Sigwardsweg - Etappe 9 - Von Großenheerse nach Petershagen

GPX

PDF

12,68 km lang
regionaler Wanderweg
  • 00:48 h
  • 12 m
  • 12 m
  • 31 m
  • 52 m
  • 21 m
  • 12,68 km
  • Start: Windmühle in Großenheerse
  • Ziel: Schloss Petershagen
Die Etappe 9 des Sigwardsweges führt von Großenheerse zunächst in westlicher Richtung nach Raddestorf und später in südlicher Richtung bis nach Ovenstädt.

Der Sigwardsweg führt von Großenheerse zunächst in westlicher Richtung nach Raddestorf und später in südlicher Richtung bis nach Ovenstädt. Das kleine Dorf Raddestorf wird bereits nach 3,5 km erreicht. Hier, in der Lutherkirche Raddestorf, befindet sich die älteste Holzkanzel Niedersachsens aus dem 15. Jahrhundert, ein Relikt aus dem ehemaligen Kloster Nendorf. Im 6 km entfernten Ovenstädt steht eine romanische Apostelkirche, die 1772 zu einer barocken Bauernkirche umgebaut wurde. Die dazugehörige Kirchengemeinde ist eine der drei Urpfarren des Weserraumes und wurde erstmals im Jahr 1204 urkundlich erwähnt. In der Kirche steht ein Taufstein aus dem Jahr 1100. Von Ovenstädt aus führt der Weg die Weser flussaufwärts nach Petershagen. Hier befinden sich das Schloss Petershagen und die St. Petrikirche. Das Schloss wurde 1306 als Fluchtburg der Mindener Bischöfe von Gottfried von Waldeck errichtet. Heute beherbergt es ein Hotel mit Restaurant und Café. Die St. Petrikirche Petershagen wurde 1360 gegründet. Nachdem sie im Jahr 1553 abbrannte, wurde sie zwischen 1615 und 1618 im gotischen Stil als dreischiffige Hallenkirche wieder errichtet.

Stempelstelle: Apostelkirche Ovenstädt

Wegpunkte

Start
Windmühle in Großenheerse
Schloss Petershagen
Burg/Schloss
Apostelkirche Ovenstädt - Petershagen
Kirche

Gut zu wissen

Beste Jahreszeit

geeignet
wetterabhängig

Anreise & Parken

Immer wissen, was fährt: Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW: 01806 504030 (20 Cent/Verbindung aus dem Festnetz sowie maximal 60 Cent/Verbindung aus den Mobilfunknetzen.)

Weitere Infos / Links

Sehenswürdigkeiten:


Wassermühle Harrienstedt-Raddestorf
LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim, Petershagen-Ovenstädt; www.glashuette-gernheim.de
Museumswerkstatt „Phönix“, Petershagen-Windheim; www.phoenix-windheim.de
Haus Windheim No. 2 und Westfälisches Storchenmuseum; www.windheimno2.de
Alte Synagoge Petershagen, Informations- und Dokumentationszentrum zur jüdischen Orts- und Regionalgeschichte; www.synagoge-petershagen.de
Schloss Petershagen (Schlossführungen nach Vereinbarung); www.schloss-petershagen.de
„Altes Amtsgericht“, eines der fast vollständig erhaltenen kleinen Amtsgerichte in Westfalen„Rast im Knast“, im alten Amtsgericht, günstige Übernachtungsmöglichkeit der etwas anderen ArtKath. Kirche St. Johannes


Gut schlafen und gut einkehren, Gästeservice


- in Raddestorf: Samtgemeinde Uchte, Balkenkamp 1, 31600 Uchte,Tel.: 05763 1830, www.samtgemeinde-uchte.de


- in Petershagen: siehe Etappe 7

Autor:in

Mühlenkreis Minden-Lübbecke

Organisation

Mühlenkreis Minden-Lübbecke

Tipp des Autors

Sehr beeindruckend ist die Glashütte Gernheim. Erleben Sie wie Glasmacher mit Pfeife, Holzform und Schere aus glühender Glasmasse Gefäße herstellen.

Sicherheitshinweise

Schwierigkeit: Mittel

In der Nähe

Anfahrt
Sigwardsweg - Etappe 9 - Von Großenheerse nach Petershagen
32469 Petershagen
Naturerlebnis pur
Unser Tipp

Delbrück

© Teutoburger Wald Tourismus / D. Ketz
In Herford
Unser Tipp

Aktiv & Gesund

© Teutoburger Wald Tourismus / H. Tornow
© P. Kötters