:

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.