© Stadt Halle (Westf.)

Wasserschloss Tatenhausen

  • Halle (Westf.)

Das Schloss  war über 470 Jahre lang der Stammsitz der Barone und Grafen von Korff gen. Schmising. Heute bewohnen direkten Nachfahren der Familie das Schloss.

Tatenhausen, ein Schloss der Weserrenaissance, war über 470 Jahre lang der Stammsitz der Barone und Grafen von Korff gen. Schmising. Seit 1995 wird das Schloss von direkten Nachfahren der Grafen von Korff-Schmising bewohnt, Baronin und Baron Teuffel von Birkensee.

Das von Gräften und alten Baumgruppen umgebene Wasserschloss wurde 1540 auf zwei Inseln errichtet. Ein aus Rom importierter Barock-Altar ziert die Schlosskapelle. Die von Johann Conrad Schlaun entworfene „Orangerie“ gilt als Meisterwerk des Barock. Lassen Sie sich von der Baronin selbst oder einem Familienmitglied durch die Schlosshöfe und Kapelle führen. Sie erfahren dabei viel Wissenswertes über den geschichtlichen Hintergrund und die Architektur der Schlossanlage.

Hinweis:
Da alle Gebäude bewohnt sind, kann nur die Schlosskapelle von innen besichtigt werden. Eine Innenbesichtigung der anderen Gebäude ist nicht möglich.

Buchung:
Baronin Teuffel von Birkensee
Schlossweg 2, 33790 HalleWestfalen
Telefon 05201 3224

 

Auf der Karte

Schlossweg 2

33790 Halle (Westf.)

Deutschland


Tel.: 05201 3224

Webseite: www.tatenhausen.de

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Allgemeine Informationen

Preisinformationen

Einzel- und Gruppenpreise bitte anfragen.

 


Was möchten Sie als nächstes tun?