Gut Neuhof

PDF

Burg/Schloss

Gut Neuhof

Die Anfänge des Gutes Neuhof reichen bis in das Jahr 1599 zurück, als die Witwe des damaligen Besitzers der Schlüsselburg, Sophie Klencke, aufgrund von Erbstreitigkeiten einen "neuen Hof" am anderen Weserufer gegenüber dem Amtshaus Schlüsselburg bauen ließ. Dieser wiederum musste in den Jahren 1699 bis 1707 einer völligen Neuanlage weichen, die dem Ideal einer barocken Gutsanlage jener Zeit entsprach. Bis zum Jahr 1698 blieb das Gut im adligen Besitz und wurde dann an den lüneburgischen Amtmann Johann Voigt verkauft. 1976 wurde das alte Herrenhaus von außen stilgerecht restauriert und innen zu einem Pflegeheim umgebaut.

Heutige Nutzung: Einrichtung zur Behandlung suchtkranker und psychisch kranker Menschen

Das fast vollständig erhaltene barocke Ensemble beeindruckt nach wie vor durch seine Geschlossenheit. Charakeristisches Merkmal ist die strenge Ausrichtung auf eine Mittelachse, die sich, ausgehend von der Einfahrt, durch das 1704 errichtete Herrenhaus hindurch bis zum achteckigen Pavillion an der Weser fortsetzt.



Gut zu wissen

Öffnungszeiten

Besucher werden gebeten sich im Vorfeld anzumelden.

Allgemeine Informationen

  • Parkplätze vorhanden

Eignung

  • für Gruppen

  • für Individualgäste

  • Senioren geeignet

Fremdsprachen

Deutsch

Zahlungsmöglichkeiten

kein Eintritt möglich

Anreise & Parken

Im Ortsteil Heimsen gelegen

Preisinformationen

Nach Vereinbarung. Ansonsten Preise je nach Veranstaltung.

Ansprechpartner:in

Frau Monika Ziemek
Neuhof 5
32469 Petershagen

Autor:in

Kreis Minden-Lübbecke

Organisation

Mühlenkreis Minden-Lübbecke

In der Nähe

© Teutoburger Wald Tourismus / P. Koetters