Haus Huss

PDF

Historische Stätte
1719 ließ der Regierungsrat Johann Helferich von Huss den barocken Adelshof auf einer großen Hofparzelle errichten. Im Giebel über dem Hauptportal befinden sich die Wappen des Bauherrn und seiner Ehefrau Catharina Hilmers. 1858 verkauften Erben das Gebäude an die schon 1780 gegründete Freimaurerloge „Wittekind“.


Das Logenhaus war bis zu seiner Auflösung durch die Nationalsozialisten einer der wesentlichen gesellschaftlichen Treffpunkte der Stadt. Bei Sanierungsarbeiten 1961 wurde das Gebäude bis auf die ungewöhnlich aufwendige Eichentreppe vollständig entkernt. In den Jahren 1969-92 war hier die Mindener Stadtbücherei untergebracht.

Gut zu wissen

Öffnungszeiten

Nicht bekannt

Zahlungsmöglichkeiten

kein Eintritt möglich

Anreise & Parken

Das Haus Huss befindet sich in der Oberen Altstadt, dem sogenannten Schnurrviertel.

Preisinformationen

Nicht bekannt

Ansprechpartner:in

Minden Marketing GmbH
Firma
Domstr. 2
32423 Minden

Autor:in

Minden Marketing GmbH - Tourist-Information
Domstraße 2
32423 Minden

In der Nähe

Haus Huss
Pöttcherstraße 27
32423 Minden
© Teutoburger Wald Tourismus / P. Koetters

Es scheint, dass der Microsoft Internet Explorer als Webbrowser verwendet wird, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.