Der Hitgenheierweg in und um Willebadessen

GPX

PDF

12,43 km lang
Rundweg
Schwierigkeit: leicht
Kondition: sehr leicht
regionaler Wanderweg
  • 04:30 h
  • 194 m
  • 194 m
  • 214 m
  • 310 m
  • 96 m
  • 12,43 km
  • Start: Parkplatz am Schleusenberg
  • Ziel: Parkplatz am Schleusenberg

Die Stadt Willebadessen und der Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge laden Sie herzlich ein zu einer Wanderung rund um Willebadessen.

Ein spezieller "Schmetterlingspfad" führt Sie zu Beginn über die Kalktriften. Folgen Sie dem gaukelnden Flug der Falter und lernen Sie Neues und Interessantes über das Leben dieser faszinierenden Tiergruppe kennen.

Wandern Sie auf den Spuren des Hitgenheiers (Ziegenhüters) und entdecken Sie die schönsten Seiten Willebadessens.

 

Ein spezieller "Schmetterlingspfad" führt Sie zu Beginn über die Kalktriften. Folgen Sie dem gaukelnden Flug der Falter und lernen Sie Neues und Interessantes über das Leben dieser faszinierenden Tiergruppe kennen.

Ausgedehnte Schafweiden bedecken die Muschelkalkhänge nördlich von Willebadessen. Auf den ersten Blick wirken die Weideflächen im Sommer sonnenverbrannt und karg. Bei genauerem Hinschauen offenbart sich jedoch eine Artenvielfalt, die ihresgleichen sucht. Abertausende von bunten Blüten recken sich der Sonne entgegen und der Duft aromatischer Kräuter verleiht den Kalktriften ein mediterranes Flair - ein Paradies für Sonnenanbeter wie unsere heimischen Schmetterlinge!
Auf den Kalktriften findet sich auch der größte heimische Enzian, der Kreuzenzian. Der im Mitteleuropa seltene Enzian dient den Raupen eines noch selteneren Bläulings, des Kreuzenzian-Ameisenbläulings, als Futterpflanze. In Mitteleuropa sind beide Arten, Pflanze und Falter, nirgends so häufig anzutreffen wie im Kulturland Kreis Höxter.

Wandern Sie weiter zur Eggequelle, einer sulfathaltigen Mineralwasserquelle.

Bei einem kurzen Abstecher auf den Gewässerökologischen Erlebnispfad erfahren Sie an sieben Stationen Interessantes über unterschiedlichste ökologische Zusammenhänge in Gewässern.

Das Wildgehege bietet vor allem den naturinteressierten Wanderern einiges: Die hier angesiedelten Wildarten sind aus nächster Nähe zu beobachten.

Vom Hitgenheierweg aus lohnt ein kleiner Abstecher in Richtung Skulpturenpark und Klosteranlage.

Von der Vituskapelle aus geht es durch die herrliche Kastanienallee zurück zum Ausgangspunkt.

Wegpunkte

Start
Parkplatz am Schleusenberg

Gut zu wissen

Beste Jahreszeit

geeignet
wetterabhängig

Wegbeschreibung

Start am Parkplatz Schleusenberg, Aufstieg auf den Kamm des Schleusenberges, Überquerung der Kreisstraße 19, Durchwandern der Kalktriften, Abstieg südlich der Selle, Überquerung der Landstraße L 828, Überquerung der Nethe, in südlicher Richtung zur Eggequelle, weiter in südlicher Richtung zum Wildgehege, Waldweg Richtung Bahnhof, den Gleisen folgend bis zum Viadukt, entlang des Rickebaches bis zur L 828, Unterquerung der L 828, weiter zu den Fischteichen, östlich weiter Richtung Waldrand und weiter zur Vituskapelle, durch die Kastanienallee zur L 763 rechts der Fölsener Str. folgen, Überquerung der K 19, zurück zum Ausgangspunkt. 

Toureigenschaften

  • Einkehrmöglichkeit

  • Familienfreundlich

  • Rundweg

Ausrüstung

festes Schuhwerk, Fotoapparat, Fernglas

Anreise & Parken

A 44, Abfahrt Diemelstadt auf B 252 Richtung Scherfede. Bei Scherfede auf L 828 Richtung Willebadessen. Nach ca. 1,5 km der L 828 nach links Richtung Willebadessen folgen. Abfahrt Willebadessen, im Kreisverkehr die Ausfahrt Richtung Stadtmitte/Zentrum. Sie folgen dem Straßenverlauf bis zum Ortsausgang, der Parkplatz befindet sich links von Ihnen, am Fuße des Schleusenberges.
Parkplatz am Schleusenberg (Zum Georgsberg, 34439 Willebadessen)
Bahnhof Willebadessen

Weitere Infos / Links

Stadt Willebadessen
Tourist-Information
Lange Str. 25 a
34439 Willebadessen

Tel.: 05646-595

info@willebadessen.de
www.willebadessen.de


www.erlesene-natur.de

Literatur

Flyer, Der Hitgenheierweg in und um Willebadessen, Stadt Willebadessen in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge.

Autor:in

Ingrid Menzel

Organisation

Stadt Willebadessen

Tipp des Autors

Besuchen Sie die Kalktriften zwischen Mai und August - über 50 Tagfalterarten lassen sich in dieser Zeit entlang des Schmetterlingspfades beobachten. Dieser bietet Ihnen nicht nur traumhafte Ausblicke sondern lädt auch zum Entspannen auf den Landschaftsliegen ein.

Karte

Wanderkarte NRW 1:25.000 - Eggegebirge (Südteil)

In der Nähe

Anfahrt
Der Hitgenheierweg in und um Willebadessen
34439 Willebadessen
Naturerlebnis pur
Unser Tipp

Delbrück

© Teutoburger Wald Tourismus / D. Ketz
In Herford
Unser Tipp

Aktiv & Gesund

© Teutoburger Wald Tourismus / H. Tornow
© P. Kötters