Logo Komm nach - tut mir gut

Energie tanken & Entspannung genießen

Heilkräfte der Natur und attraktive Urlaubsangebote machen den Teutoburger Wald zum "Heilgarten Deutschlands". In 7 Heilbädern, 25 Kur- und Erholungsorten genießen Sie gesunde Urlaubstage: für Wohlbefinden, Fitness und Lebensqualität.

Heilkraft mit Tradition

Die Geschichte des Heilgarten Deutschlands

  • 1767
     

    Gradierwerk in Salzuflen

    Ursprünglich erbaut für die Salzgewinnung spielt das Gradierwerk eine wichtige Rolle bei der Linderung von Atemwegserkrankungen. 2007 eröffnete Bad Salzuflens Erlebnis-Gradierwerk.

  • 1776
     

    Meinberg wird „Curort“

    Denn mit den natürlichen Heilwässern und dem wirkkräftigen Schwefelmoor Bad Meinbergs ließen sich bereits damals zahlreiche Leiden erfolgreich „curieren“.

  • 1782
     

    Herr Graf lädt zur Kur

    In siebter Generation leitet heute die gräfliche Familie von Oeynhausen-Sierstorpff Deutschlands einziges privates Heilbad: Bad Driburg.

  • 1832
     

    Heilquelle in Lippspringe

    Entdeckung der Arminius-Heilquelle - einer Calcium-Sulfat-Hydrogencarbonat-Therme in Bad Lippspringe.

  • 1853
     

    Lennés Kurpark eröffnet

    Bis heute prägt der Kurpark das Stadtbild des Staatsbads Bad Oeynhausen. Entworfen hat ihn Peter Josef Lenné, der Star-Gartenarchitekt des Barock.

  • 1975
     

    Heilbadstatus für Bad Lippspringe

    Nach dem neuen Kurorte-Gesetz des Landes Nordrhein-Westfalen wird Bad Lippspringe „Staatlich anerkanntes Heilbad“.

  • 1995
     

    Urlaub im Heilklima

    Nieheim erhält die staatliche Anerkennung als heilklimatischer Kurort. Und da das Wandern an frischer Luft Appetit macht, gibt es hier zudem das „Westfalen Culinarium“.

  • 1999
     

    Luftkurort wird Kneipp-Heilbad

    Gesundheitsfördernd und ungemein erfrischend beim Wandern: Im Luftkurort und Kneipp-Heilbad Bad Wünnenberg gibt es sieben Wassertretbecken und einen Barfußpfad durch den Aabach.

  • 2007
     

    Jüngstes Heilbad in NRW

    Bad Holzhausen darf seit 2007 den Beinamen „Bad“ führen. Damit ist das traditionsreiche Bauernbad mit seinen heilkräftigen Quellen das jüngste Heilbad Nordrhein-Westfalens.

  • 2011
     

    Ort im „Land der Ideen“

    Höchste Anerkennung: Die VitalWanderWelt ist einer der Preisträger im „Land der Ideen“, einer gemeinsamen Initiative von Bundesregierung und deutscher Wirtschaft.

  • 2014
     

    Urlaubsregion Teutoburger Wald bei NRW-Wettbewerb vorne

    Vier der acht Preisträger des landesweiten Wettbewerbs „Gesund in NRW“ kamen aus der Urlaubsregion Teutoburger Wald. Projekte aus Preußisch Oldendorf, Bad Salzuflen, Horn-Bad Meinberg und dem Kreis Lippe wurden prämiert.

  • 2017
     

    Landesgartenschau Bad Lippspringe

    Unter dem Motto „Blumenpracht und Waldidylle“ präsentiert die Landesgartenschau ein einzigartiges Erlebnis. Prachtvolle Blumenanlage und eine neu inszenierte Waldkulisse mit Jahrzehnten alten Bäumen lockte 593.651 Besucher nach Bad Lippspringe.

  • 2018
     

    200 Jahre Fürstliches Solebad

    Das Staatsbad Salzuflen feiert „200 Jahre Fürstliches Solebad“ und präsentiert im Jubiläumsjahr das Salzufler Salz zum Verfeinern von Speisen, das aus der Salzufler Sole gesiedet wird.

  •  
     
Markus Backes, Teutoburger Wald Tourismus
„Insgesamt sieben Heilbäder mit ihren natürlichen, traditionellen Heilmittel zeichnen die Urlaubsregion Teutoburger Wald, den 'Heilgarten Deutschlands', aus.”