Freizeitradroute "Engelroute"

GPX

PDF

47,27 km lang
Rundweg
Schwierigkeit: mittel
Kondition: leicht
Tolles Panorama
regionale Radtour
  • 04:30 h
  • 253 m
  • 253 m
  • 72 m
  • 157 m
  • 85 m
  • 47,27 km
  • Start: Knotenpunkt 13 (Kreuzung Am Brodhagen/ Grünzug Schloßhofbach) im Stadtbezirk Schildesche
  • Ziel: Knotenpunkt 13 (Kreuzung Am Brodhagen/ Grünzug Schloßhofbach) im Stadtbezirk Schildesche
Namensgeber der Radroute sind die geschnitzten Engel, die sich an den Torbögen vieler Bauernhöfe finden.

Die Engelroute führt Sie überwiegend durch Grünanlagen und über autoarme Straßen zu mehr als 20 dieser Höfe.  Zahlreiche Einkehrmöglichkeiten und Spielplätze an der Strecke laden zu einer Pause ein. Naturliebhaber und Erholungssuchende kommen durch Naturschutzgebiete und ausgedehnte Grünzüge auf ihre Kosten. Da sich die Bauernhöfe  in Privatbesitz befinden, bitten wir Sie, den privaten Bereich zu respektieren. Die meisten Engel können Sie von der Straße aus sehr gut betrachten.

Die Engel: Der Eingang vieler Ravensberger Bauernhäuser ist reich mit Schnitzereien verziert. Auf den Pfosten rechts und links des breiten Tores ranken aus Krügen Weinreben empor, umschwirrt von Vögeln, die an den Trauben picken – und darüber schweben die Engel. Vermutlich waren Johan Friedrich Welhöner und seine Frau Anna Maria Ilsabein Papenbrock die ersten, die 1789 den Torbogen ihres neuen Bauernhauses in Theesen mit Engeln schmückten. Diesen Torbogen finden Sie heute in der Auferstehungskirche Theesen

(!) Abstecher zum Hof Meyer zur Müdehorst (2x 1,3km):
Von 1811 bis 1813 verlief im Schwarzbachtal die Grenze zwischen Frankreich (im Norden) und dem Königreich Westphalen (im Süden). Daran erinnert das hölzerne Schild an der Bachbrücke mit Wegweisern nach Paris und Kassel. Nördlich des idyllischen Schwarzbachtals liegt der Hof Meyer zur Müdehorst. Die großzügige Anlage spiegelt den bäuerlichen Wohlstand vergangener Jahrhunderte wider. Der Eingang des Haupthauses, eines mächtigen Fachwerkbaus von 1791, ist reich mit Schnitzereien verziert.

Die Landschaft: Die sanft gewellte Ebene zwischen Teutoburger Wald und Wiehengebirge ist geprägt durch Bachauen und ackerbaulich genutzte Hochflächen. Die Route führt durch diese hügelige Landschaft entlang einiger schöner Höfe in das Tal der Asbeke und Kinzbeke, das hier unter Naturschutz steht. Um mehr Grünland als Viehweide oder zur Heuerzeugung zu gewinnen, begann man bereits um 1600 mit der Umgestaltung der Landschaft. Die „Wiskenmaker“ begradigten die Bachtäler, flachten die Talsohle ab und verlegten die Bäche an die Seiten der Täler. Es entstanden die Sieke, die diese Landschaft bis heute prägen. Sie ziehen sich wie ein Netz von Lebensadern durch die offene Agrarlandschaft.

Die Bielefelder Grünzugwege: Zwischen den Bielefelder Stadtteilen Brake und Schildesche führt die Route in die Johannisbachaue, wo eine halbwilde Herde von Heckrindern grast. Durch das Anstauen des Johannisbaches ist der Obersee entstanden. Im weiteren Routenverlauf ermöglichen die zahlreichen aneinander gereihten Parks eine fast autofreie Fahrt durch die Stadt am Teutoburger Wald.



Wegpunkte

Start
Knotenpunkt 13 (Kreuzung Am Brodhagen/ Grünzug Schloßhofbach) im Stadtbezirk Schildesche
Bultkamp
Park/Gartenanlage
Obersee
Gewässer

Gut zu wissen

Beste Jahreszeit

geeignet
wetterabhängig

Wegbeschreibung

Die Radroute „Engelroute“ ist vollständig ausgeschildert mit einem Routenzeichen (Engel auf hellbraunem Quadrat).

Du kannst deine Tour auf der Radroute „Engelroute“ unterwegs abkürzen oder verlängern. Denn die Route verläuft innerhalb Bielefelds komplett im Knotenpunkt-Netz. Wegweiser an den Radroutenkreuzungen (den Knotenpunkten) zeigen dir den Weg zum nächsten Ort, zu einer nahegelegenen Sehenswürdigkeit oder zum Bahnhof. Große Tafeln an der Route informieren dich über weitere Freizeit-Radrouten.

Freizeitradrouten Bielefeld


Toureigenschaften

  • Einkehrmöglichkeit

  • Rundweg

Anreise & Parken

NAVIGATIONSADRESSE ( Tourist-Information ) 


Niederwall 23


33602 Bielefeld

Tiefgarage Neues Rathaus.

Stadtbahnlinien 1,2,3 und 4; Haltestelle Rathaus.


Immer wissen, was fährt: Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW : 01806 504030


(20 Cent/  Verbindung aus dem Festnetz sowie maximal 60 Cent/ Verbindung aus den Mobilfunknetzen)

Weitere Infos / Links

Das Faltblatt „Engelroute“ ist kostenlos erhältlich in der Tourist-Information Bielefeld, in den Bezirksämtern und beim ADFC Bielefeld.



Freizeitradrouten Bielefeld


Engel an den Ravensberger Bauernhäusern


Ravensberger Hefte

Literatur

Das Faltblatt „Engelroute“ ist kostenlos erhältlich in der Tourist-Information Bielefeld, in den Bezirksämtern und beim ADFC Bielefeld.

Autor:in

Stadt Bielefeld, Amt für Verkehr

Organisation

Bielefeld Marketing GmbH

Tipp des Autors

Eine Einkehr in einem Bauernhof mit Engel-Torbogen ist lohnenswert:

Bültmannshof in Bielefeld-Schildesche, einem Restaurant mit großer Terrasse am Parkteich (link:) Bültmannshof

Meyer zur Müdehorst in Bielefeld-Dornberg, einem Hofcafé mit idyllischem Garten am Schwarzbachtal (link:) Meyer zur Müdehorst


Hof Meyer-Arend in Herford, einem Biohof mit Mittagstisch und Ladencafé (link:) Hof Meyer-Arend


Engel an Ravensberger Bauernhäusern (PDF-Downloads) https://www.lwl.org/voko-download/BilderNEU/422_002Angermann.pdf

Sicherheitshinweise

Die leicht hügelige Strecke führt über Parkwege, Radwege und ruhige Straßen und ist einfach zu befahren.

Einige Strecken führen über Privatwege. Wir danken den Eigentümern für die Erlaubnis, die Wege nutzen zu dürfen.

(!) Ein Hinweis zu den Bauerhöfen mit Engel-Torbögen: Da sich die Bauernhöfe  in Privatbesitz befinden, bitten wir Sie, privaten Bereich zu respektieren. Die meisten Engel können Sie von der Straße aus sehr gut betrachten.

Karte

Das Faltblatt „Engelroute“ ist kostenlos erhältlich in der Tourist-Information Bielefeld, in den Bezirksämtern und beim ADFC Bielefeld.


Freizeitradrouten Bielefeld

In der Nähe

Anfahrt
Freizeitradroute "Engelroute"
33613 Bielefeld
Naturerlebnis pur
Unser Tipp

Delbrück

© Teutoburger Wald Tourismus / D. Ketz
In Herford
Unser Tipp

Aktiv & Gesund

© Teutoburger Wald Tourismus / H. Tornow
© P. Kötters