© Stadt Herford

Remensniederhaus

  • Herford

Das schönste spätgotische Fachwerkhaus in Westfalen

Sehenswertes Beispiel für einen bürgerlichen Fachwerkbau ist das Remensniderhaus an der Brüderstraße in Herford. Es wurde 1521 von Heinrich Aldach, genannt Remensnider, erbaut und ist das künstlerisch reichste, spätgotische Fachwerkhaus in Westfalen. Die auf den Knaggen dargestellten Figuren eröffnen dem Betrachter das religiöse Weltbild der Menschen des frühen 16. Jahrhunderts. An höchster Stelle thront Christus, flankiert von vier Heiligen, darunter die Muttergottes, ebenfalls von Heiligen umgeben. Das Erdgeschoss zeigt die sündige Welt. Über der Haustür erscheint der Höllendrachen, und an den Knaggen sind sündhafte Eigenschaften wie Zorn, Schamlosigkeit und Unzucht dargestellt.

 

Weitere Infos: www.fahr-im-kreis.de

Auf der Karte

Brüderstraße 26

32052 Herford

Deutschland


Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Was möchten Sie als nächstes tun?