© Unbekannt

Wulferthaus

  • Herford

Wunderschöne Giebel am Neuen Markt

1560 wurde am Neuen Markt 2 durch den Kaufmann und Ratsherrn Jobst Wulfert das später nach ihm benannte Wulfert-Haus erbaut. Seinen wunderschönen Ziergiebel erhielt es erst 1577/78. Möglicherweise hatte der steinerne Unterbau bis zu diesem Zeitpunkt noch einen Fachwerkaufsatz. Die oberen Geschosse sind aus Backstein gemauert.

Das später auch Biermannsches oder Deutsches Haus genannte Gebäude ist aus mehreren Gründen etwas Besonderes. Das auffällige Zierrat wird heute der Lipperenaissance zugerechnet. Die Mauerflächen sind teilweise mit großen Ornamentmustern durchzogen. In den Giebelstufen schwingen große Schneckenbänder (Voluten). Auf den Mittelstufen des Giebels stehen Adam und Eva, weitere Menschen und Tierköpfe sind eingearbeitet. Das Haus zeigt eindrucksvoll das Selbstbewusstsein des Herforder Kaufmanns- und Bürgertums.

Weitere Infos: www.fahr-im-kreis.de

Auf der Karte

Neuer Markt 2

32052 Herford

Deutschland


Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Was möchten Sie als nächstes tun?