© Tourist Information Paderborn

Alexiuskapelle

  • Paderborn

Die Alexiuskapelle steht im Schatten des Paderborner Doms.

Der Ursprung der Alexiuskapelle geht in die Zeit Bischof Meinwerks zurück. Als Meinwerk sich im Jahr 1014 zusammen mit Kaiser Heinrich II. und dessen Gattin Kunigunde in Rom aufhielt, brach bei ihm eine pestähnliche Erkrankung aus. Meinwerk gelobte, nach gesunder Rückkehr in sein Bistum dem heiligen Alexius eine Kapelle errichten zu lassen. Dieser erste Bau entstand vermutlich 1017. 1670-1673 wurde die Alexiuskapelle nach niederländischem Vorbild neu erbaut.
1863 erwarben die Augustiner Chorfrauen des Michaelsklosters die Alexiuskapelle, in deren Eigentum sie sich bis heute befindet. Bemerkenswert sind der dekorative Wechsel von Sand- und Backstein sowie die kunstvollen Eisengitter.

Auf der Karte

Am Abdinghof

33098 Paderborn

Deutschland


Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
Die Alexiuskapelle ist nur von außen zu besichtigen.

Was möchten Sie als nächstes tun?