Fachwerkdorf Offelten

PDF

Bauwerk / Moderne Architektur
Offelten wird als eines der schönsten Fachwerkdörfer in Westfalen-Lippe bezeichnet.

In großer Dichte sind in Offelten historische, bäuerliche Fachwerkgebäude erhalten, wie sie sich kaum anderswo finden lassen.

Urkundlich erstmalig erwähnt wird das Dorf mit der Bezeichnung "Oflethen" in einer undatierten des Bischofs Thietmar von Minden ( 1185-1206), als die Edelfrau Mathilde von Rickingen Güter u. a. in Offelten der Mindener Domkirche schenkte. Der Ortsname wird auf die Endung "lith" zurückgeführt, worunter man "Bergseite" versteht. So liegt Offelten auch östlich von Preußisch Oldendorf direkt am Berghang des Wiehengebirges. Im Jahre 1556 hatte Offelten 39 bäuerliche Stätten, deren Anzahl im Jahre 1721 auf 49 angewachsen war. Diese Höfe gruppierten sich entlang dem Offelter Bach, der noch heute die Siedlungslinie des Dorfes bildet.

Alle Liebhaber westfälischer Fachwerkbaukunst und bäuerlicher Volkskunde kommen in Offelten auf ihre Kosten, bietet vor Ort doch das Bild eines in Jahrhunderten gewachsenen und nur wenig veränderten Bauerndorfes in Westfalen.

Gut zu wissen

Besucheraufkommen

Allgemeine Informationen

  • Bushaltestelle vorhanden

Zahlungsmöglichkeiten

kostenfrei / jederzeit zugänglich

Autor:in

Touristik Preußisch Oldendorf

Organisation

Stadt Preußisch Oldendorf

In der Nähe

Fachwerkdorf Offelten

Offelter Dorfstraße
32361 Preußisch Oldendorf

05742/ 33 32

doris.rosenbaum@t-online.de

Website

© Teutoburger Wald Tourismus / P. Koetters

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.