© Stadt Halle Westfalen

Museum für Kindheits- und Jugendwerke bedeutender Künstler

  • Halle (Westf.)

Weltweit einzigartiges Museum

Im Museum für Kindheits- und Jugendwerke bedeutender Künstler in Halle sind unter anderm Werke der Künstler August Macke, Felix Klee und Pablo Picasso.Es befindet sich im ältesten Haus der Stadt Halle, einem Fachwerkhaus aus dem Jahr 1246, das sehr aufwändig und liebevoll restauriert wurde.

Das Museum befindet sich im ältesten Haus der Stadt Halle (Westf.) Das um 1246 erbaute Gebäude am Kirchplatz blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Es beherbergte ein Kloster, diente zeitweilig als Kirchenraum und wurde als Gefängnis genutzt. Das Museum wurde im Mai 1987 auf Initiative der Malerin Ursula Blaschke gegründet, nachdem das Gebäude von einer Gruppe von Handwerkerinnen komplett renoviert worden war.

Bei der Renovierung blieben alte Gebäudestrukturen bewusst erhalten. In diesem weltweit einzigartigen Museum werden Kindheits- und Jugendwerke bedeutender Künstler gezeigt, u. a. von Conrad Felixmüller, Paul und Felix Klee, August Macke, Friedrich Karl Gotsch, Ernst Ludwig Kirchner und Pablo Picasso, um nur einige zu nennen. In Sonderaustellungen zeigt das Museum außerdem die Entwicklung von Künstlern vom frühesten bis zum letzten Werk, z. B. von Oskar Kokoschka oder Otto Modersohn. Dieses Museum bietet Jung und Alt gleichermaßen einen großen Kunstgenuß.

"Ein Ort voller Kraft und Tiefgang, Humor und Freude" - so der Eintrag eines Besuchers in das Gästebuch. Das Museum bietet Projekte für Lehrer, Schulungen und Schüler.  

Auf der Karte

Kirchplatz 3

33790 Halle (Westf.)

Deutschland


Tel.: 05201 10333

Fax: 05201 183110

Webseite: www.museum-halle.de

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
Donnerstag - Sonntag: 10.00-17.00 Uhr
Dienstag und Mittwoch nur nach Anmeldung
Preisinformationen

Eintritt: 5,00 € / 3,00 €

Führungen frei

 


Was möchten Sie als nächstes tun?