© C. Sasse, Kulturland Kreis Höxter
12.09.2019

Und zuletzt wartet Corvey

Entlang der Nethe durchs Kulturland

Wegetipp aus dem Kreis Höxter

Kennt Ihr schon das Kulturland im Teuto? In Höxter könnt Ihr an den Ufern der Nethe und der Weser entspannt von Bad Driburg bis zum Kloster Corvey radeln und dabei viele kulturelle Highlights bestaunen.

Paar im Gräflichen Park Bad Driburg - Foto: M. Schoberer
© M. Schoberer

Start der rund 40 Kilometer langen Tour ist der Gräfliche Park im Kurort Bad Driburg. Schlendert noch vor Eurer Tour durch diesen prachtvoll angelegten Park, der regelmäßig unter die Top 10 von „Deutschlands schönstem Park“ gewählt. Er ist zudem Ankergarten im „European Garden Heritage Network“, das nur wenige herausragende deutsche, französische und englische Gärten aufnimmt.

Tipp: Entdeckt beim Spazieren gehen Hinweise auf berühmte Gäste Bad Driburgs!

Netherradweg Kreis Höxter - Foto: F. Grawe
© F. Grawe

Nach etwa der Hälfte der Strecke kommt Ihr nach Brakel. Wenn Ihr ein bisschen Zeit mitbringt, schaut Euch die ehemalige Stifts- und heutige Pfarrkirche St. Peter und Paul in Gehrden an. Auch das Rathaus der Stadt aus dem 13. Jahrhundert ist mit seinem Treppengiebel sehr beeindruckend. Die gotische Rolandsäule vor dem Rathaus zeigte die Marktrechte der Stadt und wurde später als Pranger genutzt.

Entlang der Nethe geht es weiter nach Osten bis zum Lebensgarten Amelunxen, der vielen als Oase der Ruhe dient. Übrigens: In der Nethe leben seltene Fischarten und mit etwas Glück könnt Ihr hier auch den seltenen Schwarzstorch entdecken.

Bei Godelheim kommt Ihr schließlich zur Nethemündung – dem Reich der Prachtlibellen. Eine Schutzhütte an der Mündung bietet sich für eine Rast und außerdem zum Beobachten der stahlblau gefärbten Männchen und der dezenteren, metallicbraunen Weibchen an.

Aussenansicht Schloss Corvey - Foto: Kulturkreis Höxter-Corvey GmbH
© Kulturkreis Höxter-Corvey GmbH

Folgt dem Verlauf der Weser nach Norden und Ihr kommt zur Freizeitanlage Höxter-Godelheim. Der frei zugängliche Bade- und Freizeitsee liegt direkt am Radweg und eignet sich daher bestens als Ausflugsziel mit der ganzen Familie. Hier könnt Ihr sowohl Planschen als auch Schlauchboot fahren oder auf den Spielplätzen turnen. Ein Restaurant für den Hunger zwischendurch ist vorhanden. Die Seeterrasse bietet Euch einen herrlichen Ausblick.

Schlusspunkt Eurer Tour ist Corvey, das zum UNESCO-Welterbe zählt. Die ehemalige Benediktinerabtei gilt als eine der bedeutendsten Klostergründungen im mittelalterlichen Deutschland und fasziniert heute Gäste aus aller Welt. Auf dem angrenzenden Friedhof könnt Ihr das Grab des Bibliothekars und Dichters der Deutschen Nationalhymne, Hoffmann von Fallersleben, sehen.

Leserstimme

Gästestimme abgeben

* Pflichtfelder

Leserstimme

Leserstimme

Alle Gästestimmen lesen

Es wurde noch keine Gästestimme abgegeben