LandesGartenSchau-Route - 1. Etappe von Lünen nach Bergkamen

GPX

PDF

11,51 km lang
Fernwanderweg
Direkt vom Hauptbahnhof Lünen aus startet die erste Etappe. Von hier aus geht es am Schloss Schwansbell vorbei durch den Seepark Lünen, dem ersten ehemaligen Landesgartenschau-Gelände der Route. Ihr erstes Etappenziel erreichen Sie nach 11 Kilometern mit der Stadt Bergkamen. Hier können Sie im Römerpark Bergkamen, dem ehemals größten römischen Militärlager nördlich der Alpen, unter anderem eine authentisch rekonstruierte Holz-Erde-Mauer sowie bedeutende Ausgrabungsgegenstände bestaunen.

Lünen liegt im Schnittpunkt zwischen der Metropole Ruhr und dem Münsterland und vereint zwei Regionen. Hier verbindet sich die pulsierende Energie des Ruhrgebiets mit der ländlichen Beschaulichkeit des Münsterlandes. Ein beliebtes Ausflugsziel vieler Erholungssuchender ist der Seepark, das Gelände der ehem. Landesgartenschau 1996. Mit dem Horstmarer See, einem Sandstrand, Spielplätzen, vielen Spazierwegen und einer Discgolf-Anlage bietet er schöne Verweilmöglichkeiten.

Bergkamen - Gönnen Sie sich und Ihrer Familie eine maritime Auszeit im westfälischen Sportboothafen Marina Rünthe. Genießen Sie Urlaubsstimmung beim Blick auf die über 300 Sportboote! Tanken Sie Ihre Akkus im Restaurant, im Café oder in der Cocktailbar wieder auf, bevor es gestärkt mit dem Drahtesel weitergeht. Haben Sie mehr Zeit mitgebracht? Besuchen Sie den Römerpark oder die Bergehalde Großes Holz!

Gut zu wissen

Besucheraufkommen

Wegbeschreibung

Lünen - Bergkamen 11 km


Bergkamen - Hamm 18 km


Hamm - Lippetal 36 km


Lippetal - Oelde 31 km


Oelde - Rheda-Wiedenbrück 21 km


Rheda-Wiedenbrück - Rietberg 12 km


Rietberg - Delbrück 15 km


Delbrück - Bad Lippspringe 23 km


Bad Lippspringe - Paderborn 19 km

Sicherheitshinweise

Bitte achten Sie immer auf die Verkehrstauglichkeit Ihres Fahrrades!

Ausstattung

Wir empfehlen Ihnen einen Fahrradhelm.

Tipp des Autors

Besuchen Sie den Römerpark Bergkamen!


Der Römerpark – bestehend aus einem Teilstück der authentisch rekonstruierten Holz-Erde-Mauer, der Römerabteilung im nahegelegenen Stadtmuseum und dem Archäologischen Lehrpfad – bietet einen besonderen Einblick in die römische Geschichte Bergkamens und der gesamten Region. Vor über 2.000 Jahren eroberten die Römer Teile des heutigen Stadtgebietes und schlugen hier das größte Militärlager nördlich der Alpen auf.


Heute wird den Besucherinnen und Besuchern, ob klein oder groß, ein abwechslungsreiches Programm mit Führungen und Kinderaktionen wie dem „Drusus-Camp“ angeboten. Entspannung ist bei der Römischen Wellness (mit Voranmeldung) angesagt, Gruppen können die kulinarischen Köstlichkeiten der damaligen Zeit genießen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Lünen Hbf

Karte

LandesGartenSchau-Route NRW - Von Lünen über Hamm und Rietberg nach Paderborn


Eine präzise Allwetterkarte im Maßstab 1:50.000 mit Informationen zu Orten und Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke,
Preis: 7,95 EURO, ISBN 978-3-87073-707-8, erhältlich im Buchhandel und bei allen Touristikbüros der angrenzenden Städte


 


Den Flyer zur Route können Sie unter www.lgs-route.de kostenlos herunterladen.

Weitere Infos / Links

Stadt Lünen, Stadtmarketing, Willy-Brandt-Platz 1, 44532 Lünen, Tel. 02306 1041778, tourismus@luenen.de,www.luenen.de


Stadt Bergkamen, Wirtschaftsförderung & Stadtmarketing, Rathausplatz 1, 59192 Bergkamen, Tel. 02307, 965229, stadtmarketing@bergkamen.de,www.bergkamen.de


www.lgs-route.de

Autor:in

Carmen Müller

Organisation

pro Wirtschaft GT GmbH Gütersloh
Tourdaten
Start: Lünen, Hauptbahnhof
Ziel: Bergkamen, Erich-Ollenhauer-Straße

leicht

00:48:00 h

11,51 km

33 m

17 m

45 m

67 m

Naturerlebnis pur
Unser Tipp

Delbrück

© Teutoburger Wald Tourismus / D. Ketz
In Herford
Unser Tipp

Aktiv & Gesund

© Teutoburger Wald Tourismus / H. Tornow
© P. Kötters

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.