© Hermannshöhen, Top Trails of Germany, Spreadfilms

Die Externsteine

mythischer Ort im Teutoburger Wald

Alle Ausflugsziele im Überblick

'Stonehenge des Teutoburger Waldes'

werden die Externsteine mitunter genannt

Foto: Teutoburger Wald Tourismus, D. Ketz
© Teutoburger Wald Tourismus, Dominik Ketz

Und wirklich, der Anblick der dreizehn grauen, zerklüfteten Felsen aus Kreidesandstein, die im östlichen Teutoburger Wald bis zu 35 m hoch schroff hervorragen, ist faszinierend. Für einige ein mythischer Kraftort, für andere einfach ein sehr bemerkenswertes Naturdenkmal, zählen Sie heute zu den bekanntesten Natur- und Kulturdenkmälern Deutschlands.

Mythischer Kraftort / imposantes Naturdenkmal: die Externsteine im Teutoburger Wald bei Horn-Bad Meinberg sind eines der attraktivsten Ausflugsziele.

Schon während der Steinzeit waren die Externsteine für unsere Vorfahren mutmaßlich von kultischer Bedeutung. Seit Jahrhunderten sind sie Gegenstand widersprüchlicher Deutungen. Und obwohl Forscher und Archäologen sich fortwährend mit den Steinen beschäftigt haben, fehlen gesicherte Vor-Ort-Funde aus der Eisen-, Bronze- und Jungsteinzeit.

An die Mystik des Mittelalters erinnern alljährlich Feste zur Sommersonnenwende und zur Walpurgisnacht. Neben Esoterikern trifft man dort auf (selbsternannte) Hexen, Druiden, keltische und germanische Glaubensgemeinschaften, die gemeinsam feiern ....

Kreuzabnahme-Relief, Strassenbahn ...

und heute?

Wanderer an den Externsteinen Teutoburger Wald. Foto: Teutoburger Wald Tourismus, Andreas Hub
© Teutoburger Wald Tourismus, Andreas Hub

Das Kreuzabnahme-Relief als Kernstück der Anlage wurde um 1115 bis 1130 auf einer Fläche von ca. 5 x 3,6 Metern gestaltet. Dieses einzigartige Werk einer Großplastik ist nach dem Vorbild byzantinisch geprägter Kleinkunst aus dem Felsen gehauen und verweist auf die heiligen Stätten in Jerusalem.

Dass einmal eine Strassenbahn durch die Externsteine fuhr, ist ein weiteres historisches Kuriosum.

Heute liegen Sie in einem Naturschutzgebiet mit ausgewiesenen 'Naturerlebnispfaden'. Man kann die Externsteine besteigen (gegen Gebühr) und den Blick genießen. Das Informationszentrum bietet unterhaltsam Fakten über Historie und Natur. Zudem führt einer der bekanntesten Wandertrails Deutschlands, die Hermannshöhen direkt an den Externsteinen vorbei. Außerdem die Fernradwege: Europa-Radweg R1 und Römer Lippe Route. Die allermeisten Besucher kommen jedoch mit dem Auto. Natürlich gibt es einen großen Parkplatz. Auf dem etwa 300 Meter langen Weg von dort zu den Steinen liegt die Gastronomie 'Felsenwirt Externsteine'.

Alles in allem ein sehr lohnendes Ausflugsziel nahe Horn- Bad Meinberg und einer der "muss-man-gesehen-haben-Orte" im Teutoburger Wald.

Weiterführende Informationen zu den Externsteinen: