© Bielefeld Marketing GmbH

Museum Huelsmann

  • Bielefeld

Das Museum präsentiert europäische Kunst und internationales Design.

Meisterwerke des europäischen Kunsthandwerks aus Renaissance, Barock und Klassizismus bieten einen kompakten Lehrpfad durch die Stilepochen. Herausragend sind die Bestände an höfischem Tafelsilber, seltenem Porzellan, Glas und Schatzkunst bis hin zu Möbeln, Uhren und wissenschaftlichen Instrumenten. Eine eigene Abteilung bildet die Sammlung asiatischer Kunst. Grundstock der Ausstellung bildet eine prominente Privatsammlung, die 1984 der Stadt Bielefeld gestiftet wurde. Ergänzt wird sie durch den Nachlass der mit dem Rilke-Kreis verbundenen Dichterin Hertha Koenig.

Das Museum Huelsmann befindet sich in der ehemaligen Direktorenvilla der Ravensberger Spinnerei, einem Bau aus dem Jahr 1865. Die Ausstellungsräume in der benachbarten Weißen Villa sind ausdrücklich dem modernen Design gewidmet. Wechselnde Sonderausstellungen in Kooperation mit namhaften Museen des In- und Auslandes erweitern das thematische Angebot ebenso wie ein umfangreiches museumspädagogisches Programm.

Auf der Karte

Ravensberger Park 3

33607 Bielefeld

Deutschland


Tel.: 0521 513767

Fax: 0521 513768

E-Mail:

Webseite: www.museumhuelsmann.de

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
WochentagUhrzeit
Mittwoch - Samstag
14:00 bis 18:00
Sonntag
11:00 bis 18:00
An den Feiertagen 01.05. und 26.12. ist das Museum geöffnet. An allen anderen Feiertagen bleibt es geschlossen.
Preisinformationen

Familien: 3,00 € p.P.

Gruppe (ab 10 Personen): 4,00 € p.P.

Kombi-Karte (Naturkundemuseum, Historisches Museum, Museum Huelsmann): 12,00 €

 

Für Studierende und Auszubildende mittwochs von 14 - 18 Uhr freier Eintritt.

 

Anreise

ÖPNV: Verkehrsgünstig gelegen erreichen Sie das Museum leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Benutzen Sie die Buslinien 21,22 oder 29 ab Jahnplatz bis zur Haltestelle "Ravensberger Park".

 

Parken: Entlang der Bleichstraße und in der Hermann-Delius- Straße (Parkdeck neben der Tankstelle).

Barrierefrei

Die Direktorenvilla ist über einen ebenerdigen Nebeneingang und einen Fahrstuhl im Inneren vollständig barrierefrei zu erkunden. Der Zugang zur Turmvilla ist aus Gründen des Denkmalschutzes vorerst nur über eine Treppe zugänglich.


Was möchten Sie als nächstes tun?