Die letzten Wacholderheiden am Teutoburger Wald | Gemeinde Steinhagen

PDF

Naturerlebnispfad
An was denken Sie, wenn Sie "Steinhagen" hören? Klar - "Steinhäger"! Kein Steinhagen ohne Steinhäger - oder doch umgekehrt? Schließlich war der Ortsname der Namensgeber für den weltbekannten Wacholderschnaps. Restbestände einer Wacholderheide finden Sie im Teutoburger Wald.
Die Wacholderheiden sind ausschließlich fußläufig zu erreichen. Nach einigen mitunter schweißtreibenden Höhenmetern erreichen Sie die Wacholderheiden auf dem Kammweg des Teutoburger Waldes. Hier verlaufen parallel der Hermannsweg, der Weg für Genießer sowie der Bergweltenweg. Die angrenzende Hörstation informiert zudem über Steinhagen, Steinhäger und Wacholder.

Tipp: Im Spätsommer blüht die Heide!


Gut zu wissen

Besucheraufkommen

Zahlungsmöglichkeiten

kostenfrei / jederzeit zugänglich

Anreise & Parken

Um zur Wacholderheide zu wandern, nutzen Sie z. B. den Parkplatz an der Gaststätte Friedrichshöhe (Kaistraße 48, 33803 Steinhagen) und folgen Sie den Markierungszeichen "Weg für Genießer" und "Bergweltenweg" in Richtung Teutoburger Wald.

Ansprechpartner:in

Gemeinde Steinhagen

Am Pulverbach 25
33803 Steinhagen

05204 - 9970

info@steinhagen.de

Website

Autor:in

Gemeinde Steinhagen

Am Pulverbach 25
33803 Steinhagen

05204 - 9970

info@steinhagen.de

Website

Organisation

Gemeinde Steinhagen

In der Nähe

Die letzten Wacholderheiden am Teutoburger Wald | Gemeinde Steinhagen

33803 Steinhagen

© Teutoburger Wald Tourismus / P. Koetters

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.