Gehrdener Rundwanderweg

GPX

PDF

3,93 km lang
Rundweg
Schwierigkeit: leicht
Kondition: leicht
regionaler Wanderweg
  • 01:05 h
  • 68 m
  • 59 m
  • 171 m
  • 230 m
  • 59 m
  • 3,93 km
  • Start: Gaststätte "Zur Alten Post"
  • Ziel: Gaststätte "Zur Alten Post"
Auf der kurzen Runde durch und um die Ortschaft Gehrden werden die natürlichen und kulturellen Highlights erwandert.
Es geht direkt hoch auf den Katharienberg. Man durchschreitet eine wunderschöne Allee aus alten ehrwürdigen Linden- und Kastanienbäumen. Der auch als Kreuzweg dienende Weg führt hinauf zur dortigen Kapelle und spielt insbesondere am Osterwochenende eine wichtige Rolle in Gehrden. Ein Laubengang führt durch eine artenreiche Hecke zu einer Streuobstwiese. Diese wird mit Rindern beweidet und hier gibt es auf einem kurzen Abschnitt Alpenfeeling.
Die ehrenamtlich von den Dorfbewohnern gepflegten Obstbäume säumen auch den weiteren Weg. In Gemeinschaftsaktionen finden im Frühjahr Baumschnittaktionen und im Herbst die Ernte statt.
Die früher als Hudewald genutzten Flächen im Norden von Gehrden sind geprägt von Jahrunderte alten imposanten Eichen, die in großen Abständen auf einer Wiese und Feldern stehen. Dazwischen verläuft der Wanderweg und wurden bereits junge Bäume nachgepflanzt, damit der Charakter der Landschaft erhalten bleibt.
Danach geht es wieder hinab in den Ortskern, durch welchen die Öse fließt. Diese wird kurz vor der Ortschaft getrennt in den natürlichen Bachlauf und einen kleinen Mühlkanal. Informationstafeln zum Fischvorkommen säumen den Weg, welcher idyllisch direkt am Mühlkanal entlangführt.
Vor dem Ende der Tour erwarten die Wanderer noch besondere Highlights. In einer Grünanlage steht die prächtige Klosterkirche aus dem 12. Jahrhundert mit einer prunkvollen Ausstattung. Gleich neben- an befindet sich das Schloss Gehrden, ein ehemaliges Klostergebäude, welches heute als Hotel und Restaurant genutzt wird. Im nahegelegenen Schlosspark stehen 2 deutschlandweit bedeutsame Bäume, die 12 -Apostellinde und ein mächtiger Bergahorn.

Wegpunkte

Start
Gaststätte "Zur Alten Post"
Schlosspark Gehrden
Park/Gartenanlage
Ziel
Gaststätte "Zur Alten Post"

Gut zu wissen

Beste Jahreszeit

geeignet
wetterabhängig

Toureigenschaften

  • Einkehrmöglichkeit

  • Rundweg

Autor:in

lokaler Redakteur

Sicherheitshinweise

Ein Teilabschnitt führt über eine Streuobstwiese, welche mit Rindern beweidet wird. Zur Begung mit Rindern gibt der Deutsche Wanderverband folgenden Hinweis:
Rinder sind zwar keine aggressiven Tiere, allerdings beschützen Muttertiere ihre Kälber und können äußerst wehrhaft sein. Machen Sie daher möglichst einen großen Bogen um Herden mit Jungtieren. Wenn dies nicht möglich ist, bleiben Sie ruhig und behalten Sie die Tiere im Blick, während Sie langsam weitergehen.

Für Hundehalter*innen gilt: Führen Sie Ihren Hund an der kurzen Leine. Sollte es doch zu einem Angriff kommen, leinen Sie ihn ab, damit er sich in Sicherheit bringen kann.
Quelle: www.wanderbares-deutschland.de


In der Nähe

Anfahrt
Gehrdener Rundwanderweg
33034 Brakel
Naturerlebnis pur
Unser Tipp

Delbrück

© Teutoburger Wald Tourismus / D. Ketz
In Herford
Unser Tipp

Aktiv & Gesund

© Teutoburger Wald Tourismus / H. Tornow
© P. Kötters