Lipperlandweg

GPX

PDF

58,19 km lang
Schwierigkeit: mittel
Kondition: mittel
Tolles Panorama
regionaler Wanderweg
  • 16:48 h
  • 1.389 m
  • 1.008 m
  • 96 m
  • 477 m
  • 381 m
  • 58,19 km
  • Start: 400 kostenlose Parkplätze auf dem Regenstorplatz, Regenstorstraße 6, 32657 Lemgo
  • Ziel: Köterberg, Lügde
Lippe erleben – von der Hansestadt Lemgo zum lippischen Wandergipfel, dem Köterberg

58 km lange Streckenwanderweg von Lemgo, über Dörentrup, Barntrup, Blomberg, Schieder bis nach Lügde.

Startort ist Lemgos historischen Stadtkern. Vorbei am Schloss Brake, einem Wasserschloss der Weserrenaissance und heute Sitz des Landesverbandes Lippe, sowie der ehemaligen Walkenmühle führt der Weg durch das Naturschutzgebiet der Begaauen Richtung Dörentrup-Wendlinghausen. Dort liegt das Innovationszentrum Dörentrup, das als NatourEnergieZentrum das Spannungsfeld zwischen Natur und nachhaltiger Energieerzeugung erlebbar macht.
 
Ab Schloss Wendlinghausen, erbaut Anfang des 17. Jahrhunderts im Stil der Weserrenaissance, durch die Stille des Blomensteiner Waldes, erreicht man Selbeck, einen Ortsteil von Barntrup. Entlang des Höhengrenzweges zwischen Barntrup und Blomberg, über den Beckerberg, geht es an der Schutzhütte nach Süden in Richtung Nelkenstadt Blomberg. Der historische Blomberger Stadtkern, die Burg Blomberg und vor allem die Klosterkirche erzählen lippische Kulturgeschichte.
 
Durch das Dorf Siekholz führt der Weg nach Schieder und den Schiedersee. Schloss Schieder mit seinem Landschaftspark und der historischen Lindenallee bilden das Zentrum des Ortes. Der Weg führt durch die ehemalige Wallanlage Alt Schieder, steil hinauf zum Kahlenbergturm. Ein wunderbarer Rastplatz ist die Schutzhütte am Kammmolchteich im NSG Schwalenberger Mörth.
 
Das „Storchendorf“ Elbrinxen, 1219 als Elmerinchusen erstmals urkundlich erwähnt, beherbergt eine große Storchenkolonie, auch im Winter werden hier einzelne Störche betreut.
 
Entlang des Mühlgrabens des Ilsenbachs, hinauf zur Distelalm oberhalb des Ortsteils Lügde-Henkenbrink, und dann bergab erreicht man die spätmittelalterliche Klosteranlage Falkenhagen. Über den idyllisch gelegenen Silbersieksteich, vorbei an den Lügder Ortsteilen Hummersen und Köterberg naht das Ziel, das „Landschaftskino“ auf dem den Köterberg, der höchsten lippischen Erhebung mit knapp 500 m.

Gut zu wissen

Beste Jahreszeit

geeignet
wetterabhängig

Wegbeschreibung

Startort ist Lemgos historischen Stadtkern. Vorbei am Schloss Brake, einem Wasserschloss der Weserrenaissance und heute Sitz des Landesverbandes Lippe, sowie der ehemaligen Walkenmühle führt der Weg durch das Naturschutzgebiet der Begaauen Richtung Dörentrup-Wendlinghausen. Dort liegt das Innovationszentrum Dörentrup, das als NatourEnergieZentrum
das Spannungsfeld zwischen Natur und nachhaltiger Energieerzeugung erlebbar macht.
 
Ab Schloss Wendlinghausen, erbaut Anfang des 17. Jahrhunderts im Stil der Weserrenaissance,
durch die Stille des Blomensteiner Waldes, erreicht man Selbeck, einen Ortsteil von Barntrup.
Entlang des Höhengrenzweges zwischen Barntrup und Blomberg, über den Beckerberg, geht es an der Schutzhütte nach Süden in Richtung Nelkenstadt Blomberg. Der historische Blomberger Stadtkern, die Burg Blomberg und vor allem die Klosterkirche erzählen lippische Kulturgeschichte.
 
Durch das Dorf Siekholz führt der Weg nach Schieder und den Schiedersee. Schloss Schieder mit seinem Landschaftspark und der historischen Lindenallee bilden das Zentrum des Ortes.
Der Weg führt durch die ehemalige Wallanlage Alt Schieder, steil hinauf zum Kahlenbergturm.
Ein wunderbarer Rastplatz ist die Schutzhütte am Kammmolchteich im NSG Schwalenberger Mörth.
 
Das „Storchendorf“ Elbrinxen, 1219 als Elmerinchusen erstmals urkundlich erwähnt, beherbergt eine große Storchenkolonie, auch im Winter werden hier einzelne Störche betreut.
 
Entlang des Mühlgrabens des Ilsenbachs, hinauf zur Distelalm oberhalb des Ortsteils Lügde-Henkenbrink, und dann bergab erreicht man die spätmittelalterliche Klosteranlage Falkenhagen.
Über den idyllisch gelegenen Silbersieksteich, vorbei an den Lügder Ortsteilen Hummersen und Köterberg naht das Ziel, das „Landschaftskino“ auf dem den Köterberg, der höchsten lippischen Erhebung mit knapp 500 m.

Toureigenschaften

  • Gipfel

  • Einkehrmöglichkeit

  • Mehrtagestour

  • Unterkunftsmöglichkeit

  • Beschilderung

Ausrüstung

Bitte geeignete Kleidung und Schuhwerk wählen.

Anreise & Parken

Öffentliche Parkplätze am Regenstorplatz, Lemgo
Bushaltestellen am Regenstorplatz, Lemgo

Ansprechpartner:in

Lippe Tourismus & Marketing GmbH
Grotenburg 52
32760 Detmold

Autor:in

Lippe Tourismus & Marketing GmbH
Grotenburg 52
32760 Detmold

Organisation

Lippe Tourismus & Marketing GmbH
Grotenburg 52
32760 Detmold

Zahlungsmöglichkeiten

kostenfrei / jederzeit zugänglich

In der Nähe

Anfahrt
Lippe Tourismus & Marketing GmbH
Grotenburg 52
32760 Detmold
Naturerlebnis pur
Unser Tipp

Delbrück

© Teutoburger Wald Tourismus / D. Ketz
In Herford
Unser Tipp

Aktiv & Gesund

© Teutoburger Wald Tourismus / H. Tornow
© P. Kötters