Heimathaus Levern

PDF

Historischer Stadtkern
Im Stiftsort Levern wartet ein vielfältiges kulturelles Angebot auf Sie, im historischen Ortskern von Levern können Sie zahlreiche Fachwerkstifthäuser mit dem Wappen der Stiftsdamen über den Hauseingängen und die Doppelkirche begutachten.
Levern wurde im Jahre 969 erstmals urkundlich erwähnt und ist mehrfacher Bundes- und Landessieger im Wettbewerb »Unser Dorf hat Zukunft«. Von 1227 bis 1558 war Levern Sitz eines Zisterzienserinnen-Klosters, das während der Reformationszeit in ein freiweltliches, adeliges Damenstift umgewandelt wurde. Die zahlreichen Fachwerkstiftshäuser mit dem Wappen der Stiftsdamen über den Hauseingängen bilden mit der weithin sichtbaren Doppelkirche (Pfarr- und Klosterkirche) den historischen Ortskern von Levern. In einem 1714 als Pfarrhaus gebauten und heute als Heimathaus genutzten Fachwerkgebäude wird den Besucherinnen und Besuchern eine bedeutsame Ausstellung heimatlichen Kulturgutes geboten, u.a. die Dauerausstellung vom Flachs zum Leinen mit Vorführung an historischen Geräten. Führungen im Ortskern mit Stiftskirche und Heimathaus, sowie Erlebnisführungen mit Stiftsdamen, Ritter Worad, dem Nachtwächter und weiteren Personen aus Leverns 1.000-jähriger Geschichte sind auf Anfrage möglich.

Gut zu wissen

Öffnungszeiten

Das vom Heimatverein Levern getragene Heimathaus ist von April bis September an jedem ersten Sonntag eines Monats von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Zudem kann es immer freitags von 9.30 bis 11.30 Uhr sowie während des Weihnachtsmarktes am zweiten Advents-Wochenende besichtigt werden. Dann werden auch kostenlose Führungen angeboten.

Autor:in

Mühlenkreis Minden-Lübbecke

Organisation

Mühlenkreis Minden-Lübbecke

In der Nähe

© Teutoburger Wald Tourismus / P. Koetters