Kirche St. Stephan

PDF

Kirche
Die Vorgeschichte der heutigen St. Stephans-Kirche geht auf eine Klostergründung in Vlotho zurück.
Heinrich Graf von Oldenburg übertrug im Jahre 1258 einem Zisterzienserorden die Wasserburg Schune, zur Errichtung eines Klosters. Der Orden entsandte Nonnen aus dem Kloster Leeden nach Vlotho. Am 16. März 1258 wurde schließlich das Kloster Segental gegründet. Da das Gebäude aber in dem Überschwemmungsgebiet der Weser lag, wurde 1288 auf dem heutigen Kirchplatz eine neue Klosteranlage errichtet.

Die Klosterkirche wurde erst am 25. Januar 1325 fertig gestellt und von Bischof Ludwig von Minden dem Heiligen Georg geweiht. Diese Namensgebung ist im Laufe der Geschichte aber in Vergessenheit geraten. Während der Mindener Fehde 1368 wurde die Stadt und das Kloster fast völlig zerstört, später aber wieder aufgebaut.

Heute dient die ehemalige Klosterkirche der lutherischen Gemeinde von Vlotho seit der Reformation als St.-Stephans-Kirche als Gotteshaus. 1659/60 wurde das südliche Schiff angefügt.

Gut zu wissen

Besucheraufkommen

Öffnungszeiten

Allgemeine Informationen

  • Bushaltestelle vorhanden

  • Parkplätze vorhanden

Eignung

  • für Familien

  • für Gruppen

  • für Individualgäste

  • für jedes Wetter

  • für Schulklassen

  • Schlechtwetterangebot

  • Senioren geeignet

Fremdsprachen

Deutsch

Sonstige Ausstattung/Einrichtung

  • Kinderspielplatz (im Freien)

Zahlungsmöglichkeiten

kostenfrei / jederzeit zugänglich

Anreise & Parken

Die St. Stephan Kirche liegt direkt im Zentrum und kann somit sehr gut erreicht werden.

Weitere Infos

Immer wissen, was fährt - eine kostenlose Nummer für alle Fälle: Unter 08006 50 40 30 erhalten Bus- und Bahnkund*innen in NRW rund um die Uhr Tarifinformationen, Fahrplanauskünfte und mehr.

Autor:in

Vlotho Marketing GmbH

Lange Straße 111
32602 Vlotho

05733 881188

marketing@vlotho.de

Website

Organisation

Vlotho Marketing GmbH

In der Nähe

© Teutoburger Wald Tourismus / P. Koetters

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.