© Biologische Station Ravensberg im Kreis Herford e.V.

Synagoge Herford

  • Herford

72 Jahre nach der Zerstörung an gleicher Stelle wieder aufgebaut

Die Synagoge Herford ist der Sitz der heutigen jüdischen Kultusgemeinde Herford-Detmold. Das heutige Gebäude wurde 72 Jahre nach der Zerstörung während der Novemberpogrome 1938 an der Stelle der ursprünglichen Synagoge an der Komturstraße in der Herforder Neustadtwieder aufgebaut. Sie wurde am 14. März 2010 eingeweiht, an dem Festakt waren unter anderem Charlotte Knobloch, 2006 bis 2010 Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland und Jürgen Rüttgers, damals Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, beteiligt.

 

Weitere Infos: www.fahr-im-kreis.de

Auf der Karte

Komturstraße 21

32052 Herford

Deutschland


Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Was möchten Sie als nächstes tun?