Von der Jesuitenkirche bis zur Wewelsburg - Ein Radrundweg durch das Bürener Land

GPX

PDF

28,90 km lang
Rundweg
Schwierigkeit: mittel
Kondition: mittel
Tolles Panorama
regionale Radtour
  • 02:15 h
  • 366 m
  • 397 m
  • 172 m
  • 376 m
  • 204 m
  • 28,90 km
  • Start: Jesuitenkirche in Büren
  • Ziel: Jesuitenkirche in Büren
Diese 38 km lange Rundtour bietet neben einer anspruchsvollen Strecke auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Rastmöglichkeiten.

Die 38 km lange Mountainbike-Strecke führt über den Alme-Radweg zur Wewelsburg. Von dort geht es über eine lang gezogene Steigung nach Altenböddeken, wo Sie am Soldatenfriedhof vorbei kommen. Über Ahden und Brenken kommen Sie dann wieder nach Büren zurück.

Gut zu wissen

Beste Jahreszeit

geeignet
wetterabhängig

Wegbeschreibung

Startpunkt ist die Jesuitenkirche Büren. Sie folgen dann dem Alme-Radweg nach Wewelsburg über Brenken und Ahden. Ab der Wewelsburg, die auch die Möglichkeit zur Besichtigung bietet, fahren Sie Richtung Altenböddeken bergauf.

Dort fahren Sie an der Meinolfuskapelle vorbei in Richtung Forsthaus Altenböddeken. Hier biegen Sie links auf die L 818 und folgen ihr etwa 1 km. Dann biegen Sie rechts ab und fahren über den Ahdener Talweg bis zur K 21. Hier biegen Sie links ab in Richtung Ahden und gelangen so wieder auf den Alme-Radweg, der Sie zurück nach Büren führt.

Toureigenschaften

  • Rundweg

Anreise & Parken

A44/A33 Abfahrt Büren, Ausschilderung Büren folgen
Parkplatz am Haus des Handwerks oder an der Stadthalle (Fürstenberger Straße)

Weitere Infos / Links

Autor:in

Stadt Büren

Organisation

Stadt Büren

Sicherheitshinweise

Achten Sie immer auf die Verkehrssicherheit Ihres Fahrrades. Zu Ihrer eigenen Sicherheit und als Vorbild empfehlen wir das Tragen eines Fahrradhelmes.

In der Nähe

Anfahrt
Von der Jesuitenkirche bis zur Wewelsburg - Ein Radrundweg durch das Bürener Land
33142 Büren
Naturerlebnis pur
Unser Tipp

Delbrück

© Teutoburger Wald Tourismus / D. Ketz
In Herford
Unser Tipp

Aktiv & Gesund

© Teutoburger Wald Tourismus / H. Tornow
© P. Kötters