Steinhorster Becken

PDF

Naturtafel/Infostelle
In den 1970er Jahren wurde, zum Schutz der Städte Rietberg und Rheda-Wiedenbrück vor Hochwässern, an der oberen Ems bei Delbrück-Steinhorst ein Hochwasserrückhaltebecken angelegt.

Der zentrale Stauraum wurde vom Land Nordrhein-Westfalen in einer Größe von ca. 80 Hektar gekauft und als Wasservogelreservat gestaltet. Seit 1990 besteht dort ein Mosaik aus Flachwasserflächen, Inseln und Feuchtgrünland zu beiden Seiten der Ems. Das Steinhorster Becken gilt als der größte von Menschenhand geschaffene Biotop in Nordrhein-Westfalen. In diesem Gebiet finden viele heimische, aber auch viele durchziehende Wat- und Wasservögel störungsfreie Bereiche zum Brüten, Rasten oder zur Nahrungsaufnahme. Fischfressende Vogelarten wie Reiher, Kormoran, verschiedene Taucher und Säger finden in diesem Gebiet einen reich gedeckten Tisch und Schnepfenvögel nutzen die Flachwasserzonen und Schlammbänke zur Nahrungssuche. Das Gebiet ist heute Teil des europäischen Vogelschutzgebietes „Rietberger Emsniederung mit Steinhorster Becken“.

Neben der Vogelwelt hat auch die Artenvielfalt der Libellen und Amphibien im Laufe der Jahre deutlich zugenommen. Darüber hinaus haben sich seltene auf Feuchtgebiete spezialisierte Pflanzenarten eingestellt.

Ein breiter Ringgraben schützt die Kernzone des Naturschutzgebietes vor Störungen. Von der Deichkrone und einem Beobachtungsturm im nördlichen Bereich können die Vögel per Fernglas oder Fernrohr gut beobachtet werden.

Gut zu wissen

Besucheraufkommen

Allgemeine Informationen

  • Parkplätze vorhanden

Zahlungsmöglichkeiten

kostenfrei / jederzeit zugänglich

Anreise & Parken

Am besten erreichen Sie das Naturschutzgebiet Steinhorster Becken über die Neubrückstraße. Aus Richtung Delbrück kommend, fahren Sie nach Steinhorst und dort nehmen Sie am Kreisverkehr die zweite Ausfahrt in die Neubrückstraße. Kurz hinter dem Café Brinkmeier finden Sie den Parkplatz auf der linken Seite und das Steinhorster Becken dann auf der rechten Seite.

Autor:in

lokaler Redakteur

Organisation

Stadt Delbrück / Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit/Stadtmarketing/Wirtschaftsförderung

In der Nähe

© Teutoburger Wald Tourismus / P. Koetters

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.